VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Armstrong Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond

Inszenierte Lesung mit Musik mit Bastian Pastewka

Ab 5 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2415-4

Erschienen:  25.07.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Ein kleiner Schritt für Bastian Pastewka – ein großer Schritt für die Mausheit

Vor langer Zeit lernte eine Maus namens Lindbergh das Fliegen und überquerte den Atlantik. Nun geht die abenteuerliche Geschichte der Mäuseluftfahrt weiter. Denn es war gar kein Mensch, der zum ersten Mal den Mond betreten hat! Der kluge und abenteuerlustige Mäuserich Armstrong möchte seine Freunde davon übezeugen, dass der Mond kein leckerer Käse ist, und baut sich eine Rakete ...

Bastian Pastewka schlüpft wie bei "Lindbergh" in alle Rollen und lässt das Weltraumabenteuer für kleine und große Luftfahrt-Fans lebendig werden.

(Laufzeit: ca. 45 min)

Torben Kuhlmann (Autor)

Torben Kuhlmann, geboren 1982, hat eigentlich schon immer kreativ gearbeitet; mit Bauklötzen im Büro seines Vaters, aber auch mit Buntstiften und Wasserfarben. Im Kindergarten und später in der Schule war er als „der Zeichner“ bekannt. Nach Abitur und Zivildienst nahm er 2005 das Studium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg im Studiengang „Illustration und Kommunikationsdesign“ auf. Schon seit 2006 arbeitete er neben dem Studium gelegentlich als freiberuflicher Illustrator. Von Anfang 2010 bis Sommer 2014 war er der Haus- und Hofillustrator der Werbeagentur Jung von Matt in Hamburg. Innerhalb dieser Zeit schloss er auch mit seinem ersten Kinderbuch Lindbergh – Die Geschichte einer fliegenden Maus sein Studium mit der Diplomprüfung ab. Heute ist er freiberuflich arbeitender Illustrator und Kinderbuchautor und lebt in Hamburg.

www.torben-kuhlmann.com


Bastian Pastewka (Sprecher)

Bastian Pastewka, geboren 1972 in Bochum, beendete sein Studium der Pädagogik, Germanistik und Soziologie frühzeitig und trat stattdessen ab 1992 mit verschiedenen Bühnenprogrammen auf. Bekannt wurde er als Ensemblemitglied der Sat.1-"Wochenshow", seit 2005 überzeugt er als er selbst in seiner vielfach preisgekrönten Serie "Pastewka". Auch auf der Kinoleinwand (u. a. in den Edgar-Wallace-Parodien "Der WiXXer" und "Neues vom Wixxer"), am Theater, im Hörspiel und als Synchronsprecher (z. B. "Madagascar", "Megamind") feierte er große Erfolge. Als einer der beliebtesten Komiker Deutschlands erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrfach den Deutschen Comedypreis, den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis und die Goldene Kamera.


Marlene Breuer (Regisseurin)

Marlene Breuer ist Redakteurin beim Hessischen Rundfunk und Dozentin der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.


Gudrun Hartmann (Bearbeiterin)

Gudrun Hartmann studierte Germanistik mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur. Bereits während des Studiums kam sie zum Hessischen Rundfunk, für den sie zunächst als Journalistin arbeitete. 1999 zog es sie in die Welt hinaus. Von ihrer einjährigen Reise ans andere Ende der Welt und den Erlebnissen in den Ländern zwischen Hier und Dort berichtete sie regelmäßig für verschiedene Hörfunkwellen. Nach ihrer Rückkehr übernahm sie die Leitung des Kinderhörspiels und arbeitet seither als Redakteurin und Dramaturgin für das Programm. Die hierbei entstandenen Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet.

Zudem lehrt sie seit mehreren Jahren an der Frankfurt University of Applied Sciences.

Gudrun Hartmann lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main - und an freien Tagen auf dem Land.

Regie: Marlene Breuer
Bearbeitet von Gudrun Hartmann

Hörbuch Download, Laufzeit: 47 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2415-4

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  25.07.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Die kleine Maus auf großer Reise

Von: Shaakai Datum: 21.04.2018

https://bibliophiline.wordpress.com/

Als ich sah, daß es zu dem wunderbaren Kinderbuch Torben Kuhlmanns nun auch seit dem 25. Juli 2016 ein Hörspiel gab, wollte ich unbedingt wissen, wie dieses umgesetzt wurde und ein paar Tage später landete es in meinem CD-Spieler.

Gesprochen wurde es – wie auch die Vertonung von »Lindbergh. Die Geschichte einer fliegenden Maus« – von Bastian Pastewka und für seine Herstellung zeichnet sich der Hessische Rundfunk hr2-kultur und Der Hörverlag verantwortlich. Fünfundvierzig Minuten lang ist das Hörspiel. Und dabei muß man immer auch im Hinterkopf behalten, daß ein Hörspiel kein Hörbuch ist. Szenische Lesung ist wohl der Begriff, der es wohl am deutlichsten macht. Mit Musik wird hier die Kulisse des New York der 50er Jahre wiedererweckt, in der die kleine Maus Nils und ihr etwas dussliger Freund Fred an der Rakete werkeln, die die Astronautenmaus ins Weltall und zum Mond befördern soll. Denn Nils will den anderen Mäusen endlich beweisen können, was er dank seines unermüdlichen Spähens durch das Fernrohr auf dem Dachboden schon lang herausfand: daß der Mond kein gigantischer Käse ist, sondern eine riesige Kugel aus Stein. Dabei bekommt er auch noch Unterstützung eines alten Verwandten der wagemutigen Transatlantikflugmaus und so kann er – nach einigen Fehlschlägen – endlich seine ersten Prototypen testen.

Ich entnahm die CD einer tryptichonähnlichen Hülle, mit dem Cover, das wir schon vom Buche kennen. Ein kleines eingeklebtes Booklet lieferte Informationen zu Autor und Sprecher, sowie einige süße Bilder aus Kuhlmanns Werk. Das Hörbuch an sich wurde in achtzehn Kapitel unterteilt, von denen jedes etwa zweieinhalb Minuten lang ist, sodaß man insgesamt etwa eine Dreiviertel Stunde Hörspaß hat. Ich jedenfalls hatte den und auch wenn ich zugegebenermaßen kein Hörbuchfreund bin (ich weiß nicht warum, aber die Mehrzahl der Hörbücher, die ich versuchte zu hören, erregten bei mir eher den Zustand der Müdigkeit, sodaß ich oft bereits nach wenigen Minuten in Tiefschlaf verfiel), war es hier, da es nicht nur ein reines Vorlesen des Textes war, spannender für mich, der Stimme Pastewkas zuzuhören. Wer das Buch, das als Vorlage für die szenische Lesung diente, kennt, wird spätestens mit dem kurzen Einblick in den Inhalt des Hörspiels erkennen, daß man den Text gehörig anreicherte, um eine passable Länge zu bekommen, für die sich die Herstellung einer CD wohl erst lohnt. Aber genau hier sehe ich auch den markantesten Schwachpunkt, ohne die Qualität des Hörspiels ansprechen zu wollen, denn allein Pastewkas Enthusiasmus und sein Talent, die verschiedenen Charaktere und Geräusche glaubhaft und allein über die Kraft seiner Stimme zu differenzieren, sollte sehr positiv erwähnt werden.

Jedoch ist es problematisch, daß man zum einen der Maus einen Namen gab – ja, man mag die deutsche Version des Vornamens Neil in Anlehnung an Neil Armstrong als eine niedliche Idee empfinden – doch Namen bergen auch immer das Risiko einer negativen Verknüpfung mit ihnen und nimmt der kleinen Hauptperson ihren Charme. Auch denke ich, daß der Mäusefreund, dem Niels an die Seite gestellt wurde (ein bißchen leicht dusslig und naiv, so wie man es gern an der Seite an eines Genies sieht), nicht vonnöten gewesen wäre. Auch die liebevoll gezeichneten Bilder Kuhlmanns sind einfach unabdingbar – man kann sie nicht mit Worten ersetzen. Nur unterstützen.

Ja, im Grunde ist es das: ein Hörspiel, das man zur akustischen Umtermalung des Buches hören kann. Die Bilder sind aber das, was die Geschichte wirklich ausmacht, was den Leser und Betrachter in seinen Bann zieht. Das Hörspiel ohne Vorwissen auf die Bilderzählung zu hören, bringt immensen Spaß, denn es ist mitreißend und spannend und niedlich. Für Kinder ist es optimal und sicherlich ein großes Vergnügen, doch es kann meines Erachtens nach einfach nicht dem Buch von Kuhlmann das Wasser reichen.

Armstrong gewinnt den Kinderhörbuchpreis BEO

Von: Mom's favorites and more Datum: 21.11.2017

momsfavoritesandmore.de

Ihr Lieben,

das wundervolle Buch Armstrong von Torben Kuhlmann habe ich euch bereits vorgestellt. Nun wurde die Hörspielversion mit dem deutschen Kinderhörbuchpreis BEO ausgezeichnet.

Der Kinderhörbuchpreis wurde bereits zum fünften Mal in drei verschiedenen Kategorien vergeben. Neben der Fachjury darf jedes Jahr auch eine Kinderjury ihren Favoriten wählen. Dieses Mal bestand diese aus Schülern einer Hamburger Schule.

In der Kategorie 4- 6 Jahre erhielt 2017 Armstrong. Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond den BEO-Kinderhörbuchpreis. Gesprochen wird das Hörspiel von Bastian Pastewka, der dies großartig umsetzt. Er schafft es seine Stimme so gekonnt zu verändern, dass es schwer zu glauben ist, dass wirklich nur er die unterschiedlichen Rollen spricht.

Die Jury meint:

„Wenn aus einem herausragenden Bilderbuch ein derart eigenständiges, perfektes Hörspiel wie „Armstrong. Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“ wird, ist es Zeit für einen Preis für das künstlerische Ensemble.“ (Quelle: Kinderhörbuchpreis BEO – Preisträger 2017 )

In Armstrong. Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond fasst eine kleine, wissbegierige Maus den Entschluss zum Mond zu fliegen. Dabei lässt sie sich von Rückschlägen nicht aufhalten und hat ihr Ziel fest im Blick. Die Hörspielversion regt die Phantasie an und hat uns gleich verzaubert. Zu Recht bezeichnet die Jury des BEO Kinderhörbuchpreises dieses Hörbuch als Gesamtkunstwerk.

Solltet ihr auf der Suche nach einem besonderen Hörspiel sein, dann kann ich euch Armstrong. Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond nur ans Herz legen. Dieses Hörspiel wird groß und klein begeistern.

Voransicht

  • Weitere Hörbücher des Autors