VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

deutsch, nicht dumpf Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,00 [D] inkl. MwSt.
€ 24,70 [A] | CHF 33,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-8135-0810-9

Erschienen:  23.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch Download

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Heimat, Leitkultur, Nation: Thea Dorn will diese kontroversen Themen nicht den Rechten überlassen

Seit Jahren streiten wir, und der Ton wird rauer: Befördert die Rede von Heimat und Verwurzelung oder gar Patriotismus ein rückwärtsgewandtes, engstirniges Denken, das über kurz oder lang zu neuem Chauvinismus, Rassismus und Nationalismus führen wird? Oder ist das Beharren auf unseren kulturellen, historisch gewachsenenen Besonderheiten in Zeiten von Migration, Globalisierung und Technokratisierung nicht vielmehr Grundbedingung dafür, jene weltoffene Liberalität und Zivilität zu wahren, zu der das heutige Deutschland ja inzwischen längst gefunden hat? Anknüpfend an Themen, die sie bereits in ihrem Bestseller „Die deutsche Seele“ (zusammen mit Richard Wagner) erkundet hat, wendet Thea Dorn sich nun den aktuellen Schicksalsfragen unserer Gesellschaft zu - differenziert, unaufgeregt und dennoch leidenschaftlich.

»Das Buch ist eine kluge, abwägende und doch pathetische Streitschrift für Deutschland, das sich seiner Besonderheiten bewusst ist, ohne dabei auf Sonderwege zu geraten.«

DER SPIEGEL, Sigmar Gabriel (05.05.2018)

Thea Dorn (Autorin)

Thea Dorn, geboren 1970, studierte Philosophie und Theaterwissenschaften in Frankfurt, Wien und Berlin. Sie schrieb eine Reihe preisgekrönter Romane (zuletzt „Die Unglückseligen“), Theaterstücke und Essays. 2011 veröffentlichte sie (zusammen mit Richard Wagner) „Die deutsche Seele“, eine enzyklopädische Kulturgeschichte des Deutschen von Abendbrot bis Zerrissenheit. Seit März 2017 ist sie festes Mitglied im "Literarischen Quartett". Thea Dorn lebt in Berlin.

»Das Buch ist eine kluge, abwägende und doch pathetische Streitschrift für Deutschland, das sich seiner Besonderheiten bewusst ist, ohne dabei auf Sonderwege zu geraten.«

DER SPIEGEL, Sigmar Gabriel (05.05.2018)

»Ein historisch zuverlässig informierendes Vademecum für politisch interessierte und demokratisch orientierte Zeitgenossen, die sich in einer aufgeheizten innenpolitischen Atmosphäre zurechtfinden müssen.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Stephan Wackwitz (02.06.2018)

»Es ist ein streitbares Buch, das Thea Dorn da vorgelegt hat. Ein provokantes, deutsches Manifest, über das sich trefflich streiten lässt. Die Debatte ist eröffnet.«

3sat „Kulturzeit“ (30.04.2018)

»Die Schriftstellerin Thea Dorn stellt sich den aktuellen Schicksalsfragen unserer Gesellschaft – differenziert, unaufgeregt und dennoch leidenschaftlich.«

Sachbuchbestenliste von Deutschlandfunk Kultur, ZDF und "Die Zeit" - Platz 4 im Juni 2018 (30.05.2018)

»Ihr kluger ‚Leitfaden für aufgeklärte Patrioten‘ ist ein Glücksfall in der aktuellen Debatte.«

B.Z. am Sonntag (06.05.2018)

25.10.2018 | 19:30 Uhr | Paris

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

30.10.2018 | 20:00 Uhr | Köln

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Karl Rahner Akademie
Jabachstraße 4-8-
Saal
50676 Köln

03.11.2018 | 16:00 Uhr | Bad Freienwalde

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Schloss Freienwalde
Rathenaustraße 3
Teehäuschen
16259 Bad Freienwalde

06.11.2018 | 19:30 Uhr | Halle (Saale)

Vortrag und Gespräch
Moderation: Doris Sossenheimer

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Volkspark Halle
Schleifweg 8a
06114 Halle (Saale)

07.11.2018 | Berlin-Zehlendorf

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kohlenkeller am Mexikoplatz
Sven-Hedin-Straße 5
14163 Berlin-Zehlendorf

08.11.2018 | Bonn

Vortrag und Gespräch
Moderation: Manfred Osten

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Schloss La Redoute

Weitere Informationen:
Park-Buchhandlung H. Thomas Tenter
53173 Bonn - Bad Godesberg

Tel. 0228/352191, info@parkbuchhandlung.de

09.11.2018 | 19:00 Uhr | Mannheim

Vortrag und Gespräch mit Thea Dorn und Jagoda Marinic
Moderation: Prof. Dr. Anna-Katharine Gisbertz (Uni Mannheim)

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Marchivum
Ârchivplatz 1
68169 Mannheim

Weitere Informationen:
Kulturamt Mannheim
Mannheim

29.11.2018 | 19:30 Uhr | Usedom

Gespräch mit Manfred Osten über das „Glück der Heimat“ im Rahmen der Usedomer Literaturtage

Usedomer Literaturtage

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

15.01.2019 | 19:00 Uhr | München

Vortrag und Gespräch mit Thea Dorn und Christian Ude

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Münchner Volkshochschule
Einsteinstraße 28
Bildungszentrum Einstein 28
81675 München

17.03.2019 | 17:00 Uhr | Büren-Wewelsburg

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Burgsaal der Wewelsburg

Weitere Informationen:
Kulturamt
33142 Büren

Tel. 02951/970222

19.03.2019 | 19:30 Uhr | Verl

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kreissparkasse
Oesterwieher Str. 5
33415 Verl

Weitere Informationen:
VHS Verl
33758 Holte-Stukenbrok

25.03.2019 | 20:00 Uhr | Duisburg

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

28.03.2019 | 20:00 Uhr | Echternach

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Trifolion Echternach a.s.b.l.
Porte S. Willibrord 2
6402 Echternach

29.03.2019 | 20:00 Uhr | Friedberg

Vortrag und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

OVAG Hauptverwaltung
Hanauer Straße 9-13
61169 Friedberg

Tel. 06031/821222

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 336 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-8135-0810-9

€ 24,00 [D] | € 24,70 [A] | CHF 33,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Knaus

Erschienen:  23.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine Buch, das man gelesen haben sollte!

Von: Sarahs Bücherregal Datum: 17.08.2018

https://sarahs-buecherregal.blogspot.com

Wir müssen uns aktuell vielen Fragen stellen: Wie gehen wir mit den Migrationsbewegungen weltweit um, wie mit dem Erstarken einer neuen rechten Partei, die es sogar in den Bundestag geschafft hat? Wie nehmen wir Menschen mit, die sich abgehängt fühlen und geht es uns nicht eigentlich viel zu gut, um auf Deutschland zu schimpfen? Thea Dorn hat mit „Deutsch, nicht dumpf“ ein sehr vielschichtiges und komplexes Buch über die deutsche Geschichte, das Problem der Deutschen mit dem Patriotismus und die wichtige Unterscheidung von blindem Nationalismus und aufgeklärtem Patriotismus geschrieben.
Wichtig ist bei diesem Buch vor allem der Untertitel: „Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten“, denn genau das versucht die Autorin- meiner Meinung nach äußerst erfolgreich – zu leisten. Sie arbeitet sich ab am Kultur- und Zivilisationsbegriff, der Debatte der Leitkultur, die politischen und historischen Elemente der deutschen Vergangenheit, den ruhmreichen ebenso wie der dunklen Zeit von Krieg und Vernichtung. Dabei lässt sie die Leser auf sehr klare und übersichtliche Art an ihren Gedanken teilhaben und zeigt Möglichkeiten und Probleme auf, mit denen wir uns unweigerlich auseinandersetzen müssen. Dabei verfällt sie glücklicherweise nicht der Gefahr, einfach auf der AfD rumzuhacken und den Grund für alle Probleme in der gefühlten Benachteiligung bestimmter Personengruppen zu suchen. Zwar macht sie sehr klar, dass sie die AfD und ihr verbundene Bewegungen für eine große Gefahr hält und deren Argumente für schwach und fadenscheinig, doch dies stets differenziert und fundiert. Man kann noch viel lernen aus der Lektüre von „Deutsch, nicht dumpf“ und sollte sich viele Gedanken, wenn schon nicht zu eigen machen, dann doch wenigstens mitnehmen in die täglichen Debatten und in Hinterkopf haben bei der täglichen Zeitungslektüre. Wir laufen Gefahr, den platten Nationalismus und der Abneigung gegen alles Fremde zu verfallen, wenn wir uns nicht einen aufgeklärten, wachen Patriotismus zu Eigen machen, der um seine Gefahren weiß und dennoch positiv daherkommt.
Thea Dorn hat mich mit ihrem Buch „Deutsch, nicht dumpf. Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten“ mitgenommen auf eine spannende Reise durch deutsche Geschichte, Philosophie und Kultur, zu Problemen und Risiken ebenso wie zu Leistungen, auf die man ohne Zweifel auch heute noch stolz sein kann. Wem die Lektüre zu anstrengend erscheint, dem sei ein Satz der Autorin ans Herz gelegt: „Der Weg von „Fast News“ zu „Fake News“ ist verdammt kurz.“ (S.330). Darum ist es wichtig, sich mit diesem Buch auseinanderzusetzen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin