VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Solange es hell ist

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,00 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 23,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-16515-7

NEU
Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ein unvergesslicher Roadtrip für Fans von Wolfgang Herrndorf und Andreas Steinhöfel

Eine Irrfahrt von Leuchtturm zu Leuchtturm, ein verschollener Vater, zwei kleine Geschwister im Schlepptau: Manchmal, wenn sie nach Mitternacht aufs Meer schaut, kommt es Mika (15) vor, als ob die Pause zwischen zwei Lichtzeichen ewig dauert. „Man wartet und wartet, die Nacht wird immer schwärzer, aber irgendwann dann kommt es doch. Und solange es hell ist, für diesen kurzen Moment, ist plötzlich alles ganz einfach. Du siehst den Weg wieder“.

»Ein unvergesslicher Roadtrip - poetisch und philosophisch.«

nur-noch-eine-seite.jimdo.com (15.03.2018)

Alexandra Kui (Autorin)

Alexandra Kui wurde 1973 in Buxtehude geboren. Sie studierte Soziologie, Politikwissenschaften und Sozialgeschichte in Hamburg und arbeitete für verschiedene Tageszeitungen, bevor sie anfing, Bücher zu schreiben. »Solange es hell ist« ist ihr fünfter Roman für Jugendliche.

»Ein unvergesslicher Roadtrip - poetisch und philosophisch.«

nur-noch-eine-seite.jimdo.com (15.03.2018)

»Eine Reise ins Ungewisse und das Schicksal von Kindern. Das Buch ist absolut lesenswert und eignet sich besonders für Fans von Roadtrips.«

Jup!Berlin (26.03.2018)

»Es ist eine ausgelassene Geschichte mit ganz eigener Stimmung und herzzerreißenden Charakteren.«

mrslesemaus.blogspot.de (25.03.2018)

»Der Autorin schreibt auf eine warmherzige und gefühlvolle Art.«

http://www.leselupe.de/blog/ (23.04.2018)

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16515-7

€ 17,00 [D] | € 17,50 [A] | CHF 23,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

NEU
Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Roadtrip der einem in Erinnerung bleibt

Von: angi.dreambook Datum: 16.05.2018

https://angi-dreambook.blogspot.co.at/

Für gewöhnlich bin ich bei Büchern von deutschen Autoren eher skeptisch gegenüber, gerade bei so einer heiklen Thematik wie es sich in diesem Werk aufbaut!

Man begleitet die 15-jährige Mika und ihre Geschwister, Penny und Elias, auf einen Roadtrip, auf welchem sie das ein oder andere Gesetz verstoßen und sich auf die Suche nach einem Leuchtturm begeben, den ihre Mutter immer zeichnete. Die ganze Zeit über fragt man sich, weshalb Mika plötzlich beschlossen hat ihre Geschwister auf diese irrwitzige Fahrt mitzunehmen. Mit dieser ständigen Frage im Kopf konnte ich mich nicht mehr von dem Buch losreißen und musste einfach wissen was es bei diesem Abenteuer auf sich hat und ob sie es am Ende tatsächlich schaffen würden den richtigen Leuchtturm zu finden.

Es gab Momente, da konnte man über Mika nur den Kopf schütteln, aber im Grunde wunderten ihre Taten eigentlich gar nicht, da sie ja 15 ist und es nicht besser weiß. Jeder in so einem Alter hat nun mal seinen eigenen Kopf und wie Alexandra Kui es geschafft hat diese Charaktere so lebhaft wirken zu lassen, macht die Geschichte nur umso besser in meinen Augen.

Natürlich gab es hier und da Schwachstellen, die mich stutzig werden ließen (auf die ich aber nicht genauer eingehen werde, weil ich sonst noch spoilern würde), aber im Grunde fand ich das Buch durchaus gelungen.



Fazit

Eine solide Grundidee, die es schafft einen in den Bann zu ziehen. Mit den 300 Seiten und kurzen Kapiteln, die es zu lesen gilt, hat man die ständige Motivation weiter zu lesen. Und auch wenn die Charaktere einen manchmal den letzten Nerv rauben, lohnt es sich diesem Buch eine Chance zu geben!

Das Buch bringt einen echt zum nachdenken...

Von: MaikeSoest Datum: 07.05.2018

maikelovesreading.blogspot.com

Inhalt

Eine Irrfahrt von Leuchtturm zu Leuchtturm, ein verschollener Vater, zwei kleine Geschwister im Schlepptau: Manchmal, wenn sie nach Mitternacht aufs Meer schaut, kommt es Mika (15) vor, als ob die Pause zwischen zwei Lichtzeichen ewig dauert. „Man wartet und wartet, die Nacht wird immer schwärzer, aber irgendwann dann kommt es doch. Und solange es hell ist, für diesen kurzen Moment, ist plötzlich alles ganz einfach. Du siehst den Weg wieder“.

(Quelle: randomhouse.de)


Meine Meinung

Ich fange mal wieder mit den Charakteren an: Mika ist wirklich ein wundervoller Charakter,sie hat viele Ecken und Kanten,ist aber trotzdem unglaublich liebenswert,gerade ihre bescheuerten Ideen fand ich ganz besonders sympathisch. Penny ist eine kleine streitsüchtige Zicke,die aber das Herz am rechten Fleck hat. Elias ist gleichermaßen niedlich,wie nervig =D

Ich war dermaßen begeistert von diesem Buch,dass ich es fast in einem durch gelesen habe,bis ich dann doch zu müde wurde,aber am nächsten Tag habe ich die letzten Paar Seiten direkt morgens gelesen,weil ich nicht bis abends warten konnte. Der Schreibstil ist was ganz besonderes,aber nicht im schlechten Sinne,ganz im Gegenteil, ich bin ein großer Freund von Kraftausdrücken und davon gibt es hier auf jeden Fall genug.Kein Witz =P

Das Buch ist dermaßen spannend und geheimnisvoll,dass ich es etwas schade fand,als am Ende genau das passiert ist,was ich von Anfang an vorrausgesehen hatte,ABER das heißt auf keinen Fall,dass ich mit dem Ende nicht zufrieden war,ich bin wunschlos glücklich. Ich mag keine offenen Enden und hier wurde alles aufgelöst was ich wissen wollte,also habe ich nichts zu meckern.


Fazit

Was soll ich sagen? Anfang toll,Mitte toll,Ende toll und außerdem noch drei supertolle Protagonisten,was will man mehr?! Verdiente 5 von 5 Sternen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin