VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

»Der Beziehungsretter« von Wolfram Zurhorst im Arkana Verlag

3 Fragen an den Beziehungscoach und Autor Wolfram Zurhorst

Wolfram Zurhorst
© privat

Die Bücher von Ihnen und Ihrer Frau sind außerordentlich erfolgreich. Bisher wurden insgesamt mehr als 1,3 Millionen Bücher verkauft. Nach dem Motto „Never change a winning team“ stellt sich die Frage: Warum schreiben Sie das Buch ohne Ihre Frau?

Ich schreibe dieses Buch, um auch noch ganz anderen Menschen einen Zugang zu unserer Arbeit zu eröffnen, als es unsere Bücher bisher getan haben. Hier gibt es konkrete, praxisnahe Fälle und kurze, prägnante Lösungen. Ich bin halt ein Mann und komme schnell zum Punkt. Außerdem liebe ich es, auch die schweren Themen mal mit Humor anzugehen und mich auf umsetzbare Lösungen zu konzentrieren. Das ist gerade für Männer eine echte Erleichterung, um sich mit solchem „Psychokram“ zu beschäftigen. Den Frauen helfe ich, ihre Männer zu verstehen und deren nicht immer naheliegende Art mit Gefühlen umzugehen.

Beziehungsratgeber gibt es wie Sand am Meer, gerade wenn es um den Unterschied zwischen Mann und Frau geht. Was ist in Ihrem Buch anders?

In diesem Buch lasse ich die Leser an gelebter Erfahrung teilhaben – an meiner eigenen und an der unzähliger Paare, mit denen ich gearbeitet habe. Es gibt wohl kein Feedback, was meine Frau und ich häufiger bekommen, als das, dass wir authentisch, echt und fühlbar sind bei unserer Arbeit. Man glaubt uns, was wir sagen. Und auch in diesem Buch kann der Leser spüren, dass ich weiß, wovon ich spreche, und viele Krisen selbst durchlebt habe. Das macht Mut und Hoffnung.

Heutzutage scheint alles möglich zu sein, was man mit Zielstrebigkeit und Erfolgs-willen erreichen kann. Die Beziehung scheint diesem Streben aber zunehmend zum Opfer zu fallen. Gerade für viele Männer scheint die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine große Herausforderung zu sein. Zunehmend suchen sie nach Orientie¬rung. Kann Ihr Buch da Hilfestellung leisten?

Ja, zu mir kommen immer mehr Männer, die nicht verstehen, warum ihnen ihre Partnerschaft entgleitet, obwohl sie beruflich doch alles fest im Griff haben. Aber ich erlebe auch, dass sich immer mehr Männer nach einer tieferen Beziehung und mehr körperlicher und emotionaler Erfüllung sehnen. In meiner Arbeit mit Männern geht es fast immer darum, sie zu ermutigen, sich zuhause als der zu zeigen, der sie sind. Zu begreifen, dass es mit den Frauen nicht ums Machen, sondern ums Fühlen geht. Wenn Mann sich darauf einlässt, erlebt er, dass er längst völlig in Ordnung ist und Frau nur darauf gewartet hat, dass er sich mit ihr lebt. Aber auch Frauen sollten zuhause zu ihrer Lebendigkeit stehen und wagen, ihre Männer mit all den Träumen zu konfrontieren, die ihre Freundinnen schon seit Jahren kennen.

Das Interview wurde von Politycki & Partner geführt.

Der Beziehungsretter Blick ins Buch

Wolfram Zurhorst

Der Beziehungsretter

€ 16,99 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)