Böse-Nacht-Geschichten/Mords-Frauen

Nachts

Ungekürzte Lesung mit Hannelore Elsner
Hörbuch Download
1,39 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Deutschlands bekannteste Stars lesen Exclusivgeschichten von Bestsellerautoren. Kurzkrimis, Mystery-Thriller und Horrorgeschichten: kurz, kriminell, spannend, mysteriös, düster-schaurig oder mit schwarzem Humor.
Hier: Hannelore Elsner liest Alexa Hennig von Lange


(Laufzeit: 11 min)


Originaltitel: © Alexa Hennig von Lange, (P) 13TH Street GmbH, einem Unternehmen von NBC UNIVERSAL Global Networks Deutschland GmbH 2005
Hörbuch Download, Laufzeit: 0h 11 min
ISBN: 978-3-8445-0184-1
Erschienen am  10. Oktober 2005
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Alexa Hennig von Lange wurde 1973 geboren und begann bereits mit acht Jahren zu schreiben. 1997 erschien ihr Debütroman Relax, mit dem sie über Nacht zu einer der erfolgreichsten Autorinnen und zur Stimme ihrer Generation wurde. 2002 bekam sie den Deutschen Jugendliteraturpreis. Es folgten zahlreiche Romane für Erwachsene wie Jugendliche und Kinder, außerdem Erzählungen und Theaterstücke. Alexa Hennig von Lange lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Hannelore Elsner

Hannelore Elsner, im Juli 1942 im bayerischen Burghausen geboren, ist eine der
herausragenden Charakterdarstellerinnen der deutschen Film- und Fernsehlandschaft.
Schon mit 17 Jahren gab Hannelore Elsner ihr Kinodebüt als Partnerin von Freddy Quinn
in "Freddy unter Sternen". 1966 stand sie in der Inszenierung "Tango" als erste deutsche
Schauspielerin nackt auf der Bühne der Münchner Kammerspiele, wo sie nach Abschluss
der Schauspielschule in München ein Engagement bekam. Rollen in Filmen wie "Das
Mädchen mit den schmalen Hüften", "Die Herren mit der weißen Weste" oder "Der Stoff,
aus dem die Träume sind" in den folgenden Jahren machten die Nachwuchsschauspielerin bekannt. Nebenbei arbeitete Elsner regelmäßig für das Fernsehen. Obwohl sie eigentlich keine Hauptrollen in Fernsehserien mag, tritt sie 1994 als Lea Sommer in der Krimiserie "Die Kommissarin" an der Seite von Til Schweiger eine ihrer bekanntesten Rollen an. 1995 erhielt sie für die Rolle der sinnlichen Ermittlerin den TeleStar als beste Hauptdarstellerin sowie 1998 den Titel der "Ehrenkommissarin" von der Bayerischen Polizei. Einen ihrer größten Erfolge feierte die Schauspielerin, deren Filmografie über 150 Kino- und Fernsehfilme umfasst, im Jahr 2000 mit Oskar Roehlers "Die Unberührbare". Für ihre Darstellung der Schriftstellerin Hanna Flanders wurde sie mit dem Deutschen Filmpreis, dem Deutschen Kritikerpreis, dem Darstellerpreis des Chicago Film Festivals sowie dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Ein zweites Mal gewann sie den Deutschen Filmpreis im Jahr 2003 mit 'Mein letzter Film' von Oliver Hirschbiegel und auch dieses Jahr ist sie wieder in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" als Ehefrau von Henry Hübchen in der Komödie "Alles auf Zucker!" nominiert. In Anerkennung für ihre vielseitige Arbeit und ihre beständige Popularität erhielt Hannelore Elsner, die sich neben der Schauspielerei als Kuratorin für die Deutsche AIDS-Stiftung einsetzt, 1997 das Bundesverdienstkreuz.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Bücher der Autorin

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich