Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn

Mit Illustrationen von Thorsten Saleina
Ab 8 Jahren
(7)
Hardcover
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Attacke auf Nase und Lachmuskeln – hier kommt Dieter, das Stinktier!

Jessicas Einhorn ist verschwunden! Und auch wenn Zora und ihre Freunde Jessica nicht sehr mögen (und noch weniger ihr rosa Einhorn), so betrifft es sie doch auch. Denn jeder, der ein magisches Tier hat, weiß, dass es sich nicht weiter als 5 Meter von seinem Menschen entfernen kann. Sind nun alle Tiere in Gefahr? Gemeinsam begeben sich die Freunde auf die Suche und machen eine unheimliche Entdeckung: Jemand scheint das Einhorn und auch andere magische Tiere in einem alten, verlassenen Vergnügungspark gefangen zu halten. Klar, dass die Kinder jetzt alles dafür tun, um dem Entführer das Handwerk zu legen, allen voran Dieter, die kleine Stinktierbombe!

»Witzig, spannend, voller Leben.«

Rhein-Main-Zeitung (22. April 2017)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Thorsten Saleina
Hardcover, Pappband, 208 Seiten, 15,5 x 21,0 cm
Mit s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-570-17398-5
Erschienen am  20. März 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Stinktier & Co-Reihe

Leserstimmen

*Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn*

Von: Mama KunterBunt

29.08.2017

*Stinktier & Co - Stunk in der Geisterbahn* Magische Tiere und ein verschwundenes Einhorn machen diese Geschichte des Cbj zu einem ganz besonders spannenden Erlebnis. Zora hat auch seit ihrem Geburtstag ein fabelhaftes Tier – das Stinktier Dieter… dass hört sich komisch an, aber alle haben hier ein Totemtier mit dem sie im Team leben. Doch plötzlich werden immer mehr magische Tiere vermisst.. und als heraus kommt dass in den Vergnügungsparkt entführt worden sind beginnt das richtige Abenteuer in der Geisterbahn. Zwischen gruseligen Skeletten und unheimlichen Gestalten machen sich Zora und ihre Freunde auf Suche. Eine kunterbunte und sehr spannende Geschichte für Kinder ab 8 Jahren.

Lesen Sie weiter

Dieter stinkt und stänkert wieder

Von: familienbuecherei

19.07.2017

Dieter, seiner Aussage nach das schönste und klügste Stinktier der Welt und Zoras magischer Begleiter, stürzt sich in das nächste Abenteuer. Das eigentlich Unmögliche ist geschehen: Mathilde, Zebra und magisches Begleittier von Nora (Zoras große Schwester) ist verschwunden. Normalerweise können sich Mensch und magischer Begleiter maximal 5 Meter voneinander entfernen, bevor sie gegen eine unsichtbare Mauer rennen. Wer einmal zu seinem 10. Geburtstag einen magischen Begleiter bekommen hat, wird diesen bis zu seinem Lebensende nicht mehr los. Also WAS IST DA PASSIERT? Und dann verschwindet auch noch Jessicas Einhorn und der Wolf von Herrn Schwarm. Um ihrer Schwester zu helfen, beginnen Nora und Dieter mit den anderen Mitgliedern des Clubs der superdoofen…äh supertollen Tiere nach Mathilde zu suchen und dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Der Club der supercoolen Tiere besteht aus Zora (mit Stinktier Dieter), Kati (noch ohne magischen Begleiter), Anna (mit Faultier Paula) und Leon (mit Ratte Jasper). Dieter ist von sich sehr überzeugt, aber man muss auch sagen, dass er tatsächlich viele ungeahnte Talente besitzt und damit meine ich nicht nur seine eingebaute, in manchen Situationen sehr nützliche, Stinkerwaffe. So kann er zum Beispiel fabelhaft Kopfrechnen und auch Mathilde realitätsgetreu auf die Suchzettel malen. Die ständigen Kabbeleien zwischen ihm und der leicht hyperaktiven Ratte Jasper amüsieren, aber auch Anna und Paula wissen mit Mut zu punkten. Auch wenn Zora oft sauer auf ihr Stinktier ist, hat sie Angst es zu verlieren und daran erkennt man, wie die beiden immer mehr zusammenwachsen, auch wenn Dieter sicher kein einfacher Begleiter ist. In diesem Buch geht es viel um Mut, den Zusammenhalt unter Freunden und das Füreinander da sein. Zwischen Leon und Zora bahnen sich erste Gefühle füreinander an, was Dieter und Jasper, die ihren Mund in solchen Situationen natürlich nicht halten können, lautstark kommentieren. Überhaupt erinnern mich Leon und Jasper an zwei Geschwister, die entweder miteinander streiten oder zusammen gegen den Rest der Meute antreten. Das Buch ist ab etwa 8 Jahren empfohlen, zum Vorlesen auch schon ab 7. Die Schrift ist recht groß und die Kapitel nicht übermäßig lang. Immer wieder ergänzen die tollen Illustrationen von Thorsten Saleina die Geschichte. Rüdiger Bertram ist wieder ein tolles Abenteuer rund um das freche Stinktier Dieter gelungen. Wir haben uns prächtig amüsiert und mitgefiebert. Wir können diese Reihe nur empfehlen, für Mädchen wie auch für Jungen. Wir freuen uns schon auf die weihnachtliche Fortsetzung, die im Oktober erscheinen wird.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rüdiger Bertram wurde 1967 in Ratingen geboren und arbeitete nach seinem Studium (Geschichte, Volkswirtschaft und Germanistik) zunächst als freier Journalist. Heute schreibt er Drehbücher und hat zahlreiche erfolgreiche Bücher für Kinder veröffentlicht. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt er in Köln.

Zur AUTORENSEITE

Thorsten Saleina, geboren 1970 in Stade, studierte Kommunikationsdesign an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Danach war er als Grafiker und Illustrator für verschiedenen Werbe- und Designagenturen tätig, bevor er sich endgültig für die Illustration entschied. An seinem 10. Geburtstag hätte er sich über eine Norwegische Waldkatze als Begleitung gefreut, wäre mit einem Stinktier aber auch nicht unglücklich geworden.

zum Illustrator

Zitate

»[...] und eine spannende Detektivgeschichte beginnt. Sehr lustig!«

Badische Zeitung, Freiburg/Südlicher Breisgrau (15. April 2017)

»[...]Skurril, rasant und total witzig überzeugt es garantiert auch Lesemuffel!«

Radio Euroherz (05. April 2017)

»Flott und spannend erzählt und strapaziert die Lachmuskeln der Leser - auch die der Erwachsenen. Gute Ferienunterhaltung.«

Oberhessische Presse (23. Juni 2017)

»Freundschaft, Mut, Zusammenhalt sind hier einfach klasse in einer lustigen Geschichte untergebracht und da wir uns total amüsiert haben, gibt es eine eindeutige Leseempfehlung.«

»"Stunk in der Geisterbahn" ist ein phantastischer Roman für jüngere Leser, sehr amüsant erzählt und mordsmäßig spannend obendrein.«

Fantasia 667e (03. Mai 2017)

»Ein lustiges Abenteuer nicht nur für kleine Leser.«