,

Schulen im Aufbruch - Eine Anstiftung

(1)
Hardcover
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine globalisierte Welt, ihre hohe Veränderungsdynamik, die steigende Informationsflut und vieles mehr machen ein neues, zeitgemäßes Verständnis von Lernen und Bildung erforderlich. Das Lernen in sinnvollen Zusammenhängen, selbstbestimmt und mit Begeisterung, das Lernen im Leben, Erfahrungen von Selbstwirksamkeit, Wertschätzung, Anerkennung und Beziehung – das macht Lernprozesse erfolgreich.

Eine solche Kultur der Potenzialentfaltung ist weit mehr als das ABC des Wissens. Sie erfordert, Schule neu zu denken.

Um Schulen auf dem Weg zu Schulen der Potenzialentfaltung zu unterstützen, gründeten Margret Rasfeld, Stephan Breidenbach und Gerald Hüther die Initiative Schule im Aufbruch. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass jede Schule zu einem Ort wird, an dem Schülerinnen und Schüler ihre Talente entdecken und ihre Potenziale entfalten können. Sie versteht sich als Plattform, Ressource und lernendes Netzwerk für eine Lernkultur der Potenzialentfaltung, das Schulen einlädt, inspiriert und ermutigt, den eigenen Weg zu finden, um eine Schule im Aufbruch zu werden.

Bildung geht jeden an. Dieses Buch geht jeden an. Es stellt grundsätzliche Fragen, es zeigt Wege zu Lernlust statt Schulfrust. Kinder und Jugendliche entfalten ihr Potenzial – ihre Entdeckerfreude, ihre Gestaltungslust, ihre Kreativität und Offenheit, ihre Zukunftskompetenz. Der notwendige Wandel kann nur eigeninitiativ von Menschen vor Ort umgesetzt werden. Immer mehr Schulen machen mit. Aber auch Bildungspolitiker und Topmanager unterstützen die Initiative – für eine menschengerechte Lebens- und Arbeitswelt.

Die Zeit ist reif. Jede und jeder ist gefragt und wichtig.

Dieses Buch ermutigt und stiftet an. Begeben auch Sie sich mutig auf den Weg.

  • Weil Schule sich ändern muss

  • 8,5 Mio. Schulkinder und 800.000 Lehrer in Deutschland

  • Lernen statt Pauken

  • Schule - das Zukunftsthema Deutschlands


Hardcover, Pappband, 160 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
3. Aufl. 2018
ISBN: 978-3-466-31030-2
Erschienen am  01. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Schönes Buch über eine tolle Initiative

Von: David Hörmeyer aus Berlin

22.09.2018

Hier wird eine moderne Lern- und Schulkultur nicht nur beschrieben, sondern auch umgesetzt. "Das Ziel einer Schule im Aufbruch ist es, Kinder und Jugendliche darin zu stärken, ihren Handlungsmut, ihr Querdenken und ihren Innovationsgeist als Zukunftsgestalter in unsere Gesellschaft einzubringen." Eine schöne Anstiftung dazu, Schulen zu Orten, die nicht nur Mathe, das Einmaleins, Rechtschreibung oder Grammatik unterrichten sondern Eigeninitiative und Zukunftskompetenz.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Margret Rasfeld ist Schulleiterin der Evangelischen Gemeinschaftsschule Berlin-Zentrum. Als Visionärin und vielfach ausgezeichnete Bildungsinnovatorin inspiriert und berät die gefragte Referentin mittlerweile unzählige Schulen im deutschsprachigen Raum, die sich auf den Weg zu einer Lernkultur der Potenzialentfaltung aufmachen. Im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin war sie eine der Kernexperten im Themenstrang „Wie werden wir lernen?“. 2013 erhielt Rasfeld den Querdenker-Award in der Kategorie »Vordenker«.

Stephan Breidenbach arbeitet als Hochschullehrer, Mediator und Unternehmer. Er ist Gründer gesellschaftlicher Veränderungsprojekte (u.a. betterplace.org) sowie sozial und ganzheitlich ausgerichteter Unternehmen. Im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin koordinierte er den Themenstrang „Wie werden wir lernen?“. In seiner Arbeit will er eine bewusstere Kreativität für soziale und politische Veränderungen freisetzen und diese in Projekten, Organisationen und Unternehmen Wirklichkeit werden lassen.

www.schule-im-aufbruch.de

Zur AUTORENSEITE

Stephan Breidenbach arbeitet als Hochschullehrer, Mediator und Unternehmer. Er ist Gründer gesellschaftlicher Veränderungsprojekte (u.a. betterplace.org) sowie sozial ausgerichteter Unternehmen. Im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin koordinierte er den Themenstrang „Wie werden wir lernen?“. In seiner Arbeit will er eine bewusstere Kreativität für soziale und politische Veränderungen freisetzen und diese in Organisationen und Unternehmen Wirklichkeit werden lassen.

Zur AUTORENSEITE