VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Angstmörder

Nicholas-Meller-Serie (1)

Gekürzte Lesung mit Uve Teschner, Oliver Brod

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-4006-4

Erschienen:  09.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Er tötet dich – auf seine Weise

Als der notorisch erfolglose Anwalt Nicholas Meller die junge Nina empfängt, die sich bei ihm bewirbt, wird schnell klar: Nina sieht genauso gut aus wie auf dem Bewerbungsfoto, und – sie trägt einen körperlichen Makel. Ihr rechter Arm ist zurückgebildet. Ebenso schnell wird klar: Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid duldet und sich durchs Leben kämpft. Beide ahnen nicht, dass ihre Schicksale schon bald durch dramatische Ereignisse verschmolzen werden. Sie geraten in den Fall um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer mit chirurgischer Präzision einkreist und brutal umbringt. Was niemand weiß: Der Angstmörder hat sein nächstes Opfer schon ausgewählt ...

Tiefgehend und spannend gelesen von Uve Teschner und Oliver Brod.

ÜBERSICHT ZU LORENZ STASSEN BEI RANDOM HOUSE

Nicholas-Meller-Serie

Köln-Krimis

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Lorenz Stassen (Autor)

Lorenz Stassen, geboren 1969, wuchs in Solingen auf und wurde zunächst Chemielaborant. Er wechselte ins Film- und Fernsehgeschäft und arbeitet seit 1997 als freischaffender Drehbuchautor, u. a. für »Alarm für Cobra 11« und »Soko Köln / Soko Stuttgart«. »Angstmörder« ist sein erster Roman. Lorenz Stassen lebt in Köln.


Uve Teschner (Sprecher)

Uve Teschner, geboren 1973, arbeitet seit Jahren erfolgreich als Sprecher und hat bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen. Für Random House Audio leiht er u. a. Kristina Ohlsson und Greg Iles seine Stimme und sorgt für atemlose Spannung von der ersten Sekunde an.


Oliver Brod (Sprecher)

Seit 1995 ist Schauspieler und Sprecher Oliver Brod für diverse Rundfunkanstalten im Einsatz und arbeitet als Literatur- und Featuresprecher im WDR (Stammsprecher ZeitZeichen). Oliver Brods Stimme ist untrennbar mit den Hörbüchern von Dmitry Glukhovsky verbunden. Zuletzt war er in Peter Swansons Die Gerechte zu hören.

19.10.2018 | 19:30 Uhr | Monschau

Lesung mit Lorenz Stassen

Eintritt frei

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei Monschau
Laufenstraße 42
52156 Monschau

10.11.2018 | 19:00 Uhr | Georgsmarienhütte

Lesung mit Lorenz Stassen im Rahmen der Kriminacht

Treffpunkt an der Oeseler Str. 94.

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

10.01.2019 | Hannover

Lesung mit Lorenz Stassen

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

24.01.2019 | 20:00 Uhr | Hennef

Lesung mit Lorenz Stassen

Eintritt: € 9,-
Kartenreservierung: 02242/ 81630

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 494 Minuten

ISBN: 978-3-8371-4006-4

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  09.10.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Extrem spannende Geschichte mit überzeugenden Akteuren

Von: Hörbuch-Junkies  aus Bergen Datum: 11.11.2017

www.hoerbuchjunkies.com

Meinung
Als der notorisch erfolglose Anwalt Nicholas Meller die junge Nina empfängt, die sich bei ihm bewirbt, wird schnell klar: Nina sieht genauso gut aus wie auf dem Bewerbungsfoto, und – sie trägt einen körperlichen Makel. Ihr rechter Arm ist zurückgebildet. Ebenso schnell wird klar: Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid duldet und sich durchs Leben kämpft. Beide ahnen nicht, dass ihre Schicksale schon bald durch dramatische Ereignisse verschmolzen werden. Sie geraten in den Fall um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer mit chirurgischer Präzision einkreist und brutal umbringt. Was niemand weiß: Der Angstmörder hat sein nächstes Opfer schon ausgewählt …

Nicholas und Nina könnten unterschiedlicher nicht sein, der ausgelastete Strafverteidiger mit Verbindungen zur Unterwelt, die er hier und dort nutzt und die Jura-Studentin, der von Geburt an ein Arm fehlt, die sich aber selbständig durchs Leben kämpft und mit Geschick ihren Weg geht. Die beiden Hauptfiguren und auch die anderen Protagonisten sind glaubhaft und detailliert gezeichnet. Zusammen bestehen sie einen aufregenden Fall voll falscher Verdächtigungen und einem Täter, der immer einen Schritt voraus zu sein scheint.
Die Story ist absolut spannend, so spannend, dass man wirklich nicht aufhören kann zu hören. Dabei ist die Handlung logisch aufgebaut und wird in gutem Tempo voran getrieben, bis hin zu der nachvollziehbar umgesetzten Aufklärung, die alle Fragen beantwortet. Abgerundet wird der Thriller durch eine kleine, unaufdringliche Liebesgeschichte. Der Spannungsbogen hält sich konstant und wird schon von Beginn an aufgebaut und durch einen klaren, schnörkellosen Erzählstil ergänzt. Das Duo Nicholas und Nina hat viel Potenzial und ich hoffe auf weitere Fälle mit den beiden.

Erzählt wird „Angstmörder“ von Uve Teschner und Oliver Brod, die sie tiefgehend und spannend interpretieren und enorme Atmosphäre aufbauen, die regelrecht knistert. Sie verleihen dem Roman zusätzlichen Thrill und atemlose Spannung.

Das Cover in gelb zeigt einen Wachturm hinter hohem Gestrüpp. Farbgebung und Motiv wecken sofort das Interesse des Betrachters und machen neugierig auf die Geschichte.
Verpackt sind die beiden MP3-CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autor und Sprechern bereit hält.

Fazit
Extrem spannende Geschichte mit überzeugenden Akteuren und geradlinigem Stil, die absolut überzeugt. Die tollen Sprecher sind ein weiterer Pluspunkt, der „Angstmörder“ zu einem Muss für jeden Thriller-Fan macht.
Volle Punktzahl.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Spannend und brutal

Von: Leseengel Datum: 07.06.2018

leseengelsblog.blogspot.de/

Dieses Buch geht gleich zu Beginn super spannend los. Dementsprechend war ich sehr schnell in dem Buch drin.
Die Spannung ist ab Beginn bis zum Ende durchgehend vorhanden. Auch auf die Lösung wäre ich nie im Leben gekommen, was ich als sehr positiv empfinde. Es klärt sich alles Stück für Stück auf. Das ist dem Autor wahnsinnig gut gelungen.
Da ich immer wissen wollte wie es weitergeht - weil es so spannend war, habe ich das Buch immer verschlungen, wenn ich Zeit hatte zu lesen...und seinen es nur 5 Minuten...diese habe ich immer genutzt. Und das will schon was heißen. So geht es mir nicht bei jedem Buch.

Die Beschreibungen sind super gut gelungen. Ich konnte mir alles gut vorstellen, da sie auch recht detailliert waren. Ich denke für manche Leser könnte schon zu viel beschrieben sein, aber ich mag das ja sehr. Es war stellenweise schon recht krass. Die Beschreibungen sind sehr schonungslos.

Auch in die Opfer konnte ich mich aufgrund der guten Beschreibungen sehr gut einfühlen. Ihre Ängste und Gefühle sind hervorragend beschrieben.

Insgesamt ist die Idee super und auch sehr gut umgesetzt. Die Geschichte ist verworren und wirklich krass.
Ich habe mich oft gefragt, was in dem Täter wohl vorgehen muss, damit dieser so ist, wie er ist.

Die Protagonisten finde ich auch super, darauf möchte ich jetzt noch ein wenig genauer eingehen.

Nicolas Meller und Nina mag ich beide sehr. Sie waren mir beide schnell sympathisch, obwohl ich zu dem Zeitpunkt kaum etwas über sie wusste. Die Art von den beiden ist toll. Gerade Nina mag ich aufgrund ihrer humorvollen Art sehr. Auch wenn sie meist sehr selbstsicher wirkt, ist es es dennoch nicht immer und gerade das ist mir sympathisch und macht sie zu so einer tollen Frau. Ich kann mich gut in sie einfühlen. Ihre Gedanken und Taten sind super nachvollziehbar. Ich mag es auch sehr, wie sie Nicolas das ein oder andere mal wachrüttelt.

Nicolas wurde mir beim Lesen Stück für Stück noch sympathischer. Sein Handeln und Denken war ebenfalls gut nachvollziehbar.
Es ist schon recht übel, mit was für Personen er so zu tun hat.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall bedingungslos weiterempfehlen. Und ich selbst werde bestimmt noch weitere Bücher von diesem Autor lesen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Sarah Lermen aus St. Wendel Datum: 29.09.2017

Buchhandlung: Buchhandlung Helga Bastuck

Das Buch "Angstmörder" von Lorenz Stassen hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen bis ich es zu Ende gelesen hatte. Ich finde es sehr gut, dass Herr Stassen nicht nur aus der Sicht von Nicolas Meller geschrieben hat, sondern dass der Leser auch in die Gedankenwelt des Täters eintauchen darf. Ich freue mich schon, mehr von Lorenz Stassen zu lesen.

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 29.09.2017

Buchhandlung: Thalia.at

Ein sehr spannender Thriller. Kurze Kapitel und sehr fesselnde Handlung. An manchen Stellen hatte ich ein bisserl Gänsehaut.

Voransicht

  • Weitere Hörbücher des Autors