VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

, (Hrsg.), (Hrsg.)

ZEN - Unterweisung

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 21,95 [D] inkl. MwSt.
€ 22,60 [A] | CHF 29,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-466-20285-0

Erschienen: 18.03.1987
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der weltbekannte ZEN-Meister publizierte zum ersten Mal seine Einleitungen in die Geheimnisse des ZEN-Weges, die er während seiner ZEN-Kurse hielt.

Hugo M. Enomiya-Lassalle (Autor)

Hugo M. Enomiya-Lassalle S.J. (geb. 1898 als Hugo Lassalle auf Gut Externbrock bei Nieheim/Westfalen) war Jesuit und Zen-Meister. Er wurde 1929 in die Ostasienmission nach Japan geschickt. Neben seiner Tätigkeit als Verwalter des Jesuiten-Gebäudes der katholischen Sophia-Universität setzte sich Lassalle auch durch Hilfswerke für soziale Belange ein und versuchte den Zen-Buddhismus als geistige Grundlage der japanischen Gesellschaft zu verstehen. 1935 wurde er Missionssuperior und Ordensoberer der Jesuiten in Japan. Er lebte in Hiroshima und überstand den Atombombenabwurf. Unter dem Namen Makibi Enomiya (愛宮 真備) wurde er japanischer Staatsbürger. Er sprach auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil in Rom über neue Formen von Seelsorge und Liturgie. Er wurde in Japan als Zen-Meister anerkannt und bemühte sich lebenslang um die tiefere Durchdringung von Zen und Mystik in christlichen und außerchristlichen Erfahrungen und war bestrebt, die Einheit des Weges als „christlichen Zen“ über Meditationskurse zu vermitteln. Von Lassalle angeregt wurden u. a. Willigis Jäger und Niklaus Brantschen. Er starb am 7. Juli 1990.

Gebundenes Buch, Pappband, 120 Seiten, 22,8 x 24,5 cm
6. Aufl 2009
Mit zahlr. Fotos, Abb. u. Skizzen

ISBN: 978-3-466-20285-0

€ 21,95 [D] | € 22,60 [A] | CHF 29,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 18.03.1987

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht