VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Spirit Yoga Aufrecht, stark und klar im Leben

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 28,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-579-08674-3

Erschienen:  25.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine neue Lebensweise für alle Suchenden: »Spirit Yoga«

Yoga mit seiner 2.000 Jahre alten Tradition gewinnt aktuell an immer größerer Bedeutung in unserer geforderten Gesellschaft. Denn Yoga führt zum Wesentlichen zurück, zu einem freien Durchatmen, einer ungeahnten Gelassenheit und damit zu einer besonderen Autonomie. »Spirit Yoga« ist eine von der Autorin entwickelte und gelebte Philosophie mit einer intensiv durchdachten Essenz verschiedener selbst erprobter Yoga-Lehransätze. Ihr gelingt es, die fernöstlichen Wurzeln des Yoga mit dem Esprit des Westens zu verbinden. Wer möchte nicht - wie Patricia Thielemann - von sich sagen können: »Ich bin mir selbst genug.«?

»Es geht nicht darum, seine Muskeln zu perfektionieren, sondern um die Erfahrung, in sich zu ruhen, die Einheit aus Körper und Geist zu spüren.
Natürlich geschieht über den Weg der körperlichen Kräftigung eine Stärkung des Rückgrats. Schon dadurch wird man anders und ist kein Blatt im Wind mehr. Plötzlich spürt man Stärke, entwickelt Resilienz. Auch Scheitern ist keine Bedrohung mehr. Yoga gibt uns Schubkraft, alles da draußen riskieren zu können. Und es ist gleichgültig, wer uns bewertet. Durch diese Haltung entsteht ein wacher Kämpfergeist, eine Kraft, die sich nicht annullieren lässt, auch wenn es schwere Momente gibt. Mit Yoga trainieren wir einen langen Atem, Zentriertheit und bauen damit eine unerschütterliche Widerstandskraft auf.« Patricia Thielemann

  • Vom Ich zum Wir

  • Wie Spirit Yoga die Gesellschaft verändert

  • Die Philosophie hinter der Yoga-Praxis

  • Ein grundlegendes Sachbuch von der Yoga-Fachfrau Deutschlands

»... Spirit Yoga bildet eine Brücke zwischen den westlichen und traditionellen Yoga-Stilen.«

SPIEGEL online

Patricia Thielemann (Autorin)

Patricia Thielemann hat Spirit Yoga begründet. Sie blickt auf eine langjährige Praxis als Yoga-Lehrerin in den USA und Europa zurück. Seit mehreren Jahren bildet sie erfolgreich Yogalehrer aus und weiter. Patricia Thielemann lebt mit ihren Kindern in Berlin.

www.spirityoga.de

»... Spirit Yoga bildet eine Brücke zwischen den westlichen und traditionellen Yoga-Stilen.«

SPIEGEL online

»Und am Abend fühle ich meinen Körper mit einer Zufriedenheit, als hätte ich den ganzen Tag gegärtnert.«

Frankfurter Rundschau

»In ihrem Buch lotet Patricia Thielemann sämtliche Aspekte des Yogas aus und verrät, wie wir den Alltag besser bewältigen.«

Freizeit Woche (28.09.2017)

»Das Buch [...] schafft es, das klassische Yoga mit der heutigen Lebensweise zu verbinden.«

Avanti (03.01.2018)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-579-08674-3

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen:  25.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Einblick in das Leben von Frau Thielemann und die Entstehung von Spirit Yoga

Von: Sabrina Datum: 06.10.2017

sabrinas-buchwelt.blogspot.de/

Wieso habe ich mich für dieses Buch interessiert? Zum Einen finde ich Biographien von starken, authentischen Menschen, die etwas wagen interessant zum anderen habe ich selbst auch schon ab und an darüber nachgedacht mal einen Yoga-Kurs zu machen. Nicht weil es so angesagt und hipp ist, sondern weil ich als Mama von drei kleinen Kindern, Ehe- und Hausfrau, oft einfach nur gestresst bin und meine Probleme damit habe gelassen zu sein. Innere Ruhe und Gelassenheit zu finden ist also ein Herzenswunsch, auch um mit meinen Lieben gelassener umgehen zu können.

Patricia Thielemann steigt mit einer kurzen Autobiographie ein. Wir erfahren etwas über ihr Elternhaus, die Probleme, die es gab und, dass es für sie als Kind keine feste Konstante gab. Dann erfahren wir etwas über ihre Lehrjahre in Los Angeles und, dass sie Yoga so nicht leben wollte - und damit wird "Spirit Yoga" geboren.

Sehr mutig finde ich die Geschichte der Eröffnung ihres ersten Studios, was sich jedoch schnell gefestigt hat, dann folgen auch noch Yoga Zentrum zwei und drei - es ist eine Erfolgsgeschichte. Eine Erfolgsgeschichte nicht nur für Frau Thielemann, ebenso für ihr Klientel, aber auch die Lehrer, die die Möglichkeit bekommen ihre Ausbildung bei Frau Thielemann zu machen.
Über die einzelnen Bestandteile erfahren wir auch mehr im Buch, denn es sind nicht nur die Übungen, sondern auch die ganze Philosophie, die dahinter steht und der Aufbau einer Einheit, bei der sich die Kursteilnehmer ganz auf sich und ihr Selbst konzentrieren können.

Ein ebenfalls sehr interessanter Teil des Buches sind die Gespräche mit verschiedenen Personen, wie z.B. Pater Christoph Kreitmeir und auch Schriftsteller Daniel Kehlmann. Es ist interessant die Gespräche zu verfolgen und einen tieferen Einblick zu gewinnen.
Und natürlich dürfen am Ende die wichtigsten Yoga-Haltungen für Frau Thielemann nicht fehlen.

"Spirit Yoga" ist ein Buch aus dem man einiges mitnehmen kann - es ist ein wenig Biographie der Autorin, viel Theorie und Philosophie, und auch mit einem kleinen Praxisteil ausgestattet. Ein gutes Buch, wenn man einfach mal in die Thematik "Yoga" reinschnüffeln möchte!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (eBook)

Gut geplant

Von: Bücher in meiner Hand Datum: 17.04.2018

www.buecherinmeinerhand.ch

Seit Milena Mosers "Schlampenyoga" mag ich Yoga-Biografien. Und da ich vor einigen Jahren den Film "Im Kopfstand zum Glück" über die Ausbildung zum Spirit Yogalehrer gesehen habe und dort zum ersten Mal Patricia Thielemann in Aktion sah, war ich sehr neugierig auf ihr neues Buch. Im Film kam die Spirit Yoga Gründerin sehr kühl rüber, deshalb war ich sehr gespannt, wie sie ihre Biografie erzählt.

Das Buch beginnt mit einem Biografieteil. Danach erzählt die Autorin über die Gründung des Berliner Spirit Yoga Studio. Es folgt ein langer Teil über die Philosophie ihres Yogastils und über diese Community. Gespräche mit Promis bilden den vorletzten Teil. Beschreibungen von Thielemanns Lieblingsyogahaltungen schliessen das Buch ab.

Am interessantesten fand ich den Biografieteil, in dem die Autorin ein wenig über ihre Kindheit erzählt, wie sie zum Yoga kam und bei wem sie gelernt hat. Von mir aus hätte er ausführlicher sein können, gerade was ihren Yoga-Werdegang betrifft. Den Philosophieteil fand ich langatmig, denn sie beschreibt unter anderem, dass sie Yoga nicht mit östlicher Philosophie und Esoterik versehen möchte. Einige gute Ansätze sind vorhanden, doch später widerspricht sie sich. Vielleicht eignet sich ein Buch schlichtweg nicht um solche Feinheiten anzusprechen - die Autorin müsste genau definieren, was sie unter Esoterik einordnet und was sie unter Selbstoptimierung versteht.

Unter "Community" wird vor allem über das Ausbildungsangebot zum Spirit Yoga Lehrer geschrieben. Hier geht die Autorin zu stark auf die Lehrerausbildung ein, es wirkt wie Werbung. Dadurch macht es den Anschein das ganze Buch sei mehr ein Handbuch für ihr Teacher Training, was ich schade finde. Jede Geste sei geplant (S.43/158) schreibt sie weiter - genauso fühlt sich nicht nur das Buch, sondern auch die Yogastunde (z.B. bei Yogaeasy) an. Als Pädagogin und Tanzlehrerin muss ich ihr in einigen Punkten widersprechen: eine gute Lektion ist keine, die sich 100% an die geplante Lektionsgestaltung hält, sondern eine, die sich spontan ändern lässt, wenn es die Situation erfordert. Seinen eigenen Stil als Lehrer zu entwickeln sollte jeder, die Autorin machte dies ja auch.

Die aufgezeichneten Gespräche mit Pater Christoph Kreitmeir und dem Zenpraktizierenden Werner Arnold, mit Neurobiologe Joachim Bauer, mit den Autoren Daniel Kehlmann und Tilmann Haberer, Dr. Rebekka Reinhard, Künstler Tino Seghal und Tanzkritikerin/Yogalehrerin Wiebke Huester hätte es für mich nicht gebraucht.

Das Buch kommt sehr rational daher, mir fehlt das Spontane und das Spass haben an der Sache. Der Ansatz jedoch wäre gut, doch es wird sehr leidenschaftslos erzählt und geht mir zu stark in Richtung Selbstvermarktung. Besonders, weil Erfreuliches wie auch allfällige Rückschläge emotionslos in ein, zwei Sätzen abgehandelt werden. Die Autorin gibt quasi nur Eckdaten bekannt, ihre persönliche Gefühlslage bleibt aussen vor, und bestätigt somit meinen Eindruck vom Film.

Wer persönlichere und humorvollere Bücher über Yoga-Lebenswege mag, dem empfehle ich die Bücher von Kerstin Rübensamen, Milena Moser, Suzanne Morrison und Claire Dederer.

Fazit: Wer es nüchtern mag, ist mit Spirit Yoga gut bedient; ebenso all jene, die sich überlegen den Spirit Yoga Lehrgang zu besuchen. Für diese Leser kann das Buch eine tolle Entscheidungshilfe sein und sie wissen nach der Lektüre, was sie im Spirit Yoga erwartet.
3.5 Punkte.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autorin