VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Bossman Roman

Ungekürzte Lesung mit Mark Bremer, Nina Schöne

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 21,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2850-3

Erschienen:  20.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Office-Regeln: 1. Verliebe dich nie in deinen Boss. 2. Verliebe dich nie in deinen Boss. 3. Verliebe dich nie in deinen Boss.

Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde – das rettet für Reese nicht nur den Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der schöne Chase aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ...

Gelesen von Nina Schöne und Mark Bremer.

(Laufzeit: 10h 3)

Vi Keeland (Autorin)

Vi Keeland ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt. Vi Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in New York.


Sprecher

Nina Schöne wurde 1980 geboren und absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg. Seit 2006 arbeitet sie als professionelle Sprecherin bei Film, Funk und Fernsehen und ist besonders bei Fans von erotischen Hörbüchern beliebt. Unter anderem liest sie momentan die Heartwell-Serie von Samantha Young und hat bereits zahlreichen weiteren romantischen Romanen ihre Stimme geliehen.

Mark Bremer wurde 1969 geboren, absolvierte eine mehrjährige Sprecherausbildung und besuchte das Bühnenstudio der darstellenden Künste in Hamburg. Er arbeitet als Schauspieler, Sprecher und Redakteur bei Film, Funk und Fernsehen. Seine Stimme ist Krimi-Fans nicht nur aus der 2004 bis 2011 produzierten Serie „Peter Lundt: Der blinde Detektiv“ bekannt, sondern auch dem Publikum von ARTE, ZDF und NDR.

Aus dem Amerikanischen von Babette Schröder
Originaltitel: Bossman
Originalverlag: C. Scott Publishing Corp

Hörbuch Download, Laufzeit: 10h 3 min

ISBN: 978-3-8445-2850-3

€ 21,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  20.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Ein tolles Buch!

Von: DreamlikeBooks Datum: 08.09.2018

www.dreamlike-books.blogspot.de/

Das Buch kann ich jedem empfehlen der Lust auf eine Story mit Gefühl aber auch vielen Momenten zum Schmunzeln haben möchte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd und flüssig wodurch ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe. Es gab einige Stellen wo ich mir ein amüsiertes Lachen nicht verkneifen konnte und viele, wo ich einfach mit Chase und Reese mitgefiebert habe.

Die Charaktere sind sehr sympatisch beschrieben und man konnte sich super in diese hineinversetzen. Das beste was Reese passieren konnte ist, dass Chase sie vor einem super langweiligen Date gerettet hat. Ab da beginnt die Story ihren Lauf zu nehmen und bringt viele tolle Momente, einige Lacher und viel Gefühl mit. Reese ist eher nicht einfach das typische Nachbarsmädchen was sich naiv in eine Sache stürzt. Im Gegenteil. Sie ist sehr witzig, Klug und hat Ziele die sie verfolgt. Weiß was sie will und kommt dabei noch sehr gut rüber. Chase ist so der aus solchen Storys bekannte typisch heiße Boss, der sein Päckchen zu tragen hat. Harte Schale aber weicher Kern den man gern näher erforscht.

Witzig, romantisch und sexy!

Von: Daisy Datum: 05.08.2018

https://buch-reise.blogspot.com

Reese ist ziemlich angenervt - erst lässt sie sich versehentlich mit einem fast verheirateten Mann ein und dann kommt auch noch raus, dass eben dieser ihr neuer Chef wird. Über seine Qualifikation für diese Position lässt sich ebenfalls streiten, denn den Job hat er irgendwie nur bekommen, weil er der Sohn des Firmenbesitzers ist. Reese bleibt also nichts anderes übrig, als sich einen neuen Job zu suchen - dass ihr neuer Chef allerdings Mr. Hotti persönlich und anscheinend auch noch ziemlich scharf auf sie ist, macht ihren guten Vorsatz - nichts mehr mit einem Bossman anzufangen - ziemlich schwer umsetzbar.
*********************
Vi Keeland hat alles richtig gemacht! Auf knappen 380 Seiten treffen witzige Dialoge, eine pfiffige Protagonisten, ein starker Bossman und ziemlich viel knisternde Stimmung aufeinander.
Die knisternde Erotik ist die ganze Zeit präsent ohne jedoch zu aufdringlich zu sein - es ist eher die Art von Erotik, die einem die Schmetterlinge in den Bauch scheucht und einen nur noch schneller lesen lässt, weil man ganz hibbelig ist zu erfahren wie es denn nun weiter geht. Ich glaube Erotik ist auch nicht ganz das richtige Wort - erotische Romantik passt glaube ich doch etwas besser!
Innerhalb kürzester Zeit (ich glaube 2 Tage - denn ja ich gehe ja tatsächlich auch noch arbeiten...) habe ich den Roman gelesen und mit dem ersten Wort lieben gelernt.

Ich hatte ihn ja auch bereits seit einer ganzen Weile zu Hause stehen und wusste daher nur noch ungefähr worum es geht und hatte mir vor dem Lesen nicht nochmal den Klappentext bzw. Buchrücken durchgelesen. Somit war ich am Anfang des Buches doch etwas überrascht - aber es hat spaß gemacht sich in die Geschichte von Reese und Chase einfach fallen zu lassen.

Interessant fand ich hier auch, dass Keeland nicht nur die klassisch kitschige Lovestoy lustig nieder geschrieben hat sondern dass sie ernste Themen mit hinein geflochten hat. Somit hat sie dem ganzen eine gewisse Tragik verliehen, die aber weder aufgesetzt wirkte noch unecht - im Gegenteil. Sie gab den Charakteren noch mehr Tiefe und Persönlichkeit. Und der Story das gewisse etwas an Realität.

Ein "Nebencharakter"-Pärchen hat mich allerdings irgendwie nicht mehr los gelassen und ich hoffe, dass Keeland irgendwann über diese beiden auch was schreiben wird! Jules und Christian haben nur zwei kurze Auftritte und trotzdem haben sie mich sofort gehabt! Also ich hoffe irgendwann erfüllt Keeland mir diesen Wunsch ...*lach*

Die Geschichte hat mich einfach von Anfang an gepackt - ich konnte mich fallen lassen ohne auf niveauvolle Dialoge und eine fein ausgearbeitete Story verzichten zu müssen! Ich bin wirklich begeistert und das wird sicherlich nicht das letzte Buch von Vi Keeland sein, was ich gelesen habe!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin