VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Verrat Sieben Verbrechen an der Liebe

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-89667-594-1

NEU
Erschienen: 18.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Was, wenn deine größte Hoffnung zu deinem größten Albtraum wird?

Jessica Schulte am Hülse beschreibt in sieben Erzählungen das große und das kleine Drama der Liebe. Gemein ist den Erzählungen ein Verrat, der die Liebe zwischen zwei Menschen oder das Verhältnis zwischen zwei Menschen beschädigt, belastet, zerstört. Am Ende jeder Geschichte stehen die Menschen traumatisiert oder auch befreit vor den Scherben dessen, was einmal Vertrauen, Geborgenheit, Freude und tiefe Liebe war. Mal kommt die Unwahrheit auf leisen Sohlen, mal brutal und unfair mit großen Schritten, mal finden die Verratenen einen Weg aus dem Drama, mal zerbrechen sie an der Heftigkeit des Erlebens und können sich nur durch radikale Schnitte aus dem Tumult und der Verstrickung befreien.

Verrat. Sieben Verbrechen an der Liebe - das sind sieben Geschichten, die uns teilhaben lassen an den Verletzungen, die sich Menschen willentlich oder unwillentlich antun im Namen der Liebe. Packend, traurig, bestürzend und von großer psychologischer Intensität.

»Beeindruckend böse!«

B.Z. am Sonntag (15.10.2017)

Jessica Schulte am Hülse (Autorin)

Jessica Schulte am Hülse, geboren 1972, Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin. Sie ist Managing Editor der internationalen Bild- und Nachrichtenagentur World Entertainment News Network und freie Journalistin. Jessica Schulte am Hülse lebt mit ihrer Familie in Berlin. Verrat. Sieben Verbrechen an der Liebe ist ihr erstes Buch.

»Beeindruckend böse!«

B.Z. am Sonntag (15.10.2017)

»Das Buch bringt … große Lesefreude – es ist einfach zu spannend und gut geschrieben, um es auch nur einen Moment wegzulegen.«

Martina Ochs, Gala (12.10.2017)

»Warnhinweis: Das Buch Verrat ist nichts für Eifersüchtige. Wer seinem Partner misstraut, wird beginnen, ihm nachzuspionieren.«

Stern (09.11.2017)

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 12,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-89667-594-1

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blessing

NEU
Erschienen: 18.09.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Schuld hat nur, wer liebt.

Von: Mimi Fiedler  aus Kronberg Datum: 20.11.2017

Jessica Schulte am Hülse ist eine großartige Erzählerin.

Eine, die in einer fast unangenehmen Distanz zu ihren Helden Geschichten erzählt, von denen man selbst gerne Abstand nehmen möchte. So wie die meisten Menschen plötzlich Abstand nehmen zu Paaren, die man als absolutes Perfekt empfand und die sich nach einer jahrelangen Bilderbuch-Ehe in einem Inferno trennen oder zu Menschen, die einem die Absurdität der Liebe allein mit ihrem Dasein ins Gesicht schleudern.
Weil man sich fragt: Könnte MIR das auch geschehen? Und vor allem, was bliebe dann noch von mir?

Die Geschichten in "Verrat" sind wahr. So zumindest scheint es. Jessica Schulte am Hülse malt aus, lässt nichts aus, aber kommentiert nicht. Sie bedient sich an keinen einleitenden Worten anderer, in keinem Kapitel, erklärt nichts, führt ihre Helden nicht ein. Erzählt nur.

Sie schreibt. Und fordert auf zum Aushalten.
Genau DAS macht auch die Liebe. In all ihrer Form. Sie fordert uns zum Aushalten auf.

Und dabei verrät sie uns auch manchmal.
Ich habe VERRAT an all die verschenkt, die offen sind für die Facetten der Liebe. Es waren viele.

Superspannend

Von: Tina  aus Hamburg Datum: 19.11.2017

Ich habe es an zwei Abenden durchgelesen, weil jede einzelne Geschichte so spannend war. Das Cover wirkt etwas bieder, finde ich.
Dabei sind die einzelnen Geschichten so toll aufgeschrieben. Unbedingt lesen!

Von: Beate Janning aus Altenberge Datum: 18.09.2017

Buchhandlung: Bücher Janning Altenberge GmbH

Ich war sehr gespannt, der Vergleich mit Schirach hat mich neugierig gemacht. Der gestrige Abend und einige Nachtstunden habe ich mit dem Buch verbracht. Absolut fantastisch, unter die Haut gehend! Als Leserin fasziniert mich die Sprache, der nüchterne Ton, die Abgeklärtheit des Erzählens, für mich ein Highlight. Ich habe die Erzählungen in ihrer Intensität der Beschreibung genossen.

Voransicht