VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SONDERSPECIAL - Bücher über die Nazidiktatur

Lesen + verstehen lernen

Hunderttausende junger Menschen, viele davon noch Kinder, kamen während der NS-Zeit in Europa ums Leben – bei Bombenangriffen, in den KZs, als Armeehelfer, aber auch als Widerstandskämpfer. Abertausende von Kindern verloren ihre Familienangehörigen und waren von einem Tag auf den anderen auf sich alleine gestellt. - Das Ende fröhlicher Kindertage, eine gestohlene Jugendzeit und der Beginn einer gefährlichen Reise ins harte Erwachsenenleben.

Und es gab Jugendliche, die sich dem Unrecht mutig widersetzten – echte Helden. Von einigen berichten die nachfolgenden Romane und Tatsachenberichte.

Rainer M. Schröder

Die lange Reise des Jakob Stern

Der 15jährige Jakob wird mit einigen anderen jüdischen Kindern nach England geschickt. Seine Eltern haben es so beschlossen und hoffen, dass ihr Sohn damit in Sicherheit ist. Doch das Schicksal hat noch einige höchst unerfreuliche Überraschungen für Jakob und seine Freunde parat. Seine abenteuerliche und gefährliche Reise führt ihn bis nach Australien …

Zum Katalog / Zur Leseprobe


Marietta Moskin

Um ein Haar

Rosemarie ist 13 Jahre alt, und sie ist Jüdin. 1940 beginnt für sie und ihre Familie ein Albtraum: Sie werden von einem Lager ins nächste deportiert. Ihre Lage scheint hoffnungslos und die Todesangst ist ihr ständiger Begleiter. Doch die Familie überlebt wie durch ein Wunder. 2002 stößt ein deutscher Lehrer auf die in Amerika veröffentlichten Lebenserinnerungen von Rosemarie und startet mit seinen Schülern ein außergewöhnliches Übersetzungsprojekt.

„Um ein Haar“ ist ein bewegender autobiografischer Roman, übersetzt von deutschen Schülern.

Zum Katalog / Zur Leseprobe

Stéphane Bruchfeld / Paul A. Levine

Erzählt es euren Kindern

„Eine reich illustrierte, schonungslose Dokumentation über den Holocaust.“ (Die Zeit).

Im Mittelpunkt dieses Bandes stehen die Schicksale Einzelner. Zu ihren Erinnerungen, zu Fotos und Dokumenten treten Stimmen von Zuschauern und Tätern. Entstanden ist eine aufrüttelnde Dokumentation der Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung von Juden, Sinti, Roma, Homosexuellen und Behinderten.

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2001
Zum Katalog / Zur Leseprobe