Vom Axolotl zum Zwergfaultier

Unsere kostbare Tierwelt

Mit Illustrationen von Millie Marotta
Ab 8 Jahren
(5)
Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Vom Tigerschwanz-Seepferdchen bis zum dreizehigen Faultier

Was wäre die Welt ohne den Bogenstirn-Hammerhai? Ohne gigantische Hummer und gestreifte Okapi, und ohne lebende Tannenzapfen, die Schuppentiere? Hoffentlich werden wir das nicht erleben müssen! Unsere Welt ist voller einzigartiger Geschöpfe, die gefährdet sind und die es zu schützen gilt. Die walisische Illustratorin Millie Marotta ist durch ihre beliebten Ausmalbücher bekannt geworden. Nun stellt sie 43 wundersame Tiere in einfühlsamen Texten und kunstvollen Illustrationen vor. Die Tiere sind mal groß, mal klein, farbenfroh, laut, wunderlich, ängstlich, zart, schelmisch oder faszinierend - jedoch sind sie alle vom Aussterben bedroht. Damit wir diese Lebewesen schützen können, ist es so wichtig, dass wir von ihnen erfahren, wissen, wo und wie sie leben und warum sie vom Aussterben bedroht sind. Dieses Buch ist eine Hommage an die weniger bekannten bedrohten Geschöpfe unseres Planeten, die es genauso wie die Bienen, den Elefanten, die Eisbären und den Großen Panda zu schützen gilt. Ein engagiertes Plädoyer für einen achtsamen Umgang mit dem Leben auf unserer Erde.

Mit Tipps und Anregungen wie jeder von uns für den Arten- und Naturschutz aktiv werden kann.

Dieses Buch wurde klimaneutral produziert.


Aus dem Englischen von Ute Löwenberg
Originaltitel: A Wild Child's Guide to Endangered Animals
Originalverlag: Penguin UK
Mit Illustrationen von Millie Marotta
Hardcover, Pappband, 112 Seiten, 25,0 x 31,0 cm, 46 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-7410-9
Erschienen am  25. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Großes Buch zum Eintauchen

Von: edafromearth aus Gladbeck

25.02.2020

Durch das große Format des Buches können auch die Illustrationen im Großformat betrachtet werden und das Lesen wird durch die Großschrift vereinfacht. Das dicke Papier fühlt sich in der Hand gut an und die Farben sind sehr intensiv. In diesem Buch werden bedrohte Tierarten aufgegriffen, die weniger bekannt sind. Der deutsche Titel lässt vermuten, dass die Tiere nach alphabetischer Reihenfolge thematisiert werden, dem ist aber nicht so. Die Autorin hat die Einteilung nach acht Lebensräumen vorgenommen (Ozeane, Wälder, Wüsten usw.). Den englischen Titel „A Wild Child’s Guide To Endangered Animals“ finde ich passender und hätte eins zu eins ins Deutsche übersetzt werden können. Jedem Tier wird auf einer Doppelseite Platz gegeben: links die Illustration und rechts der Text. Die ausgewählten Tiere sind sehr interessant und haben besondere Eigenschaften bzw. Fähigkeiten. Man wundert sich immer wieder, welche Wunder die Natur erschaffen hat. Die Texte sind informativ, knapp gehalten und leicht verständlich. Was ich als störend empfinde, ist, dass nicht bei jedem Tier im Text erwähnt wird, warum es bedroht ist, obwohl das doch das Hauptthema ist. Der Grad der Bedrohung, die Bestandsgröße, die geografische Verbreitung und die Bedrohungen von allen erwähnten Tierarten sind zwar am Ende des Buches auf einer Doppelseite in Kleinschrift aufgeführt, das halte ich aber nicht für sinnvoll. Somit ist das eigentliche Thema in den Hintergrund gedrängt und der Inhalt hat keine einheitliche Struktur. Es ist deutlich, dass auf die Illustrationen viel mehr Wert gelegt worden ist. Kinder ab acht Jahren können sicherlich mehr Inhalt aufnehmen, ohne dass es ermüdet. Am Ende des Buches findet man eine schöne Weltkarte, in die alle erwähnten Tierarten je nach geografischer Verbreitung eingezeichnet sind. Mein Fazit: für Kinder (und Erwachsene) optisch und haptisch ein sehr schön aufgemachtes Buch. Die Inhaltsstruktur und die Gewichtung des eigentlichen Themas konnten mich nicht ganz überzeugen.

Lesen Sie weiter

„You are not alone.“

Von: losgelesen

27.01.2020

Was haben Gobibär, Chatam-Schnäpper, Ganges-Gavial, Fischkatze und Schuhschnabel gemeinsam? Außer das vermutlich kaum jemand diese Tiere überhaupt kennt, sind sie alle in dem wunderbaren Buch „Vom Axolotl bis zum Zwergfaultier – Unsere gefährdete Tierwelt“ von Millie Marotta vertreten. In dem 112 Seiten dicken Tierlexikon aus dem Prestel Verlag werden 43 bedrohte Tierarten auf jeweils einer Doppelseite vorgestellt. Ein kurzer, aber informativer Text zusammen mit der schönen Abbildung gibt den kleinen und großen Lesern einen für die Kürze recht umfassenden Eindruck über die vielen Tierarten, die sie zwar bisher nicht kannten, aber trotzdem bereits von dem Aussterben bedroht sind. Das stimmt auf der einen Seite natürlich traurig und nachdenklich, aber auf der anderen Seite ist es auch noch nicht zu spät etwas dagegen zu tun und so endet das empfehlenswerte Buch mit einer Liste, was Kinder und natürlich vor allem die Erwachsene alles gegen die Gefährdung der Tiere unternehmen können. So ist „Vom Axolotol bis zum Zwerfaultier“ von der ersten bis zur letzten Seite ein absolut empfehlenswerte Buch für alle Natur- und Tierliebhaber und die es vielleicht (angeregt durch das Lesen des Buchs) noch werden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Millie Marotta ist eine britische Illustratorin aus Wales. Sie ist bekannt geworden für ihre erfolgreichen Malbücher, in denen sie die Flora und Fauna unserer Welt feiert. Schon immer hat Millie Marotta die Natur geliebt. Diese hat sich während ihres Lebens immer weiter verändert, heute sterben mehr Tierarten aus, als neue entdeckt werden. In ihren Büchern möchte sie Einzigartigkeit und Geschichten der Tiere erhalten.

Millie Marotta