Bienvenue en Provence!

Wer kann dem Charme der wunderschönen Provence widerstehen? Und wer bekommt je genug von spannenden und unterhaltsamen Krimis?

Sophie Bonnet verknüpft beides meisterhaft in ihrer Reihe um den französischen Ermittler Pierre Durand im kleinen Ort Sainte-Valérie und landet mit jedem Roman auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Wer Frankreich, Krimis, gutes Essen und vor allem gute Bücher, die einen dem Alltag entfliehen lassen, mag, wird Sophie Bonnet lieben.

Aber Achtung: Diese Krimis lösen Lesesucht und Urlaubsgefühle aus!



Bonnet_Profil
@ Marco Grundt Fotografie

Wer ist die Erfolgsautorin Sophie Bonnet?

Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihrem Frankreich-Krimi »Provenzalische Verwicklungen« begann sie eine Reihe, in die sie sowohl ihre Liebe zur Provence als auch ihre Leidenschaft für die französische Küche einbezieht. Mit Erfolg: Der Roman begeisterte Leser wie Presse auf Anhieb und stand monatelang auf der Bestsellerliste, ebenso wie die darauffolgenden Romane um den liebenswerten provenzalischen Ermittler Pierre Durand.

Entdecken Sie noch mehr von der Bestsellerautorin:

Sophie Bonnet's Website

Sophie Bonnet auf Facebook

Der aktuellste Fall von Pierre Durand

Farbenprächtige Rosenfelder, ein geheimes Archiv der Düfte, mysteriöse Todesfälle …

Es ist Mitte Mai in der Provence. Pierre Durand genießt das Zusammenleben mit Charlotte, doch als deren Jugendfreundin Anouk auftaucht, ist es mit der Idylle vorbei. Die Rosenzüchterin steht unter Mordverdacht – ihr Nachbar wurde tot in seinem »Archiv der Düfte« aufgefunden, wertvolle Dokumente fehlen. Charlotte ist von der Unschuld ihrer Freundin überzeugt. Die Beweislage ist alles andere als eindeutig, und so macht Pierre sich auf die Suche nach der Wahrheit. Seine Ermittlungen führen ihn über Grasse bis ans Mittelmeer, wo drei Wochen zuvor bereits ein Parfümeur unter verdächtigen Umständen ums Leben kam …

Jetzt bestellen

Paperback
eBook
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 16,00* (* empf. VK-Preis)

Die Welt von Ermittler Pierre Durand

Pierre Durand ist Anfang vierzig und Ermittler mit Leib und Seele, auch wenn er seinen Posten als Kommissar in Paris vor einigen Jahren aufgegeben hat, um in seiner Wahlheimat, der Provence, noch einmal neu anzufangen. Eigentlich hatte er damit gerechnet, dort als Dorfpolizist in dem hübschen kleinen Ort Sainte-Valérie ein ruhiges Leben zu führen, doch das Verbrechen macht auch vor der ländlichen Idylle nicht Halt.

Seit Pierre den Mord an dem im Weintank ertränkten Dorfcasanova aufgeklärt hat, arbeitet er regelmäßig mit den Kollegen aus dem Kommissariat in Cavaillon zusammen. Unterstützt wird er dabei vom Bürgermeister Arnaud Rozier, der stolz auf seinen umtriebigen Chef de police ist und ihm den etwas übereifrigen Assistenten Luc zur Seite gestellt hat. Auch mit den Dorfbewohnern, die dem Kommissar aus der Hauptstadt anfangs mit Misstrauen begegnet sind, hat Pierre sich nach und nach angefreundet und genießt mit ihnen gern das ein oder andere Glas Pastis in der Bar du Sud.

In der Liebe hat Sainte-Valérie Pierre ebenfalls Glück gebracht, denn hier hat er die Köchin Charlotte Berg kennengelernt. Nicht nur ist sie charmant und warmherzig, auch ihr Beruf ist für Pierre mit seiner Leidenschaft für die französische Küche ein wahrer Glückstreffer. Die Beziehung verläuft zwar nicht ohne Höhen und Tiefen, denn Pierre liebt seine Unabhängigkeit und ist oft etwas hilflos, wenn es um das weibliche Temperament geht, doch Charlotte gehört sein Herz. Ohne sie wäre das alte Bauernhaus, das er gekauft und renoviert hat, niemals zu dem heimeligen Zuhause geworden, das ihm das Gefühl gibt, voll und ganz in Sainte-Valérie angekommen zu sein.

Alle Bücher von Sophie Bonnet

Wir lieben die Provence!

"Die Provence ... Hier hatte er schon immer leben wollen. Weinberge, Olivenbäume und Obsthaine, ein unvergleichbares milchiges Licht, der Wechsel zwischen üppiger Vegetation und kargen, steinigen Hochflächen. Wenn man in einem der beiden Cafés auf dem Marktplatz saß, konnte man bei gutem Wetter bis zum Mont Ventoux sehen, dessen ausgeblichener Kalkstein wie eine Schneekuppe wirkte. Den schönsten Blick auf den fernen Riesen hatte man im Juli, zur Zeit der Lavendelblüte. Weiter oben in den Hochebenen erstrahlte dann das ganze Land in Malve, Blau und Violett. Jeder Atemzug war durchtränkt von den herrlichsten Gerüchen, und das Summen der Bienen erfüllte die Luft." Pierre Durand

Die Rezeptempfehlung der Autorin zum neuen Roman

Rosencremetorte @Sophie Bonnet

Gâteau à la rose – Charlottes Rosencremetorte

Bisquitteig
3 Eier
5 EL lauwarmes Wasser
150 g Zucker
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1 gestichener TL Backpulver
40 g gemahlene Mandeln

Füllung
2 ½ TL Gelatine gemahlen, weiß
250 g Magerquark
150 g Zucker
1 TL Bio-Zitronenabrieb
2 EL Zitronensaft
350 ml Sahne
1 Päckchen Vanillezucker

Rosen-Erdbeercoulis
10 unbehandelte Rosenblütenblätter
100 ml Wasser
100 g Zucker
1 EL Zitronensaft
500 g Erdbeeren

Dekoration
20 unbehandelte Rosenblütenblätter
2 Eiweiß
100 g feiner Zucker

10 Stücke
Zubereitungszeit:
1 Stunde 20 Minuten + 10 Minuten Kochzeit + 20 Minuten Backzeit + insgesamt 5 Stunden 45 Minuten Kühlzeit


1 Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Wasser schaumig schlagen. 100 g Zucker hinzufügen und weiterschlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Das Eiweiß steif schlagen und den restlichen Zucker nach und nach hinzugeben. Fertigen Eischnee zu der Eigelbmasse geben. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und hineinsieben. Die gemahlenen Mandeln hinzugeben und alles vorsichtig unterheben. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Masse einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft, Gas Stufe 2-3) auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen.

2 Währenddessen den Quark, den Zucker und den Zitronenabrieb mit dem Handmixer cremig rühren. Den Zitronenaft in einem Topf erwärmen, die gemahlene Gelatine im Saft auflösen und unter die Quarkmasse rühren, 45 Minuten kalt stellen.

3 Die Rosenblütenblätter unter fließendem Wasser abspülen und trocken schütteln. Vorsichtig mit Küchenkrepp abtupfen und die hellen Stielansätze entfernen. Die Blütenblätter für das Rosen-Erdbeercoulis beiseite legen. Das Eiweiß nicht zu steif aufschlagen und die Blütenblätter mit Hilfe eines Pinsels damit bestreichen. 100 g Zucker in eine Schüssel geben und die Blütenblätter darin wenden. Auf Backpapier auslegen und zum Trocknen in den ausgeschalteten, noch warmen Ofen (etwa 50 °C) geben und dort trocknen lassen, bis der Zucker fest wird. In einem verschließbaren Gefäß aufbewahren.

4 Inzwischen 100 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die übrigen Rosenblütenblätter hineingeben, bei ausgeschaltetem Herd 15 Minuten ziehen lassen. Durch ein feines Sieb seihen und das Rosenwasser zurück in den Topf geben. Den Zitronensaft und den Zucker hinzufügen und bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Erdbeeren waschen, etwa ein Drittel für die Dekoration beiseite legen. Die restlichen Früchte mit dem Rosensirup in einen Mixer mit Aufsatz geben und pürieren. Das fertige Rosen-Erdbeercoulis kühl stellen.

5 Die Schlagsahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Den Tortenboden aus der Backform lösen, das Papier abziehen und waagerecht in drei Teile schneiden. Den Rand der Springform mit einem Pergamentpapier auslegen und um den ersten Tortenboden legen. Nun im Wechsel mit Rosen-Erdbeercoulis und Sahne-Quarkcreme bestreichen und einen neuen Boden auflegen, bis der dritte Boden mit der Creme bedeckt ist. Für fünf Stunden in den Kühlschrank stellen.

6 Nach Ende der Kühlzeit den Rand entfernen. Mit gezuckerten Rosenblütenblättern und den restlichen Erdbeeren dekoriert servieren.

Tipp: Wer keine unbehandelten Rosen im Garten hat, kann stattdessen für das Rosen-Erdbeercoulis natürliches Rosenblütenaroma verwenden (Apotheke oder gut sortierte Backabteilung). Fertig kandierte Rosenblätter für die Dekoration sind online erhältlich.

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey