VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
Franz Alt: Was Jesus wirklich gesagt hat. Die 100 wichtigsten Worte Jesu

Franz Alt: Was Jesus wirklich gesagt hat. Die 100 wichtigsten Worte Jesu.

Menschen können keine Sünden vergeben! (S. 248 f)

»Amen! Amen! – Ich soll euch sagen:
Wenn ihr den Menschen ihre Sünden vergeben habt,
so kann Abba auch eure Sünden vergeben lassen.
Wenn ihr den Menschen ihre Sünden nicht vergeben habt,
so kann Abba eure Sünden nicht vergeben lassen.«

(Joh 20,23 RÜ)

Und was haben die Griechisch-Übersetzer aus dem aramäischen Text gemacht? Das ist nachzulesen in der Einheitsübersetzung: »Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; wem ihr die Vergebung verweigert, dem ist sie verweigert«, heißt es bei Johannes 20,23. Nur mit dieser Textfälschung ist die ganze Institution der Beichte und der klerikalen Sündenvergebung aufrechtzuerhalten. So gewinnt man Macht über seine »Gläubigen«. Diese Macht schüchtert ein und macht Angst. Und das ist wohl auch der Sinn der Fälschung.

Das wirkliche Jesus-Wort bedeutet: Am Tag des Rechtsspruchs über einen Verstorbenen werden die Richterengel Gottes jenes Wort ihrer Rechtsprechung zugrunde legen. Sie werden – Jesus zufolge – nicht lange nach seinem Tod über ihn Recht sprechen. Wer anderen Menschen vergeben hat, dem können Gottes Engel auch vergeben. Wer anderen nicht vergeben hat, kann auch in der geistigen Welt keine Vergebung erwarten.

Das heißt: Die »Macht«, Sünden zu vergeben, ist keine diesseitige, sondern eine jenseitige. Hier gilt göttliches und nicht kirchliches Recht. Im gesamten Neuen Testament in aramäischer Sprache ist nirgendwo davon die Rede, dass Menschen anderen ihre Sünden vergeben können.

Was Jesus wirklich gesagt hat Blick ins Buch

Franz Alt

Was Jesus wirklich gesagt hat

Kundenrezensionen (2)

€ 22,99 [D] inkl. MwSt. | € 23,70 [A] | CHF 32,50* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

GENRE