Eliane Reichardt wurde 1959 geboren und lebt in der Nähe von Münster. Sie studierte Architektur, BWL und Psychologie. Selbst hochsensibel, hochbegabt und Synästhetin, arbeitet Frau Reichardt als freie Dozentin, Beraterin und Coach für Hochsensible und Hochbegabte. In ihrer Eigenschaft als Counselor unterstützt sie Unternehmen beim Umgang mit hochbegabten Mitarbeitern.
www.eliane-reichardt.de

Hochbegabung als Chance nutzen
Mehr Verständnis im Zusammenleben mit Hochbegabten

Was zeichnet Hochbegabte besonders aus?
Hochbegabte haben eine sehr hohe und rasche Auffassungsgabe und ein entsprechend komplexes Denkvermögen. Daraus ergeben sich einige besondere Eigenschaften, wie zum Beispiel eine hohe Abstraktionsfähigkeit und logisches Denken (induktiv und deduktiv), ein hohes Reflexionsvermögen, die ausgeprägte Fähigkeit zum Perspektivwechsel, die freiwillige Beschäftigung mit anspruchsvollen Themen und nicht zuletzt ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden. Nicht wenige von ihnen weisen auch eine hohe Kreativität oder künstlerische Fähigkeiten auf.

Gibt es auch problematische Eigenschaften?
Hochbegabte hinterfragen Regeln und Meinungen sehr kritisch, diskutieren kontrovers, sind idealistisch und nonkonform. Sie sind ungeduldig mit sich und anderen und langweilen sich schnell bei monotonen Aufgaben, wodurch ihre Konzentration stark beeinträchtigt werden kann. Auf der intrapersonalen Ebene empfinden sie sich oft als „anders“, haben große Selbstzweifel und überhöhte Selbstansprüche. Sie sind Meister in permanenter Selbstkritik und oft ungesundem Perfektionismus. Sie haben hoch sensible Sinneswahrnehmungen und zeigen oft auch eine erhöhte emotionale Sensibilität.

Wie äußert sich Hochbegabung bei Kindern?
Am ehesten fällt ihre emotionale Sensitivität auf. Begabte Kinder erleben und zeigen ihre Emotionen mit einer ungewöhnlichen Intensität. Ob es sich um Freude, Trauer oder Wut handelt: alles zeigt sich so intensiv, dass es ihrem Umfeld oft schwer fällt, mit ihren Gefühlsausbrüchen umzugehen. Oft hat man den Eindruck, sie seien in ihrer emotionalen Entwicklung auf einem geringeren Stand, als es für ihr Lebensalter „normal“ ist. Aber es ist nur die hohe Intensität ihrer Gefühlsäußerungen, die diesen Eindruck vermittelt.

Sollte man deswegen mit hochbegabten Kindern anders umgehen?
Begabte Kinder wollen ernst genommen werden und zwar in derselben Weise, wie Erwachsene. Das ist für Eltern angesichts der gleichzeitigen hohen Emotionalität dieser Kinder oftmals eine Gratwanderung, aber es ist möglich. Weil Intelligenz vererbt wird, liegt die Vermutung nahe, dass die Eltern diesbezüglich nicht weit von ihrem Kind entfernt sind. Das bedeutet auch, dass sie sich mit ihrer eigenen Vergangenheit aus der Perspektive der (Hoch)Begabung auseinander setzen (müssen). Wenn Sie sich an ihre eigene Kindheit zurück erinnern, sich genau überlegen, was aus Ihrer Sicht „falsch gelaufen“ ist und was sie sich stattdessen gewünscht hätten, kommen sie den Bedürfnissen ihrer eigenen Kinder und dem, was zu tun ist schon sehr nahe.

Ist der ganz normale Alltag für hochbegabte Erwachsene schwierig?
Sie ecken am Arbeitsplatz oft an, weil sie Lösungen sehen noch bevor andere das Problem erkannt haben, gelten deshalb oft als rechthaberisch und „schwer zu händeln“. So mancher Vorgesetzte hat deshalb den Eindruck, der (Hoch)Begabte wolle „an seinem Stuhl sägen“. Aber es geht diesen Menschen nicht um (Macht-) Positionen, sondern ausschließlich um die Sache. Sie wollen ihren Job möglichst gut machen und streben Verbesserungen bzw. Vereinfachungen für das Unternehmen und damit für alle Mitarbeiter an. Und dafür möchten sie natürlich auch die entsprechende Anerkennung bekommen – aber nur ausgesprochen selten den Stuhl ihres Vorgesetzten.

Was kann man tun, wenn man sich in den Merkmalen wieder erkennt?
Man sollte sich testen lassen! Auch hier empfiehlt sich ein Begabungsdiagnostiker, der sich sehr gut auch mit erwachsenen Begabten auskennt. Für diejenigen, die sich nicht vor Prüfungssituationen scheuen und kaum Selbstzweifel haben, eignet sich auch ein reiner IQ-Test bei Mensa e.V. Das ist ein weltweit agierender Verein für Hochbegabte, der in vielen Städten Gruppentest zu einem günstigen Preis anbietet.

Jetzt bestellen

Paperback
eBook
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. € 20,60 [A] | CHF 27,90* (* empf. VK-Preis)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)