VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Ungekürzte Lesung mit Florian Lukas, Karoline Schuch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 21,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2609-7

Erschienen: 27.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Liebe durch alle Dimensionen des Universums

„Bist du glücklich?“ Das sind die letzten Worte, die Jason Dessen hört, bevor ihn ein maskierter Mann niederschlägt. Als er wieder zu sich kommt, begrüßt ihn ein Fremder mit den Worten: „Willkommen zurück, alter Freund.“ Denn Jason ist in der Tat zurückgekehrt – doch nicht in sein eigenes Leben, sondern eines, das hätte sein können. Seine Frau hat er nie geheiratet, sein Sohn wurde nie geboren. Und Jason ist kein einfacher College-Professor, sondern ein gefeierter Wissenschaftler. Doch ist diese Welt real? Und was will er wirklich vom Leben: Liebe oder Erfolg? Auf der Suche nach einer Antwort begibt sich Jason auf eine gefährliche Reise durch Zeit und Raum, die ihn am Ende auch mit den dunklen Abgründen seiner eigenen Seele konfrontieren wird ...

Gelesen von Florian Lukas und Karoline Schuch.

(Laufzeit: 10h)

Ein spannendes Buch - ein extravagantes Äußeres: Für "Dark Matter. Der Zeitenläufer" wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um dem Buch auch von außen einen besonderen Charme zu geben. Hintergrundinfos zur Produktion

Blake Crouch (Autor)

Blake Crouch hat sich bereits als erfolgreicher Autor von Kurzgeschichten und Spannungsromanen einen Namen gemacht. Seine Wayward-Pines-Trilogie wurde zudem mit verschiedenen Hollywoodstars als TV-Serie verfilmt. Der große internationale Durchbruch gelang ihm dann mit dem Roman "Dark Matter. Der Zeitenläufer", der auf Anhieb zum Bestseller und in zahlreiche Länder verkauft wurde. Blake Crouch lebt mit seiner Familie in Colorado.

www.blakecrouch.com


Sprecher

Florian Lukas, geboren am 16. März 1973 in Ost-Berlin, fing mit 17 Jahren an Theater zu spielen und erhielt seine erste Filmrolle von Peter Welz für "Banale Tage" (1990), eine der letzten DEFA-Produktionen. Erstmals einem breiteren Publikum bekannt wurde er mit Til Schweigers Thriller "Der Eisbär" (1998). Für seine Rolle in Sönke Wortmanns "St. Pauli Nacht" (1999) und die Darstellung des rappenden Rico in Sebastian Schippers "Absolute Giganten" wurde Lukas mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Lukas erhielt für seine Rolle in "Good Bye, Lenin" (2003) den Deutschen Filmpreis sowie einen Bambi und war im Kino in so hochgelobten Filmen wie "Kammerflimmern" (2003), "One Day in Europe" (2004), "Keine Lieder über Liebe" (2004) "Stellungswechsel" (2007) und "Nordwand" (2008) zu erleben. Für den Hörverlag sprach Florian Lukas im Jules Verne-Hörspiel "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" mit sowie in "Herr Lehmann" und "Der kleine Bruder" von Sven Regener und in Richard Powers' "Das Echo der Erinnerung".

Karoline Schuch, geboren 1981 in Jena, ist eine deutsche Schauspielerin. Sie nahm professionellen Schauspielunterricht, der ihr bald zu einer Rolle in der Fernsehserie "Verbotene Liebe" einbrachte. Sie ist regelmäßig als Tochter des Kommissars Freddy Schenk im Kölner "Tatort" zu sehen, sowie in vielen weiteren Film- und Kinoproduktionen, z. B. in "Zweiohrküken". Zudem hat sie 2010 ein Diplom in Psychologie erworben.


Klaus Berr (Übersetzer)

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

Übersetzt von Klaus Berr
Originalverlag: Goldmann Paperback

Hörbuch Download, Laufzeit: 600 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2609-7

€ 21,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 27.03.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Großes Kino!

Von: Christian Datum: 14.09.2017

bieberbruda.blogspot.de/

Frischer Wind auf dem Büchermarkt: Dark Matter überzeugt durch eine interessante und komplexe Story, wunderbare "Mindfuck-Momente" und bringt den Leser sogar zum Grübeln über die Entscheidungen im eigenen Leben!

Inhalt:
Jason Dessen führt ein Bilderbuchleben: Er ist ein beliebter College-Professor, ist glücklich verheiratet hat einen Sohn, den er über alles liebt. Doch eines Abends wird ihm das alles genommen: Nachdem er einen alten Jugendfreund besucht, wird er auf offener Straße überfallen. Der Unbekannte fragt ihn: „Bist du glücklich?“, spritzt ihm eine seltsame Flüssigkeit und verfrachtet ihn in eine Art überdimensionalen Würfel. Als er aus seinem Schlaf erwacht wird er mit den Worten "Willkommen zurück, alter Freund“ begrüßt. Er ist verwirrt, da er diese Menschen noch nie im Leben gesehen hat und sie ihn für etwas lobpreisen, was er nicht versteht. Er flüchtet aus der Einrichtung und begibt sich auf den Weg nach Hause - um festzustellen, dass es nicht (mehr) sein Zuhause ist! Langsam aber sicher dämmert ihm, dass er sich in einem Paralleluniversum befinden muss, in dem er statt der Laufbahn des College-Professors eine Karriere als brillanter Wissenschaftler eingegangen ist. Ein verzweifelter Kampf um sein "altes" Leben und gegen sein anderes "Ich" beginnt...

Meine Meinung:
Ich finde die Idee hinter dem Roman ungemein spannend und faszinierend. Wie wäre es, wenn man einen Blick hinter die Entscheidungen im eigenen Leben werfen könnte? Wie sieht mein Leben aus, wenn ich einen anderen Job angenommen hätte, eine andere Frau/einen anderen Mann geheiratet hätte oder ähnliches. Wenn wir ehrlich zu uns sind, sind das doch Fragen, die sich jeder von uns immer mal wieder stellt, oder?
In "Dark Matter" hat Jason eine Entscheidung getroffen, die ihn nicht glücklich gemacht hat. Er trauert seiner Jugendliebe nach und fragt sich: Was wäre wenn ich Daniela damals geheiratet hätte? Würde ich dann ein erfüllteres Leben führen? Also begibt er sich auf die Suche nach dem Paralleluniversum, in dem er genau das getan hat und offensichtlich auch ein glückliches Leben führt. Er ist neidisch und tauscht kurzerhand sein Leben als Wissenschaftler mit dem Jason in dieser Welt...doch dieser Jason will sein Leben zurück. Die Situation spitzt sich immer weiter zu und es kommt zum spannenden Showdown der Jasons um das Leben an Danielas Seite!

Fazit:
Dark Matter ist für mich eine der großen Überraschungen im bisherigen Lesejahr. Die Geschichte ist wahnsinnig interessant, spannend zu lesen und regt zum Nachdenken an. 5 Sterne!

Ein großartiger Roman mit faszinierendem Tiefgang

Von: Corisbuchwelt Datum: 10.09.2017

www.corisbuchwelt.de

Jason Dessen ist recht zufrieden mit seinem Leben. Er liebt seine Frau Daniela und seinen Sohn Charlie über alles. Doch von Zeit zu Zeit fragt er sich, was geschehen wäre, wenn er seine Karriere als Physiker weiter verfolgt hätte, statt sich für die Familie zu entscheiden. Und er ist nicht der Einzige, der sich diese Frage stellt...

Eines Tages wird Jason auf dem Nachhauseweg von einem Unbekannten überfallen. Dieser spritzt ihm eine Substanz und sperrt ihn in eine merkwürdige schwarze Kiste ein. "Bist du glücklich?" fragt er ihn - dann wird alles um Jason herum schwarz... Als er erwacht, ist er an einem ihm unbekannten Ort umgeben von Menschen, die ihn zu kennen scheinen - ihn, die Koryphäe auf dem Gebiet der Quantenphysik. Schnell wird ihn klar, dass er weiter mitspielen muss. Denn wer weiß, was die Unbekannten mit ihm tun wenn sie herausfinden,, dass er nicht der ist, für den sie ihn halten? Und findet er einen Weg, zu seiner Familie zurück zu kehren?

Dieses Buch ist kurz gesagt absolut brillant. Die mehr als interessante Grundidee bietet den Ramen für eine rasante Geschichte, die mit mehreren absolut unvorhersehbaren Entwicklungen aufwarten kann. Zu keinem Zeitpunkt ist der Ausgang des Buches oder gar eines Kapitels für den Leser zu erkennen.

Besonders hervorzuheben sind die fundierten Kenntnisse des Autors, die dafür sorgen, dass die Ausführungen über Physik und Quantenmechanik der Realität und dem derzeitigen Stand der Wissenschaften folgen - bis zu dem Punkt, an dem die Möglichkeit, in ein Paralleluniversum zu wechseln, real wird. Dennoch gibt es keine langen wissenschaftlichen Abhandlungen, denen man womöglich nicht mehr folgen könnte, die benötigten Informationen werden durch Jasons Gedankengänge oder Gespräche mit der Geschichte verwoben.

Das gesamte Buch ist aus der Perspektive von Jason geschrieben, gerade dadurch wird die Spannung nochmals erhöht. Genau wie die Leser weiß er nicht, in was er hier hinein geraten ist und wie er zu seiner Familie zurück kommen soll. Zusätzlich wird noch die Frage aufgeworfen, was er tun soll, wenn er zurück nach Hause findet - soll er sich mit seinem anderen Ich um Daniela und Charlie streiten? Den anderen Jason töten? Ist er dazu überhaupt fähig?

Zur weiteren Handlung möchte ich hier nichts schreiben, um nicht zu viel zu verraten - das Element der Überraschung ist hier stets präsent und sorgt dafür, dass man das geniale Buch auf gar keinen Fall aus der Hand legen kann. Selbst wenn man es geschafft hat, sich einmal vom Buch zu lösen, spukt die Geschichte weiter im Kopf herum. Wie bereits erwähnt - es ist brillant.

Der lockere Schreibstil mit nicht zu verschachtelten oder langen Sätzen sind ein weiterer Pluspunkt, da dieser die Handlung nochmals lebendiger und fließender macht. Viel Wert wird hier auf Unterhaltungen gelegt, wodurch die Handlung wie in einem Film vor den Augen des Lesers abläuft. Jason selbst ist sehr sympatisch und seine Gedanken fortwährend nachvollziehbar - in einer solch verdrehten Situation muss die Hauptfigur stimmen. Er hat einige überaus menschliche Schwächen und gerade dadurch ist er so gelungen. Selbst während Jason verzweifelt oder wütend handelt, bleibt er menschlich und wird nicht zu einem Antihelden oder ähnlichem.

Für mich hat das Buch in jeder Kategorie die volle Punktzahl erzielt und sollte unbedingt von möglichst vielen Menschen gelesen werden.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: aus Göttingen Datum: 14.06.2017

Buchhandlung: Thalia Buchhandlung der Reinhold Gondrom GmbH & Co. KG

Ein erstklassiger Pageturner. Ich war sofort gefangen und bin von einer Welt bzw. durch eine Tür in eine andere Welt gehetzt.

Pluspunkt für das Ende!

Von: Goldmann Verlag Datum: 23.05.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

nachdem uns schon einige Anfragen erreicht haben, warum wir das Buch „Zeitenläufer“ nennen obwohl Jason Dessen explizit keine Zeitreisen macht, möchten wir das gerne hier kurz aufklären: „Der Zeitenläufer“ bezieht sich auf eine Wendung, die der Autor selbst benutzt hat: vertical time travel – wobei Zeit hier als Sinnbild steht für Lebensentwürfe, für Zeitumstände und für eben jenen Punkt in der Raumzeit, von dem aus der Läufer jede seiner Reisen startet.

Mit unserem Titelwahl haben wir versucht, diesen Begriff „vertical time travel“ zu beschreiben.

Ihr Goldmann Verlag

Voransicht