VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Coco - Lebendiger als das Leben!

Hörbücher zu Disney-Filmen und -Serien (5)

Lesung mit Sebastian Christoph Jacob

Ab 5 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2760-5

Erschienen:  16.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Das Hörbuch zum großen Disney-Kinofilm "Coco"

Der „Día de Muertos“, der Tag der Toten, ist ein traditioneller Feiertag in Mexiko, an dem Freunde und Verwandte zusammenkommen, um gemeinsam der geliebten Verstorbenen zu gedenken, ihnen Zucker-Totenköpfe und Blumen zu bringen. Ausgerechnet an diesem Tag setzt der zwölfjährige Miguel versehentlich eine Kettenreaktion in Gang, die ihn tatsächlich in das Reich der Toten führt und ihn damit in die Lage versetzt, endlich ein Jahrhunderte altes Familiengeheimnis zu lüften. Miguel trifft auf recht lebendige tote Zeitgenossen und erlebt dabei Unglaubliches, das am Ende schließlich in einer Familienzusammenführung der ziemlich anderen Art gipfelt. Denn eigentlich geht es beim Gedenken an die Toten darum, das Leben zu feiern!

Gelesen von Sebastian Christoph Jacob.

(Laufzeit: 2h 55)

ÜBERSICHT DER HÖRBÜCHER ZU DISNEY-FILMEN

Die Eiskönigin

Cars

Findet Nemo/Findet Dorie

Die Unglaublichen

Rapunzel

Hörbücher zu Disney-Filmen und -Serien

Disney Prinzessinnen

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sebastian Christoph Jacob (Sprecher)

Sebastian Christoph Jacob erhielt seine Ausbildung zum Schauspieler zunächst von Maria Körber und Joachim Kerzel, bevor er an der Zürcher Hochschule der Künste studierte. Engagements führten ihn an die Berliner Kammerspiele, an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin, ans Theater am Kurfürstendamm und an die Komödien in Berlin und Hamburg. Immer regelmäßiger leiht er als Synchronsprecher verschiedensten Schauspielern seine deutsche und spanische Stimme oder ist als Dialogbuchautor und Synchronregisseur tätig. Sebastian Christoph Jacob arbeitet zweisprachig bei Fernsehen, Film und Hörfunk sowie darüber hinaus als Konzertgitarrist, vornehmlich im Bereich der Barockmusik.

Übersetzt von Anke Albrecht

Hörbuch Download, Laufzeit: 2h 55 min

ISBN: 978-3-8445-2760-5

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  16.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

~ Witzig - Rührend - Musikalisch ~

Von: Sasijas Tardis Datum: 08.09.2018

sasija.blogspot.de

�� �� �� �� �� �� �� �� ��

~ Die Geschichte und meine Meinung ~
Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich den Film gesehen und war sofort verzaubert.
Als ich das Hörbuch begonnen habe, hatte ich sofort wieder die farbenfrohen und bunten Bilder im Kopf, und konnte wunderbar mit Kopfkino der Erzählung lauschen.

Miguel lebt in Mexiko und liebt, still und heimlich, die Musik. Heimlich weil, seine Familie Musiker und die damit verbundene Musik nicht ausstehen können. Miguel aber fühlt sich den vibrierenden Tönen und melodischen Klängen magisch angezogen und seelenverbunden, dass ihm diese Leidenschaft zum Verhängnis wird. Durch doofe Zufälle und Miguels freiem Willen seinen Kopf durchzusetzten, gelangt er widerwillig ins Reich der Toten. Und das auch noch Am Tag der Toten! Welch ein Schlamassel.
Dort angekommen hilft er einem bereits Verstorbenen. Nicht wissend, dass er damit seiner eigenen Familiengeschichte auf der Spur ist.
Viele Abenteuer und schöne Geschichten erlebt Miguel auf der anderen Seite. Doch ihm bleibt nicht viel Zeit um wieder lebendig zu werden. Langsam aber sicher verwandelt er sich selbst in einen Toten. Mit Raffinesse, die Liebe zu seinem Vater und mit Hilfe seiner verstorbenen Verwandten, deckt er das lang gehütete Familiengeheimnis auf.

�� �� �� �� �� �� �� �� ��

Beim Tag der Toten werden zu ehren der Verstorbenen das Leben gefeiert. Alleine schon diese Tradition ist einfach nur wundervoll. Mit viel Musik, tanzen, lachen und fröhlich sein, ist dieser Tag wohl einer der schönsten im Jahr. Mexikanerin müsste man sein. :)
Hier in Coco geht es zudem darum, dass an diesem Tag an die Toten gedacht wird. In vorm von Schreine, die mit Fotos, Blumen und Kerzen geschmückt sind, halten sich die Lebenden ihre Lieben in Erinnerung. Doch sollten Jahre ins Land ziehen, und niemand stellt ein Foto des Toten auf, wird dies dem Toten zur Misere. Wenn keiner mehr an dich denkt, verschindest du auch im Reich der Toten. Soooo traurig. :( Aber genau dadurch, wird diese Geschichte lebendig.

Ich habe es genossen mit Miguel und Co. im buten Land der Skelette zu feiern. Die Musik ist so typisch mexikanisch und geht einem sofort unter die Haut und in die Knochen. Auch ist der Witz, wie gewohnt für Disney, von Anfang bis Ende gegeben. Dazu die süßen und detaillierten Zeichnungen, die uns einen wunderbar gelungenen Film bzw. Hörbuch erleben lassen. Rundum ein tolles Paket.

~ Gedanken über den Sprecher ~
Von Sebastian Christoph Jacob habe ich noch nichts sprechen gehört, doch seine tiefe und wohlig warme Stimme, passt wunderbar zum zuhören und abschalten. Seine Stimme ist angenehm und ruhig. Zum runterkommen und einschlafen ist sie perfekt. Im positiven Sinne. ;)
Ich habe ihm gerne gelauscht!

~ Fazit ~
Eine typische Disney Pixar Geschichte vom feinsten.
Alles ist beinhaltet. Wir lachen, tanzen, singen, weinen und freuen uns mit den Figuren der Story.
Ein Film/Hörbuch welches man immer und immer wieder gerne anschaut/anhört.

Zum sterben schön!

Fantastisch, ernst, liebevoll - ein magisches Hörbuch

Von: Mary Datum: 08.05.2018

booksontravels.blogspot.de

Weiter unten: Vorsicht Spoiler!

Meine Meinung
Zum Cover
Das Cover dieses Hörbuches ist so schön, es zeigt Hector und Miguel beim Singen. Auch wie Coco geschrieben wurde und das kleine Detail mit den zwei Gitarren drunter gefällt mir sehr gut. Noch schöner wird es aber, wenn man die Hülle öffnet. Denn dann kommt einem die bunte Welt der Toten entgegen.
Auf der ersten CD sind Miguel und sein Hund Dante abgebildet und auf der zweiten CD wieder Hector, Miguel und Dante. Ich liebe die Farbgestaltung so so sehr, genau wie im Film, sieht es einfach magisch aus.


Zum Inhalt
Die Geschichte ist geteilt in 27 Kapitel und wurde in der Er-Sie-Es- Perspektive geschrieben/ gelesen. Der Erzähler ist Sebastian Christian Jacob, seine Stimme ist seh angenehm, es macht Spaß zu zuhören und es ist toll, dass er die mexikanischen Wörter so gut aussprechen kann.


Zur Story
Da ich den Film dazu vorher schon im Kino geschaut habe, wusste ich ja schon um was es geht. Doch trotzdem war es wieder wundervoll in dieser Welt zu sein.
Miguel ein Junge, der die Musik liebt, sie aber nicht ausleben darf, gelangt am Día de los Muertos in das Reich der Toten. Dort erlebt er ein großes, bedeutendes Abendteuer und erfährt noch so einiges über seine Familie und kommt hinter ein großes Familiengeheimnis. Die Idee hat mich von Anfang an gepackt und nicht mehr losgelassen, ich bin ein so großer Fan von allem dort geworden. Schon immer möchte ich einmal nach Maxiko verreisen, mich inspirieren lassen und die Kultur und die Menschen kennenlernen. Nun hatte ich schon einmal die Gelegenheit eines der größten, traditionellen Feste erkunden zu dürfen und es hat mich sehr fasziniert. Warum gibt es das nicht auch hier, bei uns? Ein Tag an dem die Tote gedenkt und froh ist sie gekannt zu haben, es wäre einfach nur so toll und würde helfen. Die Stimmung hat mich umgehauen, sie hatte etwas lustiges, verspieltes, aber auch sehr ernstes und tiefgründiges. Dies wurde alles super rüber gebracht und in einem Leichten erzählt. Es ist definitiv eines meiner Jahreshighlights, sowohl der Film und das Buch als auch das Hörbuch. Es hat mir einfach wahnsinnig viel mitgegeben. Auch diese fantastischen Sachen, die sich ausgedacht wurden, wie Dante zu so einem Wesen wurde, mit Flügeln und knall bunt, das man die Fußspuren sichtbar machen kann und auch das die Toten sterben können mochte ich sehr sehr gern. Ich habe mich immer wohl gefüllt, wenn ich es hören konnte und es war schade, als das letzte Kapitel begann und endete.


Zu den Charakteren
Miguel, wie oben erwähnt ein Junge, der die Musik liebt. Er hat mir gezeigt, dass man seinen Träumen immer folgen muss *egal wohin sie einen führen* und man muss immer um sie kämpfen. Miguel ist sehr lebensfreudig und generell ein fröhlicher Mensch. Ich finde es durchaus bemerkenswert, dass er mit gerade mal zwölf Jahren weiß, wohin er will und was er machen will.
Die anderen Charakter fand ich auch alle super, alle außer natürlich Ernesto de la Cruz .
Hector ist ein liebeswürdiger und einfühlsamer Mensch, er sagte, dass die Familie das wichtigste ist und dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Imelda , ist eine starke Frau, die hervorragend singen kann, auch wenn sie machmal sehr stolz ist, kann sie sehr feinfühlig sein und sie setzt sich für die Familie ein koste es was es wolle. Von dem Vater und von der Mutter von Miguel erfährt man nicht sehr viel, doch trotzdem merkt man, dass auch sie ein großes Herz haben. Von Miguels Abuelita dagegen erfährt man schon einiges mehr, oft ist sie streng und man braucht gar nicht erst versuchen sich ihr zu widersetzten oder zu widersprechen. Sie bekommt was sie will. Aber auch bei ihr sieht man, dass sie liebevoll sein kann. Ich liebe alle Charaktere, fast jeder kann einem etwas mit auf den Weg des Lebens mitgeben und meiner Meinung nach sollte ein jeder einmal in Kontakt mit ihnen gekommen sein.


Fazit
Ein berührendes, belustigendes und fantasiereiches Hörbuch, das von dem Leben erzählt, einige Tipps gibt und das unbedingt gehört/gelesen/gesehen werden muss mit viel tiefgründigem und Herzensgeschichten.
Eines meiner Jahreshighlights.


Mary

Voransicht