Dieser Überblick versammelt Buchempfehlungen aus Politik, Psychologie, Wirtschaft, Geschichte und Wissenschaft und bietet eine Orientierungshilfe in den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Debatten. Darüber hinaus liefern die folgenden Bücher Denkanstöße zu den wichtigsten Fragen und Herausforderungen, die uns im Jahr 2020 begleiten werden: Seien es die anhaltenden Forderungen nach mehr Klimaschutz, die US-Wahl im Herbst oder die Veränderungen des politischen Klimas in Europa.
Mit »Gute Ökonomie für harte Zeiten« erscheint u.a. das neue Buch der frisch gekürten Wirtschaftsnobelpreisträger Esther Duflo und Abhijit V. Banerjee. Hierin legen sie dar, wie gute Ökonomie zur Lösung dringender Weltprobleme beitragen kann. Ebenfalls eine unbedingte Leseempfehlung ist »Die Schande Europas« – eine wütende Streitschrift von Jean Ziegler, der als Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UN-Menschenrechtsrats Ende Mai 2019 für einige Tage das Auffanglager Moria auf Lesbos besucht hat. Er schildert in seinem Buch anhand vieler, zum Teil erschütternder Einzelfälle eindringlich seine Begegnungen mit Flüchtlingen, NGO-Mitarbeitern sowie mit griechischen und EU-Offiziellen und appelliert daran, das universelle Menschenrecht auf Asyl durchzusetzen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und natürlich viel Freude beim Entdecken unserer Neuerscheinungen!

Wirtschaftsnobelpreis 2019!

Ungleichheit, Armut, Migration, freier Handel, Wirtschaftswachstum und Umweltfragen sind die Probleme, die weltweit täglich die Schlagzeilen beherrschen. Hierzu wären Wissen und Rat von Wirtschaftswissenschaftlern dringend gefragt. Die für ihre bahnbrechenden Arbeiten zur Armutsforschung bekannten Ökonomen Esther Duflo und Abhijit Banerjee halten in diesem Buch ihren Kollegen provokant den Spiegel vor: Katastrophale Krisen wie die Lehman-Pleite haben sie verschlafen, oft verstellen ideologische Vorbehalte den Blick, und bei Streitthemen wie dem Euro haben sie sich gescheut, unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Duflo und Banerjee zeigen anschaulich, was gute Ökonomie stattdessen zur Lösung der dringenden Weltprobleme beitragen kann.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 26,00 [D] inkl. MwSt. | € 26,80 [A] | CHF 36,50* (* empf. VK-Preis)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 19,99 [A] | CHF 24,00* (* empf. VK-Preis)

Michail Gorbatschow über die gefährliche Unordnung der Welt

Michail Gorbatschow, der letzte große Staatsmann der Revolution von 1989, warnt angesichts der gefährlichen Weltlage vor einem Krieg aller gegen alle. Er beschreibt die Unfähigkeit und den Unwillen der aktuellen politischen Führer, an internationalen Lösungen zu arbeiten. Er widmet sich den großen Herausforderungen unserer Zeit, etwa der Krise der Demokratien und dem Vormarsch von Populisten und Ideologen, und setzt auf Dialog und Verständigung. Nicht zuletzt widmet er sich Deutschland, dem er, dreißig Jahre nach dem Mauerfall, noch heute besonders verbunden ist.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)
€ 17,99 [D] inkl. MwSt. | € 17,99 [A] | CHF 22,00* (* empf. VK-Preis)

Der Mensch und die Vernichtung der Arten

Der Klimawandel ist endlich in aller Munde. Doch so alarmierende Ausmaße er auch angenommen hat – er ist nur Nebenschauplatz angesichts der apokalyptischen Reiter, die in einem Akt der Verwüstung gegenwärtig über die Erde ziehen: Bevölkerungsexplosion, Ressourcenverknappung, Umweltzerstörung und Artensterben.

In seiner ebenso umfassenden wie beklemmenden Analyse sieht der renommierte Evolutionsbiologe Matthias Glaubrecht mit dem sich abzeichnenden Massenexitus, dem größten Artenschwund seit dem Aussterben der Dinosaurier, eine weltweite biologische Tragödie auf uns zukommen. Der Mensch ist heute so zum größten Raubtier und zum entscheidenden Evolutionsfaktor mutiert, der die Existenz aller Lebewesen – auch seine eigene – gefährdet.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 38,00 [D] inkl. MwSt. | € 39,10 [A] | CHF 49,90* (* empf. VK-Preis)
€ 24,99 [D] inkl. MwSt. | € 24,99 [A] | CHF 31,00* (* empf. VK-Preis)

Von Flüchtlingen und Menschenrechten

Als Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UN-Menschenrechtsrats hat Jean Ziegler Ende Mai 2019 für einige Tage das Auffanglager Moria auf Lesbos besucht. In seinem neuen Buch schildert er anhand vieler, z.T. erschütternder Einzelfälle eingehend seine Begegnungen mit Flüchtlingen, mit NGO-Mitarbeitern und mit griechischen wie EU-Offiziellen. Er ist überzeugt, Zeuge eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit geworden zu sein.
Unbedingt in seinem moralischen Impetus, richtet Ziegler einen Aufruf an Europas Bürger/innen, gegen diese inhumanen Zustände vorzugehen: Den Asylverweiger-Staaten sollten sämtliche EU-Mittel entzogen werden (auch wenn Ursula von der Leyen »und ihren Komplizen« der Sinn nicht danach steht), und überall in Europa müsse das universelle Menschenrecht auf Asyl durchgesetzt werden.
Und alle Hotspots seien sofort zu schließen – denn sie sind die Schande Europas.

Jetzt bestellen

Hardcover
eBook
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)
€ 18,99 [D] inkl. MwSt. | € 18,99 [A] | CHF 22,00* (* empf. VK-Preis)

Das könnte Sie auch interessieren

Buchtipp aus dem Verlag - Der Tyrann

Buchtipp des Monats

Stephen Greenblatt - Der Tyrann

Als im Sommer 2019 Angela Merkel bei der Urlaubslektüre dieses Buches abgelichtet wurde, war das Erstaunen allerorten groß: Was kann uns ausgerechnet Shakespeare über Politik im 21. Jahrhundert verraten? Viel mehr, als wir denken! Denn in vielen seiner Tyrannen-Dramen – ob Richard III., Macbeth oder König Lear - sind Wahrheiten versteckt, die heute mehr gelten als je zuvor:
Warum akzeptieren die Menschen die Lügen eines Mannes, der ihrem Land offensichtlich schadet? Woher stammt das zwanghafte Bedürfnis mächtiger Männer, andere ihre Überlegenheit spüren zu lassen? Warum denken manche Menschen, sie würden vom Aufstieg eines perfiden Autokraten profitieren können, ohne von der Flut des Bösen selbst erfasst zu werden?
Ohne dass die Namen Trump, Erdogan oder Putin nur einziges Mal erwähnt werden: Wer Stephen Greenblatts brillantes Buch liest, kann das Wesen der autoritären Macht besser verstehen als durch 100 Leitartikel! Eine superkurzweilige Lektüre!

Jens Dehning, Programmleiter Siedler

Zum Buch

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey