Das Warten hat ein Ende...

Die Highland-Saga "Outlander" um den rothaarigen Schotten Jamie Fraser und der Zeitreisenden Claire Randall geht in die dritte Runde. Am 08.11.2017 ist es endlich soweit und die neuen Folgen werden auf dem Fernsehkanal VOX um 20:15 Uhr ausgestrahlt.

Die Serie basiert auf den Romanen von Diana Gabaldon. Ihre Bücher verkauften sich weltweit über 28 Millionen Mal und auch die ersten beiden Staffeln der Serie erhielt etliche Auszweichnungen wie den People Choice Award. Eine Serie und eine Geschichte mit echtem Suchtpotential. Wir verraten Ihnen heute fünf Gründe, warum man an Diana Gabaldons Highland-Saga auf keinen Fall vorbeikommt.

Was bisher geschah...

England, 1945: Während Claire im zweiten Weltkrieg als Krankenschwester in Frankreich tätig und ihr Ehemann Frank Randall als Soldat im Einsatz war, machten die beiden nach Kriegsende eine Reise nach Inverness in Schottland. Gerade als das Paar beginnt, sich wieder zusammen zu finden, berührt Claire einen Stein innerhalb des Steinkreises Craigh na Dun, der sie ins Schottland der 1700er Jahre katapultiert. Dort lernt sie den Hochlandschotten Jamie Fraser kennen und verliebt sich ihn. Es entspinnt sich mitten im Kampf Briten gegen Schotten eine Romanze – obwohl Claire aufgrund ihrer Zeitreise weis, wie der Krieg und das Schicksal der Highlander enden wird. Trotzdem versucht sie zusammen mit Jamie In Frankreich den Verlauf der Geschichte zu ändern. Dabei stoßen sie immer wieder auf zahlreiche Gefahren, Feinde und Intrigen.

Trotz all ihren Bemühungen können die Beiden die große Schlacht von Culloden nicht verhindern und Jamie muss mit seinen Truppen in den Kampf ziehen. Da Claire schwanger ist und die Zukunft von Schottland ungewiss, geht sie aus Liebe zu ihrem Kind zurück in die Gegenwart und zurück zu Frank. Obwohl die beiden sich zwei Jahre lang nicht gesehen haben, entschließt sie sich Jamies Kind mit Frank großzuziehen. Doch sie wird von schweren Schuldgefühlen und vor allem Sehnsucht zu Jamie geplagt, da Claire glaubt, dass ihr geliebter Jamie sein Leben in der Schlacht von Culloden verloren hat.

Rund zwei Jahrzehnte später stellt Claire fest, dass Jamie noch am Leben ist und reist noch einmal durch die Zeit, um nach ihrer großen Liebe zu suchen.

Wird es Claire gelingen Jamie aufzuspüren? Und wenn ja, konnte die Zeit ihrer Liebe wirklich nichts anhaben? Schließlich sind sie nach 20 Jahren nicht mehr die Gleichen... Das alles erfährt man in der dritten Folge oder in Band 3 »Ferne Ufer«.

5 Gründe, warum man Outlander kennen muss

Wir geben zu, die Geschichte klingt auf dem ersten Blick etwas cheezy - eine Zeitreise durch einen Steinkreis plus einer damit verbundenen, großen Liebe. Wir versprechen Ihnen aber, dass dem nicht so ist und man sich mit der Highland-Saga in einer Welt befindet, aus der man sich nicht zurückziehen kann.

1. Eine Zeitreise in ein sagenhaftes Land

Nämlich...Schottland, ein Land das schon immer das perfekte Fleckchen Erde war, um magischen Geschichten einen Platz zu geben. Der Aberglaube an das Hügelvolk, die Druiden und Kelten sowie die zahlreichen Steinkreise liefern seit Jahrhunderten Stoff für Sagen und Mythen. Und so ist es auch bei der Highland-Saga. Man hat das Gefühl beim Lesen sich inmitten von Whiskey, Kilts, Dudelsäcken und Highland-Games zu befinden und verliebt sich in die endlosen grünen Hügellandschaften, Burgen mit dicken Steinmauern und in die schottische Kultur.

2. Die magischste Liebesgeschichte aller Zeiten

Eigentlich sollte man auf Claire eher wütend sein. Sie ist vor ihrer Zeitreise bereits mit Frank verheiratet, hat den Krieg zusammen mit ihm überstanden und verbringt in den Highlands gerade die zweiten Flitterwochen mit ihm, als ihre Zeitreise ins 18. Jahrhundert beginnt. Um die gefährliche Zeit um den Jakobitenaufstand zu überleben, ist sie gezwungen, den schottischen Rebellen Jamie zu heiraten. Trotz der vielen Unterschieden zwischen den beiden, beginnt eine leidenschaftliche Liebesgeschichte. Obwohl Claire ihren Mann aus der Zukunft nicht vergessen kann, ist es jedoch genau diese unglaubliche Romanze, die unser Herz höher schlagen lässt. Eine Liebe, die über alle Zeiten hinweg besteht und wir uns auch die Frage stellen, mit welcher Person wir unser Leben verbringen möchten. In einer soliden, liebevollen Partnerschaft wie Frank und Claire es hatten, oder eine leidenschaftliche, hingebungsvolle Liebe mit Gefahren wie Claire und Jamie.

3. Ein King of Man - Jamie Fraser

Warum finden wir den großen, rothaarigen, schottischen Clanführer Jamie Fraser so unglaublich toll? Obwohl Claire nie eine Beziehung mit ihm eingehen wollte, verliebte sie sich doch heiß und innig ihn ihn. Schauspielerin Caitrona Balfe (spielt Claire Randall) erklärte in einem Interview, dass es vor allem das Verhalten von Jamie ist, mit seiner Bereitschaft, sich für neue Ideen zu öffnen, das bei Claire punktete. Er lebt schließlich im 18. Jahrhundert und in einer Zeit, in der Frauen normalerweise keinen hohen Stellenwert haben.

Dennoch glaubt er Claires Zeitreise-Erlebnis von Anfang an, ist ihr Retter in der Not und lässt für sie und seine Familie alle Schmerzen heldenhaft über sich ergehen. Neben seiner rauhen Kämpfernatur und seiner körperlichen Fitness zeigt Jamie gegenüber seiner Famile oftmals sehr viel Gefühl und das ist es doch schließlich, wovon jede Frau träumt. Einen Kerl mit harter Schale, aber weichen Kern!

4. Eine toughe Heldin

Claire wurde zwar ins Schottland der 1700er Jahre katapultiert – aber das bedeutet nicht, dass sie sich dem rückständigen Frauenbild der damaligen Zeit unterwirft. Sie ist mutig, impulsiv, intelligent und durch ihre freche Zunge gerät sie vor allem in der Vergangenheit öfters in Schwierigkeiten. Von Jamie liebevoll »Sassenach« genannt, was auch zu ihrem Kosenamen wird, lernt sie auch unter den harten Bedinungen des 18. Jahrhundert zu leben und ist trotz ihrer Kämpfernatur extrem feinfühlig, kurzum: eine der spannendesten weiblichen Protagonisten der letzten Jahre und das nicht zuletzt wegen ihrem Lieblingsschimpfwort: »Jesus H. Roosevelt Christ«.

5. Absoluter Suchtfaktor

Was gibt es zum Schluss noch zu sagen, außer dass die Geschichte rund um Claire und Jamie Fraser absolut süchtig macht? Der Plot verwebt historische Fakten, eine Liebesgeschichte, das Aufbegehren einer starken Frau inmitten der dominierten Kriegswelt - nun ja - es beinhalt einfach ALLES!

Romatik…eine Liebe, die alle Schwierigkeiten überdauert…Herzschmerz…man leidet….man ist glücklich….es ist fesselnd….tolle Charaktere….fabelhafte Story…Fantasie mit historischen Fakten…kraftvoll und heroisch...vom Himmel bis zur Hölle….wie gesagt, einfach ALLES :)

Der aktuelle, 8. Band der Highland-Saga

Ein Schatten von Verrat und Liebe von Diana Gabaldon

Es ist Juni 1778, und während der amerikanische Unabhängigkeitskrieg vor der entscheidenden Wende steht, kehrt der totgeglaubte Jamie Fraser zu seiner Familie zurück. Doch nichts ist mehr so, wie es war. Sein unehelicher Sohn, der neunte Graf von Ellesmere, findet die Wahrheit über seine Abstammung heraus und ist entsetzt über seinen Vater – einem verurteilten Rebellen und Verbrecher. Doch eines hat sich Jamie nicht einmal in seinen schlimmsten Albträumen ausgemalt: Seine Frau Claire hat seinen besten Freund geheiratet!


Jetzt reinlesen »

Jetzt bestellen

Taschenbuch
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

Über die Autorin Diana Gabaldon

Gabaldon, Diana
© Andreas Pavelic



Diana Gabaldon war Honorarprofessorin für Tiefseebiologie und Zoologie an der Universität von Arizona, bevor sie sich hauptberuflich dem Schreiben widmete. Bereits ihr erster Roman Feuer und Stein wurde international zu einem gigantischen Erfolg und führte dazu, dass Millionen von Lesern zu begeisterten Fans ihrer Romane wurden. Zuletzt wurde Gabaldons Highland-Saga unter dem Titel Outlander hochkarätig fürs Fernsehen verfilmt. Diana Gabaldon ist Mutter dreier erwachsener Kinder und lebt mit ihrem Mann in Scottsdale, Arizona.

Zur offiziellen deutschen Website mit Wissensquiz, Stammbaum und Infos zur TV-Serie "Outlander"
www.dianagabaldon.de