VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Abgründe Wenn aus Menschen Mörder werden

Auswahl mit Wilfried Klaus

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-7665-0

Erschienen: 25.02.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Begegnungen mit der Bestie Mensch

Das Unfassbare war bei ihm der Normalfall: Der legendäre Mordermittler Josef Wilfling hatte es tagtäglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan oder erlebt haben. In Abgründe erzählt er seine spektakulärsten Fälle, schildert Tathintergründe, gibt den Blick in seelische Abgründe frei und zeigt: Die Wirklichkeit ist packender als jeder Krimi.

Als der Leiter der Münchner Mordkommission Josef Wilfling Anfang 2009 nach 42 Dienstjahren in Pension ging, verabschiedete sich eine Legende: Der Star-Ermittler und Vernehmungsspezialist klärte den Sedlmayr- und den Moshammer-Mord auf, schnappte Serientäter und verhörte Hunderte Kriminelle. Rund 100 Fälle von Mord und Totschlag hat er während seiner Dienstzeit bearbeitet, und das mit einer Aufklärungsquote von nahezu 100 Prozent. Jetzt deckt er die spannendsten und erstaunlichsten seiner Fälle auf und geht der Frage nach, wie und warum Menschen zu Mördern werden. Doch er zeigt nicht nur, wo das Böse seinen Ursprung hat, sondern beantwortet auch Fragen wie: Töten Frauen anders als Männer? Wie verhält sich ein Unschuldiger? Woran erkennt man einen Lügner? Wahre Geschichten über die Abgründe der menschlichen Natur – atemberaubend erzählt und spannender, als es ein Roman je sein könnte.

"Er hat bestialische Morde aufgeklärt, mit vielen Familien der Opfer mitgelitten und selbst schon in eine Pistolenmündung geblickt."

Süddeutsche Zeitung

Josef Wilfling (Autor)

Josef Wilfling, Jahrgang 1947, war 42 Jahre lang im Polizeidienst tätig, 22 davon bei der Münchner Mordkommission. Der Vernehmungsspezialist klärte spektakuläre Fälle wie den Sedlmayr- und den Moshammer-Mord auf, schnappte Serientäter wie den Frauenmörder Horst David und verhörte Hunderte Kriminelle. Josef Wilfling ist verheiratet und lebt in München.


Wilfried Klaus (Sprecher)

Wilfried Klaus wurde 1941 in Bernau/Chiemsee geboren. Seine Ausbildung absolvierte er an der Schauspielschule Ruth von Zerboni in München. Sein erstes Engagement erhielt er 1960 am Münchner Volkstheater, wo er bis 1966 als festes Mitglied blieb. Es folgten Auftritte an verschiedenen Bühnen der bayerischen Landeshauptstadt. Wilfried Klaus avancierte bald zum Charakterdarsteller in klassischen Rollen, aber auch im komödiantischen Fach. Eine Vorliebe entwickelte er für die Charaktere in Ludwig Thomas Werken. Seit Anfang der 60er-Jahre ist Klaus auch im Fernsehen präsent und wurde Dauergast bei Krimiserien, Fernsehspielen und Mehrteilern. Wilfried Klaus gehörte seit 1978 als "KHK Horst Schickl" zum Team der ZDF-Serie SOKO 5113, die er im Frühjahr 2008 verlassen hat.

"Er hat bestialische Morde aufgeklärt, mit vielen Familien der Opfer mitgelitten und selbst schon in eine Pistolenmündung geblickt."

Süddeutsche Zeitung

„Der Mann, der die Verbrecher knackte.“

Münchner Merkur

"Schauriges Hörspiel mit Erkenntnisgewinn. Wilfling erklärt, warum Menschen zu Mördern werden, woran man Lügner erkennt und ob Frauen anders töten als Männer."

ZEIT Wissen (01.03.2010)

"280 Minuten sachlich-packend-kompakte Fallstudien, die weder moralisierend, noch sensationsheischend abgehandelt werden. Erschreckend authentische Darstellungen, fernab von plakativer Fernsehserien-Massenware.

SUBWAY Magazin (01.06.2010)

28.11.2017 | 20:00 Uhr | Bad Neustadt a.d.Saale

Lesung mit Josef Wilfling

Eintritt: € 8,-

Einlass ab 19:30 Uhr

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Rupprecht GmbH
Marktplatz 27
97616 Bad Neustadt a.d.Saale

Tel. 09771/6875750, badneustadt@rupprecht.de

07.02.2018 | 20:00 Uhr | Rothenburg ob der Tauber

Lesung mit Josef Wilfling

Eintritt: € 8,-

Einlass ab 19:30 Uhr

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Rupprecht
Hafengasse 12
91541 Rothenburg ob der Tauber

Tel. 09861/ 8750580, rothenburg@rupprecht.de

23.02.2018 | 20:00 Uhr | Ergolding

Lesung und Vortrag mit Josef Wilfling

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bürgersaal Ergolding
Lindenstraße 40
84030 Ergolding

Weitere Informationen:
Agentur SHOWTIME
94327 Bogen

Originaltitel: Abgründe
Originalverlag: Heyne

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 280 Minuten

ISBN: 978-3-8371-7665-0

€ 13,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 25.02.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

Von: evafl Datum: 29.11.2016

https://wasliestdu.de/mitglied/evafl

Im Buch schildert Josef Wilfling die verschiedensten Mordfälle, die ihm in seiner Polizeilaufbahn begegnet sind. Er bringt hinsichtlich der unterschiedlichen Mordmotive (wie z.B. Heimtücke, Mordlust, Wolllust) verschiedene Beispiele, die so wohl auch passiert sind, bei denen aus datenschutzrechtlichen Gründen aber wohl Name, Beruf, örtliche und zeitliche Begebenheiten geändert wurden. (Durch fiktive Anteile wurden die Fälle unkenntlich gemacht und auch anonymisiert.)

Ja, ich war durchaus gespannt darauf das Buch zu lesen, da ich mich gerade generell wieder mehr mit dem Thema Rechtsmedizin etc. auseinander setze. Von Josef Wilfling hatte ich schon gehört und gelesen, bislang aber eben keines seiner (wohl zwei) Bücher gelesen. Nun denn... :)

Die Art und Weise wie er die Geschichten eingeteilt hat, hat mir gut gefallen, so findet man eben zu den unterschiedlichen Mordmotiven jeweils ein Beispiel aufgeführt - das dann aber auch durchaus ausführlich. (Zumal nicht jeder Mord so einfach aufzuklären ist.) Durch seine lange Berufserfahrung schildert er da auch mal Fälle, die schon einige Jahre zurück liegen, so dass man damals noch nicht auf die heutigen Methoden (DNA, etc.) zurück greifen konnte - da sieht man im Vergleich dann sehr deutlich, wie "einfach" bzw. komfortabel manches heutzutage funktioniert (wenn es denn geht!).

Er schildert die Fälle recht anschaulich, lässt aber auch keine (teilweise grausamen) Details weg, greift aber auch nicht weiter in die Tiefe wenn er selbst einen Fall als extrem brutal, pervers oder sonst wie abartig empfand. Wobei ich bei manchen geschilderten Fällen dennoch schlucken musste, obwohl ich eben mit der Thematik durchaus vertraut bin und mich eigentlich nichts mehr so arg schocken können sollte...

Der Erzähl- bzw. Schreibstil hat mir hier sehr gut gefallen, man merkt, wie er aus seinem Alltag plaudert, manche Dinge vielleicht auch lieber einmal mehr erzählt als zu wenig, was ich aber nicht schlimm finde. Sprachlich ist alles soweit gut nachvollziehbar, es kommen keine großartigen Fachbegriffe vor, wenn doch erklärt er diese auch direkt.

Ich fand die Schilderungen von Josef Wilfling durchaus interessant, natürlich würde es mich interessieren, welche "echten Fälle" hier zugrunde gelegt wurden, vielleicht recherchiere ich das zukünftig noch ein wenig für mich selbst.

Wer an dieser Thematik generell interessiert ist, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen, es ist durchaus unterhaltsam, interessant und auch spannend, gelegentlich gibt es auch kurz humorvolle Schilderungen aus den Ermittlungsarbeiten zu lesen, manche Szenen hingegen sind dann auch wieder recht ergreifend. Von mir gibts 5 von 5 Sternen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors