Beweise, daß es böse ist

Hörbuch Download
5,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nicht einmal die Gondeln tragen Trauer, als die 83-jährige Maria Grazia Battestini ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden wird: Familie und Freunde gibt es keine, und die Nachbarn sind eher erleichtert, als der Fernseher nicht mehr durch die Calli schallt. Nur Commissario Brunetti gibt keine Ruhe, bis er weiß, was sich hinter dem Tod der alten Frau verbirgt...

Ein morbides Krimi-Hörspiel mit Soundcollagen, die die Atmosphäre der Lagunenstadt einfangen und unter die Haut kriechen. Mit Udo Wachtveitl (Tatort) als Guido Brunetti und Barbara Auer als Erzählerin.

(Laufzeit: 1h 47)

"Wer einen Serienhelden wie Commissario Brunetti hat, kann sich auf den Erfolg verlassen."

Abendzeitung

Übersetzt von Christa E. Seibicke
Originaltitel: © 2005 Diogenes Verlag, (P) Hessischer Rundfunk 2001
Hörbuch Download, Laufzeit: 1h 47 min
ISBN: 978-3-8445-0455-2
Erschienen am  15. August 2005
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Donna Leon

Donna Leon wurde 1942 in New Jersey geboren. Ihr dort begonnenes Studium, englische Sprache und Literatur, setzte sie zunächst in Siena und dann in Perugia fort. Danach übte sie diverse Berufe aus (sie war unter anderem Reiseleiterin in Rom, Werbetexterin in London und Lehrerin an amerikanischen Schulen in der Schweiz), bis sie mit rund fünfzig Jahren begann, schriftstellerisch tätig zu werden. Berühmt wurde sie durch die ›Brunetti‹-Romane, die in ihrer derzeitigen Heimat Venedig spielen.

Zur AUTORENSEITE

Barbara Auer, geboren in Konstanz am Bodensee, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg. Danach Theater - in Stücken von Botho Strauß und Peter Weiss sowie in Musicals. Aber bereits im Jahre 1982 wurde sie von Regisseur Alexander Kluge für den Kinofilm entdeckt, danach Rollen in Frank Beyers "Nikolaikirche"(1995) oder Dominik Grafs "Reise nach Weimar" (1996). Derzeit im Fernsehen bekannt durch die Verfilmungen der Romane von Donna Leon als Signora Brunetti.

Udo Wachtveitl, 1958 in München geboren, ermittelt seit 1991 als Hauptkommissar Franz Leitmayr im Münchener „Tatort". 2001 erhielt er dafür den Bayerischen Fernsehpreis. Seine Stimme ist zudem durch zahlreiche Dokumentationen und Hörbücher bekannt und beliebt.

Der Schauspieler Peter Kaempfe ist Mitbegründer der Bremer Shakespeare Company und des TABs (Theater aus Bremen). Seine große Leidenschaft gilt Shakespeare, mit dessen Stücken er erfolgreich durch Deutschland tourt. Seit einigen Jahren ist er auch als Sprecher für Lesungen und Hörspiele, Features und Kommentare tätig. Für den Hörverlag hat er bereits Der letzte Joker und Das Sterben in Wychwood von Agatha Christie gelesen und ist in den Hörspielen Beweise, dass es böse ist von Donna Leon und Oliver Twist von Charles Dickens zu hören.

Traudel Sperber, Jahrgang 1957, absolvierte ihre Schauspielausbildung in den 70er Jahren am Bühnenstudio von Hedi Höpfner in Hamburg. Seit dieser Zeit ist sie auch kontinuierlich in zahlreichen TV-Serien und Filmen zu sehen. Theater-Engagements hatte Traudel Sperber u.a. in Regensburg, Hildesheim und Hamburg.

Gerd Baltus, geboren 1932 in Bremen, debütierte 1953 ohne Schauspielausbildung am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Bis 1956 gehörte er diesem an und arbeitete dort unter anderem mit Gustaf Gründgens zusammen. Ab 1963 widmete er sich ausschließlich Film- und Fernseharbeiten. Seitdem war Gerd Baltus in nahezu allen großen deutschen Serien wie 'Tatort', 'Derrick', 'Das Traumschiff' oder 'Der Alte' zu sehen.

Wolf Frass, geboren in Wien, hatte u. a. Engagements in Düsseldorf, Hamburg, Berlin und spielte auf vielen Tourneen. Seit den achtziger Jahren arbeitet er als Synchronsprecher und bei Hörspielproduktionen - meist als Erzähler. Wolf Frass wirkte außerdem in verschiedenen Fernsehserien und -filmen mit.

Barbara Auer
Peter Kaempfe
Udo Wachtveitl

Sven Stricker

Sven Stricker (Regie), Jahrgang 1970, studierte Literaturwissenschaften in Essen. Nach einem Volontariat bei einem Kinder- und Jugendbuchverlag kümmerte er sich um das dortige Hörspiel- und Liederprogramm. Seit 2001 lebt und arbeitet er als freier Regisseur und Bearbeiter in Hamburg. Seine Produktionen wurden u. a. mit dem Deutschen Hörbuchpreis und dem Publikumspreis beim Hörspielkino unterm Sternenhimmel ausgezeichnet. Für den Hörverlag inszenierte er bereits Sven Regeners "Herr Lehmann" und diverse Klassiker der Jugendliteratur (u. a. "Robinson Crusoe", "Die Schatzinsel"), die vielgelobte Hörspieladaption von Robert Harris' "Pompeji", Pascal Merciers "Nachtzug nach Lissabon" sowie Krimis von Agatha Christie. Außerdem führte er Regie bei der "Harry Potter"-Lesung mit Felix von Manteuffel.

zum Regisseur