Vom Axolotl zum Zwergfaultier

Unsere kostbare Tierwelt

Mit Illustrationen von Millie Marotta
Ab 8 Jahren
(2)
HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Vom Tigerschwanz-Seepferdchen bis zum dreizehigen Faultier

Was wäre die Welt ohne den Bogenstirn-Hammerhai? Ohne gigantische Hummer und gestreifte Okapi, und ohne lebende Tannenzapfen, die Schuppentiere? Hoffentlich werden wir das nicht erleben müssen! Unsere Welt ist voller einzigartiger Geschöpfe, die gefährdet sind und die es zu schützen gilt. Die walisische Illustratorin Millie Marotta ist durch ihre beliebten Ausmalbücher bekannt geworden. Nun stellt sie 43 wundersame Tiere in einfühlsamen Texten und kunstvollen Illustrationen vor. Die Tiere sind mal groß, mal klein, farbenfroh, laut, wunderlich, ängstlich, zart, schelmisch oder faszinierend - jedoch sind sie alle vom Aussterben bedroht. Damit wir diese Lebewesen schützen können, ist es so wichtig, dass wir von ihnen erfahren, wissen, wo und wie sie leben und warum sie vom Aussterben bedroht sind. Dieses Buch ist eine Hommage an die weniger bekannten bedrohten Geschöpfe unseres Planeten, die es genauso wie die Bienen, den Elefanten, die Eisbären und den Großen Panda zu schützen gilt. Ein engagiertes Plädoyer für einen achtsamen Umgang mit dem Leben auf unserer Erde.

Mit Tipps und Anregungen wie jeder von uns für den Arten- und Naturschutz aktiv werden kann.

Dieses Buch wurde klimaneutral produziert.


Aus dem Englischen von Ute Löwenberg
Originaltitel: A Wild Child's Guide to Endangered Animals
Originalverlag: Penguin UK
Mit Illustrationen von Millie Marotta
Hardcover, Pappband, 112 Seiten, 25,0 x 31,0 cm, 46 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-7410-9
Erschienen am  25. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wunderschöne Zeichnungen ungewöhnlicher Tierarten

Von: Ashelia

08.12.2019

Sachbücher über seltenere bedrohte Tiere kamen mir noch nicht oft unter, weshalb ich auf dieses Werk sehr gespannt war. Empfohlen wird es für Kinder ab 8 Jahren, was ich so bestätigen kann. In einem kurzen Vorwort beschreibt Millie Marotta das Problem, dass immer mehr Tiere aus verschiedenen Gründen auf der ganzen Welt aussterben. Danach folgen in verschiedenen, dem Lebensraum zugeordneten Kapiteln (z.B. Wald, Ozean, ...), die gefährdeten Arten, die allesamt eher unbekannt sind. So konnte auch ich noch mir bisher unbekannte Tiere kennenlernen. Für Kinder gibt es da also viel zu entdecken. Illustriert werden die Tiere auf der linken Doppelseite in einem mosaikartigen Stil, den ich richtig hübsch anzuschauen finde und der die Arten mit ihren wichtigen Merkmalen darstellt, ohne sie zu realistisch aussehen zu lassen. Das macht das Sachbuch zu einem kleinen Kunstwerk, in das ich bestimmt noch häufiger reinblättern werde. Auf der rechten Doppelseite ist in einfachen Worten ein kurzer Text zu den Tieren verfasst, der auf ein paar Aspekte ihres Lebensraums oder ihrer Lebensweise eingeht. Natürlich wird nicht alles angesprochen, was die Arten ausmacht, sondern sich auf diese wenigen Aspekte fokussiert. Schön hätte ich es tatsächlich gefunden, wenn tabellarisch noch ein paar allgemeine Punkte wie Herkunft, Nahrung oder Feinde enthalten gewesen wären - das ist teilweise erst am Buchende enthalten. Aber auch so ist es ein tolles, für Kinder informatives Buch. Und der erwachsene, interessierte Leser weiß ja, wo er noch ausführlichere Infos herbekommen kann. ;-) Abgerundet wird das Sachbuch mit einer doppelseitigen Weltkarte, auf der die einzelnen Tiere räumlich zugeordnet werden, einer Doppelseite zu (menschengemachten) Gefährdungen der Arten und einer Seite dazu, was jeder einzelne tun kann, um das Artensterben zu reduzieren. Beim letzten Punkt wird sehr stark auf Mitarbeit beim NABU usw. abgestellt, da wären noch ein paar konkretere Tipps, was man auch ohne ehrenamtliche Arbeit erreichen kann, schön gewesen (z.B. im eigenen Garten). Insgesamt ein wunderschönes Sachbuch für Kinder, die gerne mehr über die Artenvielfalt und wie man sie bewahren kann, lernen möchten. Trotz kleiner Schwächen sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

Informativ und Unterhaltsam

Von: MartinS

28.11.2019

Ich mag Bücher, die auf einfache und anschauliche Weise Kindern die Tierwelt nahe bringen (und man auch als Erwachsener davon profitieren kann). Natürlich muss ich dann ein Buch wie VOM AXOLOTL ZUM ZWERGFAULTIER mögen. Schon die Aufmachung überzeugt. Schlägt man das Buch auf, findet man die liebevollen (zwar nicht immer realitätsnahen) Illustrationen der beschriebenen Tiere, neben leicht verständlichen Informationen über die dargestellten Tiere. Dabei finden sich neben bekannteren Tieren wie Okapi, Großer Ameisenbär und Axolotl auch weniger bekannte Tiere wie der Cozumel-Waschbär oder das Chaco-Pekari. Wer genau hinschaut wird auch Dodo, Beutelwolf und Co. entdecken. Tiere, deren Aussterben wohl nicht mehr rückgängig gemacht werden kann (obwohl das Buch auch Tiere enthält, die man für ausgestorben hielt). Es werden kleine und große Tiere beschrieben, Tiere aus allen möglichen Erdteilen und Lebensräumen, aber sie alle sind bedroht. Auch über ihren Gefährdungsstatus wird der Leser informiert. Das Buch wird ab acht Jahren empfohlen, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es sich auch für jüngere Kinder eignet. Unter „Aufsicht“ der Eltern können sich kleine Kinder die Bilder ansehen und die Eltern könnten den Text vorlesen. Leicht begreiflich ist er und ist es nicht so, dass auch Eltern durch Fragen ihrer Kinder lernen können? Aber auch der Erwachsene kann sich am Buch erfreuen (mit und ohne Kind) Informativ und schön präsentiert. Wer es leicht verständlich haben will, der wird seine Freude an Milli Marotta haben. Und auch sonst … die Tiere sind ein Hingucker…

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Millie Marotta ist eine britische Illustratorin aus Wales. Sie ist bekannt geworden für ihre erfolgreichen Malbücher, in denen sie die Flora und Fauna unserer Welt feiert. Schon immer hat Millie Marotta die Natur geliebt. Diese hat sich während ihres Lebens immer weiter verändert, heute sterben mehr Tierarten aus, als neue entdeckt werden. In ihren Büchern möchte sie Einzigartigkeit und Geschichten der Tiere erhalten.

Millie Marotta