VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Gute Nacht-Geschichten von 3 - 5 Jahren

Vorlesebücher mit vielen Bildern zum gemeinsamen Entdecken

Vorlesen ist das beste Mittel zum Einschlafen. An ihre Eltern gekuschelt erleben die Kinder gleichzeitig eine Reise in die Welt der Fantasie und der Ruhe. Und ganz nebenbei trainieren sie ihren Wortschatz, die Kommunikations- und Konzentrationsfähigkeit.

Hinter unseren reichbebilderten Büchern steht außerdem immer noch eine „Botschaft“. Egal ob es um ‚Andersartigkeit‘ oder die erste Nacht im neuen Haus geht – jede Geschichte zeigt, wie Kinder mit Alltagsschwierigkeiten umgehen und bietet Möglichkeiten zur Problemlösung.

Peter Brown
Herr Tiger wird wild

Langweilt es dich, immer brav und anständig zu sein? Willst du frei sein und was erleben? Herr Tiger weiß genau, wie du dich fühlst! Er beschließt, wild zu werden und sein Glück zu suchen, gegen den Strom zu schwimmen und ganz er selbst zu sein. Und siehe da: Als er seine Freunde vermisst und es ihn eines Tages wieder zurück nach Hause zieht, hat sich auch das Leben dort verändert. Ein wunderschönes Bilderbuch für alle wilden Tiger da draußen!

Kaufen

Britta Teckentrup
Nachts, wenn alles schläft ...

Ein kleines Mädchen geht mit ihrem Stofflöwen auf eine wundersame Reise durch die Nacht. In ihren Träumen gleitet sie durch Luft und Wasser, begegnet allerlei Tieren und wird getragen von der Magie unbewusster Räume. Über viele Jahre hinweg hat Britta Teckentrup an diesem Bilderbuch gearbeitet. Es ist ein Herzensprojekt, eine Verführung in die Grenzwelten der Nacht, in der Gewissheit, sich im Traum geborgen zu fühlen.


Kaufen

Claudia Boldt
Ferdinand Fuchs frisst keine Hühner

Der kleine Fuchs ist nicht so wie andere Füchse. Er ist Vegetarier. Hähnchen frisst er nicht, am liebsten mag er Schweizer Käse. Und am allerliebsten will er Detektiv werden. Doch eines Tages ist es so weit: „Ferdinand“, sagt Vater Fuchs, „bald bist du ein großer Fuchs. Es wird Zeit, dass du dein erstes Huhn fängst.“ Das Fangen ist ein Hühnerspiel, aber das Huhn fressen … Und plötzlich ist das Hühnchen auch noch verschwunden und Papa überträgt Ferdinand seinen ersten Fall: das Huhn fi nden. Der kleine Fuchs macht sich an die Verfolgung und am Ende hat er eine ganz ausgefuchste Lösung für sein Problem.

Kaufen

Udo Weigelt
Luna und der Katzenbär

Noch nie hat sich Luna so einsam gefühlt. Wie gerne hätte sie jetzt einen Freund. Luna blinzelt. Hat sich da nicht eine der Umzugskisten bewegt? Vorsichtig zieht sie das Glas mit den Gummibärchen hervor. Darin steckt etwas Kuscheliges, Weiches … »Mein Name ist Karlo. Karlo Katzenbär«, stellt sich das kleine Tier mit dem lustigen Ringelschwanz vor. Luna weiß sofort: das wird ihr neuer Freund. Karlo dagegen ist weniger begeistert von dem kleinen Mädchen, das einfach in sein Zuhause gezogen ist, ohne ihn vorher zu fragen. Aber als Luna ihn mit einem Schälchen Erdbeeren überrascht, kann er nicht widerstehen und schnell steht fest: zusammen ist man weniger allein.

Kaufen

Das könnte Sie auch noch interessieren: