VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SPECIAL zu Eoin Colfer »Und übrigens noch was ...«

Die Reise »Per Anhalter durch die Galaxis« geht weiter

Teil 6 der Trilogie: »Und übrigens noch was ...«

„42“ – Wie die Fans von Douglas Adams und seiner legendären Serie „Per Anhalter durch die Galaxis“ natürlich wissen, ist dies die endgültige und wahrhaftige Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest. Doch auch nachdem alle Fragen beantwortet sind, ja selbst nach dem Tod des Kultautors im Jahr 2001, gehen die Abenteuer von Arthur Dent weiter.

Die Bücher der Serie „Per Anhalter durch die Galaxis” haben sich weltweit mehr als 20 Millionen Mal verkauft. Autor Douglas Adams, der auch einmal in Kontakt zur Kreativszene um die Monty-Python-Gruppe stand, hatte als BBC-Redakteur Ende der 70er Jahre ursprünglich das Hörspiel „Per Anhalter durch die Galaxis“ geschrieben – die Ausstrahlung wurde ein großer Erfolg. Adams machte schließlich ein Buch daraus, das zum Weltbestseller wurde. Es entstanden weitere, darauf aufbauende Romane („Das Restaurant am Ende des Universums“, der zweite Teil des „Anhalters“, „Das Leben, das Universum und der ganze Rest“, „Macht‘s gut und danke für den Fisch“, „Einmal Rupert und zurück“) sowie eine TV-Serie, Computerspiele, Theaterstücke, Comicbücher und Badetücher. Douglas Adams starb 2001 überraschend im Alter von 49 Jahren in Kalifornien – vier Jahre, bevor die Kinoversion von „Per Anhalter durch die Galaxis“ ins Kino kam.

Das unendlich Unwahrscheinliche wurde Wirklichkeit
Acht Jahre nach seinem Tod betraute seine Witwe den Bestsellerautor Eoin Colfer damit, einen sechsten Band zu jener legendären Trilogie in fünf Teilen zu schreiben. Und, um im Sprachduktus der Adams-Bücher sowie des Colfer-Werkes zu bleiben, das unendlich Unwahrscheinliche wurde Wirklichkeit …

Zur Handlung von „Und übrigens noch was ...“, die aber nach übereinstimmender Meinung vieler Rezensenten nicht zwangsläufig im Vordergrund steht: Arthur Dent – das ist der arme Erdenmensch, der in Adams‘ Romanvorlage aus unerfindlichen Gründen und auf denkbar unwahrscheinlichstem Wege von seinem Heimatplaneten entkommt, bevor dieser im Zuge von interstellaren Baumaßnahmen für eine Hyperraum-Schnellstraße zerstört wird – Arthur Dent also hat den bekannten und unbekannten Weltraum bis in die letzten Winkel und darüber hinaus bereist. Nach diversen Eskapaden im Raum-Zeit-Kontinuum landet er schließlich zu Hause auf der geliebten Erde – die gleich darauf wieder in die Luft fliegt. Arthurs Aussichten auf eine gemütliche Tasse Tee sind also nicht gerade rosig.

Dent wechselt Raum und Zeit, bis ihm und dem Leser gleich mit schwindelig wird – auch und vor allem der unendlichen Wortklaubereien und irrwitzigen Winkelzüge in der Geschichte wegen. Auf die es, wir sagten es ja bereits, in Wirklichkeit gar nicht so ankommt. Beispiele gefällig? In „Und übrigens noch was ...“ bekommen wir es unter anderem mit arbeitslosen Göttern zu tun, abtrünnigen galaktischen Präsidenten, verliebten grünen Aliens, lästigen Computern und einer ziemlich großen Scheibe Käse.

Was die Presse meint
„Sein Roman ‚Und übrigens noch was...‘ ist ein rasantes Lesevergnügen. (...) So ist Colfers Buch ein Wirbelwind irrwitziger Ideen, in dem sich High-Tech-Fantasien umstandslos mit Motiven aus der nordischen Sagenwelt verbinden. Und das ziemlich elegant und schlüssig“, urteilten die sicher nicht unbelasteten Adams-Fans vom Magazin der „Frankfurter Rundschau“. Die „Hamburger Morgenpost“ schrieb: „Ein spannender und sehr amüsanter, durchaus würdiger Nachfolger!“, während die „Brigitte“ nicht minder begeistert formulierte: „Colfer führt uns ganz im Sinn und Unsinn Adams‘ durch die Galaxie. Die Handlung? Letztlich egal. Es macht Spaß. Das ist die Hauptsache.“ Hatten wir das schon erwähnt?



Über Eoin Colfer

Der Kinder- und Jugendbuchautor Eoin Colfer erzielte internationale Erfolge vor allem mit seiner fantastischen Serie um den jugendlichen Meisterdieb Artemis Fowl. Seine Bücher erscheinen in 44 Ländern und wurden bislang weltweit über 18 Millionen Mal verkauft. Colfer lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Wexford, einer Küstenstadt im Südosten Irlands. „Es ist eine echte Herausforderung, sich schreibend in einem fremden Universum zu bewegen. Aber ich genieße es“, sagt Eoin Colfer über seinen neusten Roman. Die Fortsetzung der berühmten „Per Anhalter durch die Galaxis“-Trilogie von Douglas Adams ist übrigens sein erstes Buch für erwachsene Leser.

Hörprobe abspielen:

Zusammengestellt aus Texten von Jan Witt und Markus Laß
© BeNet Gütersloh, 2009 / 2010

Und übrigens noch was ... Blick ins Buch

Eoin Colfer

Und übrigens noch was ...

€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch Download