VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SPECIAL zu Christine Fehér »Finja & Franzi«

Finja & Franzi allein zuhause?

Nein, ganz so ist es dann doch nicht. Aber alles hübsch der Reihe nach ...

Finja und Franzi sind Schwestern und auf den Tag genau gleich alt. Kunststück: Schließlich sind sie ja auch Zwillinge. Das allerdings sieht man nur, wenn Finja ihre Brille absetzt, denn dann sehen sich die beiden zwölfjährigen Mädels so ähnlich, dass man Mühe hat, die beiden voneinander zu unterscheiden.
Jedenfalls sind Finja und Franzi nie ganz alleine zuhause, auch wenn ihre Eltern immer so viel zu tun haben, dass sie kaum Zeit haben, etwas gemeinsam mit den Mädels zu unternehmen. Aber da gibt es ja noch Tante Tilda ...

Tante Tilda
ist die alleinstehende ältere Schwester von Finjas und Franzis Dad, wohnt bei der Familie im gleichen Haus und ist immer da, wenn die beiden nach der Schule hungrig heimkommen oder ihren Rat benötigen. Tante Tilda ist zwar schon 56 Jahre alt, aber alles andere als ein Oma-Typ: Immer topmodisch gekleidet (naja, manchmal übertreibt sie auch ein bisschen), hat zu allem eine eigene Meinung (die sie auch ungefragt jedem sagt) und (fast immer) einen guten Rat, wenn man nicht mehr weiter weiß. Kurz und gut: Tante Tilda war schon für Finja und Franzi da, als sie noch ganz klein waren. Sie ist einfach unentbehrlich - und dann DAS ...

Ein Internat namens Hummelmühle
Kurz vor Ferienende kommt Tilda von ihrem Urlaub zurück, den sie sich einmal im Jahr gönnt, und hat Neuigkeiten, die alle komplett überraschen. Sie hat sich nämlich verliebt und will mit ihrem neuen Freund, einem frisch pensionierten Schulleiter, nach Mallorca ziehen. Der Familienrat tagt: Wie soll es nun weitergehen? Wer kümmert sich nun um die Zwillinge?
Tilda erzählt voller Begeisterung, dass ihr Freund bis zu seiner Pensionierung ein ganz tolles Internat geleitet habe, das auf einer Insel mitten im größten See der Umgebung liege. Dort gäbe es Tiere, eine Segel- und eine Schwimm-AG, einen großen Schulgarten undundund.
Franzi ist sofort Feuer und Flamme und würde am liebsten gleich einziehen, während Finja zunächst ziemlich unentschlossen ist.
Nach einer Besichtigung des Internats sind sich schließlich beide Mädchels einig, dass das Internat Hummelmühle supertoll ist und sie genau dort wohnen wollen. Was die beiden dort erleben, davon erzählt die neue Mädchenserie von Christine Fehér.