Jetzt losgärtnern mit Bassermann

Das ABC des Gehölzschnitts

Zur sorgfältigen Pflege der Gartengewächse gehört auch der Gehölzschnitt, der in den verschiedenen Lebensstadien der Bäume und Sträucher durchgeführt werden sollte: nach dem Einpflanzen, während ihres Wachstums, zur Förderung der Blütenentwicklung und des Fruchtansatzes sowie zur Verjüngung. Nicht alle Pflanzen müssen jedes Jahr ausgeschnitten werden, sollten aber regelmäßig, je nach Art, alle drei, fünf oder zehn Jahre behandelt werden, da sie sonst verwildern, zu viel Platz einnehmen oder einfach nur ungepflegt aussehen. Trockene und tote Äste und Zweige, die an der Pflanze belassen werden, sind Schwachstellen, an denen Krankheiten und Parasiten eindringen können. Deshalb profitieren Pflanzen oder Bäume immer von einem sachgerechten Schnitt.

Schneiden ist eine Notwendigkeit

Anregung des Wachstums nach dem Pflanzen

Das Ausschneiden nach dem Pflanzen soll bei Bäumen und Sträuchern die Bildung neuer Wurzelspitzen und das Wachstum von Stamm und Zweigen fördern. Dieser Schnitt garantiert, dass die neue Pflanze in Ihrem Garten weiterwächst. Je nachdem, ob Sie es mit einer Pflanze zu tun haben, die ihr Laub verliert und die mit nackten Wurzeln geliefert wurde, oder mit einer immergrünen Pflanze, die Sie mitsamt Wurzelballen oder im Container erworben haben, ist ein anderer Schnitt erforderlich.

So schneiden Sie richtig

Abc des Gehölzschnitts

(2)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

GENRE