Das sterbende Tier

Ungekürzte Lesung mit Max Volkert Martens
Hörbuch Download
13,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

David Kepesh führt ein erfülltes Leben: Wechselnde Affären, Musik und Literatur bilden den Kosmos des sechzigjährigen Professors und bekannten Kulturkritikers. Bis er die 26-jährige Studentin Consuela Castillo trifft. Angesichts ihrer Jugend und Schönheit fällt seine Haltung weltgewandter Nonchalance in sich zusammen. Und anstatt über Ästhetik und Philosophie nachzudenken und seine sexuelle Ungebundenheit zu genießen, sieht er sich plötzlich in Eifersuchtsattacken, Krankheit und Gedanken über die Sterblichkeit verwickelt. Oder hat er sich gar verliebt?

(Laufzeit: 4h 26)

"Das Meisterwerk von Philip Roth, gelesen von einem der besten Schauspieler Deutschlands."

Die Welt

Übersetzt von Dirk van Gunsteren
Originaltitel: © 2002 Philip Roth, © 2003 Hanser Verlag, (P) Sender Freies Berlin/Der Hörverlag 2003
Hörbuch Download, Laufzeit: 4h 26 min
ISBN: 978-3-8445-0210-7
Erschienen am  13. Februar 2003
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Philip Roth

Philip Roth (1933–2018) trat durch seinen Skandalroman "Portnoys Beschwerden" (1969) in die Öffentlichkeit. Ab den 1970er Jahren verfasste er eine Trilogie um die Figur David Kepesh, einen jüdischen Literaturwissenschaftler, sowie zwei Trilogien und mehrere Einzelromane um die Figur Nathan Zuckerman. 1998 wurde er für "Amerikanisches Idyll" mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Seine literarischen Werke wurden vielfach mit Preisen geehrt und einige seiner Romane hochkarätig verfilmt. Ab 2012 zog er sich von seiner Autorentätigkeit zurück.

Zur AUTORENSEITE

Max Volkert Martens

Max Volkert Martens wurde 1948 in Itzehoe, Schleswig-Holstein, geboren. Nach dem Abitur ging er an die Staatliche Hochschule für darstellende Kunst in Stuttgart. Es folgten Engagements an den Städtischen Bühnen Heidelberg, am Staatstheater Stuttgart und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit 1982 arbeitet Max Volkert Martens freiberuflich u. a. für die Freie Volksbühne und das Schillertheater in Berlin sowie für das Residenztheater München. Zudem ist er in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, u. a. in den Serien "Ein Fall für zwei", "Großstadtrevier", "Der Fahnder", den Fernsehfilmen "Die Stadt im Tal", "Der schöne Mann", "Pattbergs Erbe" und den Kinofilmen "Judgement in Berlin" und "Wer hat Angst vor RotGelbBlau". Für den Hörverlag las Max Volkert Martens u.a. bereits "Vendetta" von Donna Leon, "Jahrestage" von Uwe Johnson, "Das sterbende Tier" von Philip Roth sowie "Die Kunst des Liebens" von Erich Fromm.

ZUR SPRECHERSEITE