Richard David Precht - Wer bin ich - und wenn ja wie viele?

Richard David Precht - "Wer bin ich - und wenn ja wie viele?"

Woher weiß ich, wer ich bin - und wer ist überhaupt "Ich"?

Das Buch, das die Lust am Denken weckt!

Die Kategorie "Philosophie" füllt Hunderte von Regalmetern in Buchhandlungen, Bibliotheken und Büchereien. Es sind kluge Bücher geschrieben worden, die das Leben und Wirken ausgewählter Philosophen beschreiben oder in ihre Werke einführen. Zahllos sind die Titel, die einen historischen Überblick geben über die abendländische Philosophie und ihre Denkströmungen. Und nicht zuletzt gibt es eine Reihe systematischer Einführungen in das philosophische Denken, die sich aber meist durch gedankliche (oder noch schlimmer: stilistische) Sperrigkeit auszeichnen.

Dem "Warum?" auf den Grund gehen
Richard David Prechts Anliegen ist ein anderes: Er will dem Leser eine Einführung an die Hand geben, die das Interesse an den großen übergreifenden Fragen des Lebens in den Mittelpunkt stellt, Fragen, die sich jeder von uns ganz konkret stellt - fern von etablierten Lehrmeinungen und weltfremden Abstraktionen.

Immanuel Kant hat die großen Anliegen der Menschheit einmal in die Fragen unterteilt: "Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?" Precht gliedert sein Buch entsprechend dieser drei Fragen und fordert den Leser auf, dem "Warum?" lustvoll auf den Grund zu gehen. Ziel: Spaß am Nachdenken empfinden. Richard David Precht selbst bringt es auf den Punkt: "Fragen zu stellen ist eine Fähigkeit, die man nie verlernen sollte. Denn Lernen und Genießen sind das Geheimnis eines erfüllten Lebens. Lernen ohne Genießen verhärmt, Genießen ohne Lernen verblödet. Sollte es diesem Buch gelingen, beim Leser die Lust am Denken zu wecken und trainieren, wäre sein Ziel erreicht!"

Was kann ich wissen?
Der erste Teil des Buches ("Was kann ich wissen?") beschäftigt sich eingehend mit der Hirnforschung, die uns die Grundlagen unseres Erkenntnisapparates erklärt - denn dort, in unserem Gehirn, fängt schließlich jegliches Denken an. Wie funktioniert mein Gehirn? Wer ist "Ich"? Was sind Gefühle? Auf ebenso kluge wie verständliche Weise stellt Precht einen Zusammenhang her zwischen philosophischen, psychologischen und neurobiologischen Erkenntnissen und findet dabei Antworten auf hochspannende Fragen unseres Lebens, die bisher auf keinem Lehrplan zu finden sind.

Was soll ich tun?
Im zweiten Teil ("Was soll ich tun?") stehen Ethik und Moral im Mittelpunkt. Der Autor wendet sich zunächst den Grundlagen zu und fragt, was moralisches Handeln eigentlich ist und wie wir es in unserem Leben umsetzen können. Von dort ist der Weg nicht weit zu praktischen Fragen, die unsere heutige Gesellschaft beschäftigen und die philosophischer Abwägung bedürfen: Was darf die Gentechnik? Wohin führt die Reproduktionsmedizin? Ist Sterbehilfe erlaubt?

Was darf ich hoffen?
Im dritten Teil schließlich ("Was darf ich hoffen?") geht es um nichts Geringeres als die zentralen Fragen, die die meisten Menschen in ihrem Leben beschäftigen. Fragen etwa nach dem Glück, nach Freiheit, Liebe, Gott und dem Sinn des Lebens.

Eine Reise ins philosophische Denken
Mit seinem eleganten, leichthändigen Stil und seiner erzählerischen Herangehensweise gelingt es Richard David Precht auf faszinierende Weise, dem Leser selbst komplexe Zusammenhänge verständlich zu machen, ohne ihn schulmeisterlich zu belehren. "Wer bin ich - und wenn ja wie viele?" ist eine wunderbare Reise in das philosophische Denken, die man lustvoll gemeinsam mit dem Autor unternimmt. Immer wieder staunt man aufs Neue über die unbekannten Denklandschaften, die sich einem offenbaren. Und am Ende jeden Kapitels erwartet den Leser eine Liste mit weiterführender Literatur für eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema.

Wer bin ich - und wenn ja wie viele?

(1)
€ 24,99 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

GENRE