VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
ELTON »Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Zum Glück bin ich keins«

SPECIAL zu ELTON »Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Zum Glück bin ich keins«

"Ich bin einfach nur ich.“ Elton

T-Shirt und Plauze statt Glanz und Glamour, und doch auf Du und Du mit den Stars. Immer und überall hautnah dabei. Mit großem Spaßfaktor. Das ist Elton.

© Tag & Nacht

In seinem Buch, das am 19.03.2012 als Taschenbuch im Goldmann Verlag erscheint, erzählt er zum ersten Mal von seinen einzigartigen Erlebnissen und Erfahrungen.

Wie man es im Haifischbecken Fernsehen 100% normal nach oben schaffen kann, auch wenn man eher dem polynesischen Schönheitsideal entspricht, als dem westeuropäischen. Und ist seine Mutter eigentlich stolz auf ihn, wenn er in einem Wok einen Eiskanal runterrutscht? Elton wird euch aufklären!

Begleitet ihn nach Amerika in Hugh Hefners Playboy Mansion, seid dabei, wenn er sich mit türkischen Ölringern oder dem finnischen Saunaweltmeister misst oder einfach nur mit seinen Freunden auf dem Hurricane Festival abhängt. Reist mit von der Promiparty nach St. Pauli, von der Aftershow zum chilligen Pokerabend, und futtert Schnitzel, wie noch nie – denn dieses Buch macht auch hungrig.

Schon erschienen ist das Hörbuch bei Random House Audio. In gekürzter Fassung, gelesen von Elton höchstpersönlich.



Interview mit Elton

» Wovon handelt dein Buch "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Zum Glück bin ich keins"?
Das Buch handelt von mir! Also, da sind kleine Geschichten drin; alltägliche Geschichten – es ist quasi autobiografisch. Man sollte nicht allzu viel Backstage-Material erwarten. Davon kommt natürlich auch jede Menge vor, aber es ist nicht nur „behind the scenes“, sondern ein Buch über mich.

» Es ist also kein Enthüllungsbuch?
Nein, es ist kein Enthüllungsbuch. Bis darauf, dass ich mich selbst enthülle – also nicht nackt oder so - aber ich erzähle, was ich so erlebt habe.

» Warum sollte man sich das Buch (oder das Hörbuch) kaufen?
Weil es gut ist! Es ist ein gutes Buch, es ist ein lustiges Buch – das ist allerdings auch der Nachteil: Man hat es ziemlich schnell durchgelesen. Man packt es an und es lässt einen nicht mehr los. In zwei oder drei Tagen hat man es dann durchgelesen und hat jede Menge Spaß dabei.

» Wie bist du auf den Buchttitel gekommen?
Das ist eine gute Frage. Also ich hab erst an "Eltonabend" gedacht, aber der Titel war mir einfach zu kurz. Und da das Motto "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Zum Glück bin ich keins" gut zu meinem Leben passt, ist das eigentlich eine gute Lebensweisheit von mir und passt super. Das wird aber auch im Buch erklärt.

» Wird es noch ein weiteres Buch von dir geben?
Es gibt noch jede Menge Themen, die man noch aufschreiben könnte. Es war auch immer ein Kampf: Nehme ich das Thema mit rein oder lieber doch ein anderes? Ich könnte mir vorstellen, noch einen zweiten Teil, ein zweites Buch zu schreiben, aber jetzt gucken wir erstmal, wie das erste funktioniert und dann schauen wir mal. Dann lass' ich mir aber noch einen längeren Buchtitel einfallen!

» Hörst du gerne Hörbücher?
Ja, meistens wenn ich mit dem Auto unterwegs bin. Da ist es ja auch zu gefährlich, Bücher zu lesen, das sollte man vermeiden. Allerdings kommt es auch darauf an, wer das Hörbuch liest. Wenn die Stimme angenehm ist oder lustig, wie zum Beispiel bei Heinz Strunk, da hör ich lieber das Hörbuch, als seine Bücher zu lesen. Ansonsten machen mir Bücher eigentlich Spaß. Ich bin ja auch ein bisschen faul, muss ich zugeben, aber eigentlich ist es ein gutes Gefühl, ein richtig gutes Buch in der Hand zu haben. Also lese ich auch schon mal ab und zu.

» Könntest du dir eine Karriere als Hörbuchsprecher vorstellen?
Das ist schon sehr anstrengend. Man muss halt sehr gut betonen können, man muss eine Aussprache haben, die man verstehen kann, und man darf nicht zu schnell lesen. Da ich alles falsch mache – ich rede zu schnell, ich habe nicht immer eine gute Betonung und ich nuschle hin und wieder – wird mir der Job wahrscheinlich nicht oft angeboten, aber von mir aus kann ich mir das sehr gut vorstellen.

» Du warst auch schon einmal Synchronsprecher …
Ja, ich war schon Synchronsprecher bei "Der kleine Eisbär 2". Da hab ich einen dicken Wissenschaftler gespielt. Simon war auch dabei, der hat den dummen Wissenschaftler gespielt – das hat ja dann gepasst (lacht) … Und Don Quijote, den Klassiker, hab ich gelesen und synchronisiert, also den Esel – der hat sogar eine Hauptrolle gehabt und der erzählt die wahre Geschichte.

» Liest du viel vor?
Ich lese viel vor, weil ich viel vorlesen muss. Normalerweise lesen Männer ja nicht so gerne, auch wenn es um Bedienungsanleitungen oder so geht. Aber wenn man Vater ist, dann muss man sehr oft vorlesen und das macht dann auch sehr viel Spaß. Meist ist es aber immer die gleiche Geschichte, die man dann der Dreijährigen vorlesen muss und wenn man da mal nicht aufpasst und variiert, dann haut die dazwischen und sagt: "Nee, die Geschichte geht aber eigentlich ganz anders". Also, die kennen die Geschichte dann schon in und auswendig, aber trotzdem muss ich die immer wieder vorlesen.

Interview: Christina Häse

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Zum Glück bin ich keins! Blick ins Buch

Elton

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Zum Glück bin ich keins!

€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download (gek.)