VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Sonnentochter - Das Lied der Seide Band 1

Ab 11 Jahren

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-15756-5

Erschienen: 25.08.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Feuer und Eis: Im Reich der Sternenkönigin

Fremde waren sie schon immer – Maia und ihr Vater Tareth, der Seidenweber, die einst an Land gespült wurden wie Strandgut und beim Klippenvolk eine neue Heimat fanden. Doch was ihr wahres Schicksal ist, erfährt Maia erst an ihrem 13. Geburtstag: Sie ist die Sonnenfängerin, die verloren geglaubte Prinzessin eines fernen Reiches. Ein Reich, das vergiftet ist von Hass und Eifersucht und das nur Maia allein retten kann. So tritt sie eine Reise an, die sie ans andere Ende ihrer Welt führen wird, durch unglaubliche Abenteuer und tödliche Gefahren. Sie wird lernen, wer ihre wahren Freunde sind und wer ihre schrecklichsten Feinde. Und sie muss sich entscheiden: Ist sie bereit, ihr Schicksal anzunehmen – auch wenn sie damit verliert, was ihr am teuersten ist?

"Sheila Rance schafft es liebevoll und mitreißend aufzuzeigen, dass alles möglich ist, wenn man es schafft, daran zu glauben"

BIZZ (01.09.2014)

Sheila Rance (Autorin)

Sheila Rance ist am Meer aufgewachsen – deshalb beginnen Maias Abenteuer in „Sonnentochter“ hoch auf den Klippen über dem Ozean. Die Autorin schrieb die Geschichte, während sie an der Bath Spa University einen Studiengang über Kinder-und Jugendliteratur absolvierte, und gewann damit auf Anhieb den United Artists Preis für das vielversprechendste Roman-Debüt. Sheila Rance ist Lehrerin mit dem Spezialgebiet Legasthenie und lebt heute in Sussex.

"Sheila Rance schafft es liebevoll und mitreißend aufzuzeigen, dass alles möglich ist, wenn man es schafft, daran zu glauben"

BIZZ (01.09.2014)

"Maia ist eine sympathische Protagonistin, es lohnt sich, sie näher kennenzulernen."

HARKE am Sonntag (09.11.2014)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: Suncatcher #1
Originalverlag: Orion, UK

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 464 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-15756-5

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 25.08.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tolle zeichnungen spannende Geschichte

Von: Buchrättin Datum: 28.08.2014

Maia und ihr Vater sind Schiffbrüchige. Sie versuchen sich in die Gemeinschaft des Klippenvolkes einzufügen. Tareth, Maias Vater, ist ein Seidenweber und wird trotz seiner Gehbehinderung sehr geschätzt bei diesem Volk. Die beiden leben mit dem Tier des Vaters zusammen, einem Adler.
Maia wird 13 und erfährt dort von der Wächterin des Volkes ihre wahre Aufgabe. Sie ist eine Sonnenfängerin.
Maia hat bei ihren Streifzügen ein Nest von Echsen entdeckt und dabei einen Jungen beobachtet, Kodo vom Volk der Echsenhüter.
Was erwartet Maia in ihrem Leben? Was bedeutet es für sie eine Sonnenfängerin zu sein?


Ein wirkliches Highlight in diesem Jugendbuch sind die tollen Zeichnungen zu Beginn jedes Kapitels, die jeweils eine kurze Szene aus der Geschichte abbilden.
Die Geschichte um Maia fand ich sehr spannend zu lesen. Maias Herkunft klärt sich im Lauf der Geschichte.
Ich fand das Buch nicht zu ausführlich beschrieben. Es beschränkt sich schon auf die Handlungen der Personen und stellt diese in den Mittelpunkt. Das Zusammenleben mit den verschiedenen Tieren, das war auch ein schönes Merkmal in der Geschichte. Auch die Mystik, die in diese Geschichte verwoben ist, ein wenig märchenhaft mit einer spannenden Geschichte um die 13jährige Maia und den Jungen Kodo vom Volk der Unberührbaren.
Die Figuren in der Geschichte fand ich sehr gut ausgeformt und das Kopfkino läuft auf Hochtouren.
Die Schrift ist recht groß gehalten und die Geschichte lässt sich wirklich fesselnd und spannend lesen.

Eine Empfehlung für Jugendbuchleser, die ein wenig Mystik, Abenteuer und Fantasie bevorzugen.

Voransicht