VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wir sehen uns morgen Roman

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,99 [D] inkl. MwSt.
€ 25,70 [A] | CHF 33,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27073-2

NEU
Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein fünfzehnjähriges Mädchen, das um jeden Preis geliebt werden will, sich aber den Falschen aussucht. Ein Geschwisterpaar, das seit frühester Jugend auf sich gestellt ist und sich mit Gaunereien über Wasser hält. Ein alleinerziehender Vater, der der Spielsucht verfällt und bald seine Kinder nicht mehr ernähren kann. Vom Schicksal gezeichnete Figuren, die in einem Strudel aus Brutalität, Humor, Tragik und Liebe aufeinandertreffen und gegen alle Unbill um ihr Glück kämpfen. Wir sehen uns morgen ist ein sprachlich herausragender Roman über Existenzangst, Überleben und die Suche nach Liebe.

Tore Renberg (Autor)

Tore Renberg, 1972 in Stavanger geboren, ist Schriftsteller, Musiker und Journalist. Seit seinem Debüt 1995 hat er mehrere preisgekrönte Romane geschrieben, die durch ihre Sprachgewalt und ihre ungewöhnliche Themenwahl für Aufsehen sorgten. Der kommerzielle Durchbruch gelang 2003 mit Mannen som elsket Yngve (Der Mann, der Yngve liebte), der zu einem der meistgelesenen Romane des Jahrzehnts in Norwegen avancierte und 2008 verfilmt wurde. Tore Renberg gilt als einer der herausragenden norwegischen Schriftsteller seiner Generation.

Aus dem Norwegischen von Elke Ranzinger
Originaltitel: Vi ses i morgen
Originalverlag: Aschehoug

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 736 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-27073-2

€ 24,99 [D] | € 25,70 [A] | CHF 33,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne Encore

NEU
Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Von: Marlen  aus Berlin Datum: 14.06.2017

Tore Renbergs Buch "Wir sehen uns morgen" fand ich sowohl vom Buchcover, als auch von der Buchbeschreibung sehr anssprechend.

In den ersten Kapiteln werden die Hauptperson bis ins kleinste Detail vorgestellt. Dies wirkt sich positiv auf das Einfühlen in die Charaktere und deren Gefühle aus, aber leider "zieht es sich wie Kaugummi" über mehrere Seiten. Ebenso der gelegentlich benutze Englische Slang ist etwas gwöhnungsbedürftig.

Dennoch...die Verbindungen der Figuren untereinander machen diesen Roman zu einem großen Abenteuer und die Neugier siegt über alles.

Kurz: Am Anfang etwas schwer, mit Durchhaltevermögen wird man belohnt.

Etwas geht tief

Von: Pit Balbierer Datum: 13.06.2017

Ein äußerst interessantes Buch, welches durch seine verschiedenen Perspektiven und Blickwinkel frischen Wind in den Lesefluss gibt. Die darstellenden Personen sind sehr authentisch geschildert und handeln auch sehr glaubwürdig. Ich habe mich gerne von den verschiedenen Geschichten fortreißen lassen. Jeder der Protagonisten kämpft mit seinem Schicksal und ich habe mich während des Lesens oft selbst gefragt, wie ich in bestimmten Situationen gehandelt hätte. Der Schreibstil ist ebenfalls sehr flüßig gehalten, so dass ich mich keine Sekunde gelangweilt habe. Im Gegenteil!

Danke Random House für dieses Lesevergnügen!

Voransicht