Wo ist das Baby?

Ein Such-Buch

Ab 4 Jahren
(5)
Hardcover
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Kunterbunte Verse begleiten lustige Suchaufgaben. Im Tier-Wimmelbuch von Britta Teckentrup beschützen fürsorgliche Eltern ihren kleinen Nachwuchs und freche Tierkinder verstecken sich vor neugierigen Augen. Man muss schon genau gucken, wo sich die Tierbabys in den farbenfrohen Tapetenbildern verstecken. Findest du den Babyfrosch? Siehst du das Seepferdchen, ganz eng beim Papa? Wo ist das Giraffenkind? Von Seite zu Seite wird das Suchbild etwas schwieriger, bis sich am Ende alle Tiere ein fröhliches Stelldichein geben. Durch die liebevolle hochwertige Ausstattung ist der neue Band in der beliebten Reihe auch das ideale Geschenk bei Familiennachwuchs.

»Britta Teckentrup legt ein sehr liebevoll gestaltetes Bilderbuch zum Thema Tiere und ihre Babys vor. Das Bilderbuch ist bestens für Kinder im Kindergartenalter geeignet.«

bn - Bibliotheksnachrichten (01. Februar 2018)

Aus dem Englischen von Kathrin Köller
Originaltitel: Where's the Baby?
Originalverlag: Templar
Hardcover, Pappband, 32 Seiten, 18,9 x 24,6 cm, 16 farbige Abbildungen
hochwertiger Einband mit Leinenstruktur, Prägung mit eingeklebtem Titelschild
ISBN: 978-3-7913-7316-4
Erschienen am  28. August 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein tolles Tier-Wimmelbuch

Von: Claudias Bücherregal

19.10.2019

„Wo ist das Baby“ ist ein Wimmelbuch mit 14 Doppelseiten, die sich jeweils mit einem Tier beschäftigen (z.B. Schnecke, Krokodil, Huhn, Elefant oder Papagei). Diese Seite ist dann mit zahlreichen Exemplaren dieser Tierart gefüllt – alles ausgewachsene Tiere, bis auf ein Tierbaby, das sich auf dieser Seite versteckt. Dieses gilt es zu suchen, was für Kinderaugen ab 4 Jahren (so die Empfehlung) gar nicht so einfach ist. Es ist aber durchaus angenehm ein Wimmelbuch zu haben, bei dem man nicht von hunderten verschiedenen Eindrücken erschlagen wird. Die Tiere pro Seite sind alle identisch – unterscheiden sich lediglich teilweise etwas in der Farbe. Störende Nebenbilder gibt es somit nicht, sondern nur noch das Tierbaby. Daher kann man das Buch evtl. auch schon bei jüngeren Kindern einsetzen, denn trotz der Tierdichte, wirken die Bilder nicht so unruhig, wie man es sonst von Wimmelbüchern kennt. Auf jeder Doppelseite findet man außerdem zwei Paarreime, in denen man etwas über das Tier erfährt und Bezug auf das versteckte Tierbaby genommen wird. Die Reime gefallen mir und da muss man ein Lob an die Übersetzerin Kathrin Köller aussprechen, denn oft wirken übersetze Reime sehr gekünstelt und das ist hier nicht der Fall. Fazit: Ich liebe die Idee mit seinem eigenen Kind Tierbabys zu suchen. Eine schöne Wimmelidee, die Lust auf mehr macht. Zum Glück gibt es von der Autorin auch noch folgende Such-Bücher: „Manche sind anders“, „Einer ist besonders!“ und „Wir gehören zusammen!“

Lesen Sie weiter

Da ist das Baby!

Von: Bine

01.08.2019

Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch und die Illustrationen darin. Auf jeder Seite gibt es eine Menge erwachsene Tiere und man muss das eine kleine Baby darin finden. Wir spielen mit unserem Baby immer "Wo ist das Baby?" im Spiegel. Das Buch ist wirklich mit viel Liebe zum Detail gestaltet und die Reime dazu sind wirklich zuckersüß.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Britta Teckentrup

Britta Teckentrup wurde in Hamburg geboren und hat am Central Saint Martins College of Art and Design und am Royal College of Art in London Kunst und Illustration studiert. Sie ist Autorin und Illustratorin zahlreicher erzählender ebenso wie Sachbilderbücher und wurde vielfach ausgezeichnet. Heute lebt sie zusammen mit ihrem schottischen Ehemann und ihrem Sohn Vincent in Berlin. Ihre Bücher werden in viele Sprachen übersetzt.

Zur AUTORENSEITE

Kathrin Köller ist eine deutsche Autorin, Übersetzerin und Fachjournalistin im Bereich Kinder- und Jugendmedien. Ihr Filmprojekt GEHT DOCH! wurde für den Berliner Kindertheaterpreis 2019 nominiert. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Bunte Reime & Suchaufgaben«

Weekend Magazin Vorarlberg (01. April 2018)