Am 23. Juni 2016 stimmten 51,89 % der Wähler des Vereinten Königreiches für einen Austritt aus der Europäischen Union. Seit dem Referendum ist der BREXIT eines der bestimmenden Themen der internationalen Nachrichtenlage. Mangels Zustimmung durch das britische Parlament sind die Einigung auf das mit der EU ausgehandelte Abkommen sowie das Austrittsdatum derzeit ungewiss. Wird Großbritannien als erster Mitgliedsstaat die Europäische Union verlassen?

Wie es weitergeht, wird die Politik zeigen. Dass Europa und Großbritannien immer eng verbunden waren, veranschaulicht der Historiker Brendan Simms in seinem Buch »Die Briten und Europa« – einer der Titel, die wir Ihnen zum Thema BREXIT empfehlen möchten. Weitere Lektüre zu Europa, zu geschichtlichen und aktuellen Entwicklungen bieten die Bücher von Ian Kershaw, Geert Mak oder Richard J. Evans. Und wer endlich mal wissen möchte, wie diese Briten eigentlich ticken, dem sei Christoph Schermanns Reisereportage »Unter Briten« ans Herz gelegt.

Last but not least: eine persönliche Buchempfehlung von unserer Mitarbeiterin Hanna Rothacher – damit wir auch beim ernsten BREXIT-Alltag das Vergnügen nicht vergessen.

Warum der Brexit nicht das Ende der britisch-europäischen Partnerschaft sein wird

Europa hat in der Geschichte Großbritanniens stets eine wichtige Rolle gespielt. Seit Jahrhunderten mischen sich die Briten mit Lust in die Geschicke der europäischen Nachbarstaaten ein – und werden wiederum von den Ereignissen dort beeinflusst. In seiner fulminanten Geschichte der tausendjährigen, turbulenten Beziehung zwischen den Briten und Europa zeigt Brendan Simms ebenso faktenreich wie unterhaltsam, warum man die eine Seite des Ärmelkanals nicht ohne die andere denken kann. Sein Buch bündelt die Glanzlichter und die Tiefpunkte der britisch-europäischen Geschichte vom Mittelalter bis zum Brexit und ist ein eindrucksvolles Plädoyer für eine enge Partnerschaft, auch über das Ausscheiden Großbritanniens aus der EU hinaus.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 28,00 [D] inkl. MwSt. | € 28,80 [A] | CHF 38,90* (* empf. VK-Preis)
€ 21,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 28,00* (* empf. VK-Preis)

Kershaws große Geschichte Europas im 20. Jahrhundert geht weiter

In seinem Bestseller »Höllensturz« hat Ian Kershaw meisterhaft die dramatische Geschichte Europas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erzählt. In seinem neuen Buch »Achterbahn« nimmt der renommierte Historiker nun die Jahre von 1950 bis heute in den Blick und spannt einen großen Bogen von der existentiellen Unsicherheit, die die Staaten Europas im Kalten Krieg durchlebten, bis zu den Herausforderungen, vor denen sie heute, in Zeiten ökonomischer und politischer Krisen stehen. Trotz einer bis heute andauernden Phase des Friedens, so Kershaw, sind die Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs für Europa eine Achterbahnfahrt – voller Aufs und Abs, voller Nervenkitzel und Ängste. Und mit ungewissem Ausgang.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 38,00 [D] inkl. MwSt. | € 39,10 [A] | CHF 49,90* (* empf. VK-Preis)
€ 36,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 43,00* (* empf. VK-Preis)

Europa erfahren – Geert Mak auf den Spuren des zwanzigsten Jahrhunderts

Für dieses Buch ist Geert Mak ein Jahr lang kreuz und quer durch Europa gereist. Zunächst besucht er Paris, wo das 20. Jahrhundert mit der großen Weltausstellung seinen optimistischen Anfang nahm. Zuletzt befinden wir uns in den Ruinen Sarajevos, die das Ende des blutigen Jahrhunderts markieren. In jedem Monat seiner Reise nimmt sich Mak einen weiteren Abschnitt des 20. Jahrhunderts vor und sucht die Orte auf, an denen die Geschichte in besonderer Weise Spuren hinterlassen hat. Ein bewegendes, kluges Buch, das uns zu Augenzeugen des 20. Jahrhunderts macht.

Jetzt bestellen

Paperback
eBook
€ 16,99 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 23,90* (* empf. VK-Preis)
€ 13,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 17,00* (* empf. VK-Preis)

Das könnte Sie auch interessieren

Buchtipp des Monats

Buchtipp des Monats

»Drei Mann in einem Boot« von Jerome K. Jerome

Bei aller Enttäuschung über die britische Brexit-Politik müssen wir uns den Humor bewahren und das kann man am besten mit «Drei Mann in einem Boot» von Jerome K. Jerome. Warum? Der britische Humor! Man würde meinen, dass eine einfache Bootsfahrt auf der Themse doch nicht so schwer zu organisieren sei und sowieso nicht besonders spannend sein kann. Und doch kann man dieses Buch, erschienen 1889, nicht weglegen. Es ist faszinierend, wie außerordentlich präzise und witzig Jerome K. Jerome die menschliche Natur und unsere ewigen Befindlichkeiten aufgreift und auf die Spitze treibt. Ein kleines Lieblingszitat für alle Prokrastinierer: «Ich mag Arbeit sehr: sie fasziniert mich. Ich kann stundenlang dabeisitzen und zuschauen.«

Von Hanna Rothacher

Weitere Infos zu Buch und Autor

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey