Hörbuch Download
35,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Du glaubst, Du weißt, wie die Welt tickt? Schon mal von D.O.D.O. gehört?

D.O.D.O. – das Department of Diachronic Operations – ist eine Geheimorganisation der amerikanischen Regierung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Magie in unsere Welt zurückzuholen. Denn selbst wenn Zauberei heute nur noch Stoff für Märchen und Mythen sein mag, so war sie doch real, bis sie 1851, dem Jahr der Great Exhibition in London, für immer verschwand.

Melisandre Stokes, Linguistikerin in Harvard, und Tristan Lyons, ein geheimnisvoller Agent der amerikanischen Regierung, haben eine Mission: in die Vergangenheit zu reisen und den Niedergang der Magie zu verhindern. Doch es ist ein hochriskantes Unterfangen mit ungewissem Ausgang, denn keiner der Zeitreisenden vermag zu sagen, welche Zukunft sie bei ihrer Rückkehr erwarten wird.

Gelesen von Cathlen Gawlich, Ulrike Möckel, Anne Düe, Nils Nelleßen, Tanja Geke und Elmar Börger.

(Laufzeit: 25h 39)


Aus dem Amerikanischen von Juliane Gräbener-Müller
Originaltitel: The Rise and Fall of D.O.D.O.
Originalverlag: William Morrow
Hörbuch Download, Laufzeit: 25h 39 min
ISBN: 978-3-8445-3016-2
Erschienen am  17. Dezember 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Rezension z u "Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O - HB"

Von: Zsadista

30.12.2018

Melisande Stokes ist nicht wirklich zufrieden mit ihrer Arbeit. Da kommt es ihr ganz gelegen, dass sie ein seltsames Angebot bekommt. Ohne lange zu überlegen greift sie zu. So ist sie nun ein neues Mitglied der geheimen Organisation D.O.D.O. D.O.D.O. hält sich dafür zuständig, die aus der Welt verschwundene Magie wieder zurück zu bringen. Und tatsächlich schafft die Organisation es, ein Gerät zu bauen und dazu auch noch eine passende Hexe zu finden, um zumindest Zeitreisen möglich zu machen. So wollen sie versuchen, ja, was eigentlich? „Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O. – HB“ ist ein Buch aus der Feder des Autors Neal Stephenson. Das Cover sieht klasse aus und die Inhaltsangabe verspricht eine spannende Geschichte. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Dass das Buch hier von mehreren Sprechern gesprochen wird, hat mir sehr gefallen. In dem ersten Teil der Story geht es um grundlegend um Zeitreisen. Autoren, die über Zeitreisen schreiben bewegen sich für mich auf sehr dünnem Eis. Zu oft verheddern sie sich im Laufe ihres Buches in unlogischen Erklärungen und Ungereimtheiten. Auch hier ist es dem Autor passiert, was er aber knall auf fall einfach abgehakt hat, weil er die Sache dann Zack aufgeklärt hat, wie es ihm gerade in den Kram gepasst hatte. Ich sage dazu nur so viel, wenn man zwischen verschiedenen Zeitsträngen hüpft und seinen eigenen sucht, ist es unrelevant, wenn auf einem bestimmten Zeitstrang eine Fabrik gebaut wird, wenn auf seinem eigenen, dort keine ist. Also war der halbe Anfang von dem Buch, der noch der spannendste war, für mich völlig für die Füße. Denn alle Aktionen, die folgten, waren einfach sinnlos, was sich auch am Ende des Punktes dann auch zeigte. Ich fand, dass dem Autor so einige Fehler in seiner Logik passierten. Klar kann man über Zeitreisen ewig diskutieren, trotzdem gibt es immer noch eine gewisse Logik in der Sache, die man beachten sollte. Vor allem, wenn man sie selbst noch vorlegt. Auch fehlten mir Erklärungen zu einigen Punkten. Wie zum Beispiel wussten die Hexen auf allen Zeitsträngen Bescheid? Man nahm es eben so hin, hinterfragte da aber nichts. Auch warum die Hexe Elisabeth von der Sache von Anfang wusste und warum sie Mel einfach kannte. Egal, es war nun einmal so. Um ehrlich zu sein, habe ich nach der Hälfte des Hörbuches angefangen Kapitel zu springen. Und bis dahin habe ich mich schon durchgequält. Keine der Figuren war auch nur annähernd sympathisch. Alles dümpelte nur so dahin, aber dafür mega lange und zäh. So interessierte es mich auch nicht, dass vor jedem Kapitel der Dame des Hauses, diese aufzählte, wie es ihrem Salat und den Blumen im Garten geht. Als der erste Erzählstrang beendet war, ging es dann steil bergab, was ich nicht dachte, dass das noch zu schaffen wäre. Es wurden Biografien von allen möglichen Mitarbeitern herunter gekaut. Notierte Gesprächsmitschnitte, Aufzählungen und Ausführungen, die für das eigentliche Buch absolut unnötig waren. Zwischendurch blitzten ab und zu dann noch einmal ein paar spannende Zeilen auf. Die aber gleich wieder durch irgendwelche ellenlange Langeweile abgeschnitten wurden. Kurzum, ich habe irgendwann aufgegeben. Mir war mittlerweile egal, was aus Mel oder dem Projekt wurde. Ich habe mir dann noch die letzten beiden Kapitel angehört und mich gefragt, ob ich ausversehen wieder am Anfang angefangen habe. Am Ende kann ich sagen, dass ich froh war, dass das Hörbuch ein Ende hatte. Wer gerne Bücher mit vielen Abschweifungen und Ausführungen liest und nicht unbedingt die geschriebenen Texte hinterfragt, könnte hier genau richtig sein. Vielleicht hat der Autor auch einen ganz eigenen super tollen Schreibstil, mir blieb dieser allerdings verborgen. Das Buch hätte wirklich gut werden können, dafür müsste man es aber mindestens um die Hälfte kürzen und nochmal überarbeiten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Neal Stephenson gilt seit seinem frühen Roman »Snow Crash« als eines der größten Genies der amerikanischen Gegenwartsliteratur. »Cryptonomicon«, seine Barock-Trilogie sowie »Anathem«, »Error«, »Amalthea« und sein jüngstes, mit Nicole Galland zusammen geschriebenes Werk »Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.« sind internationale Bestseller.

Weitere Informationen zum Autor unter www.neal-stephenson.de

Zur AUTORENSEITE

Cathlen Gawlich, geboren 1970, absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam. Von 1991 bis 2001 war sie Ensemblemitglied des Deutschen Theaters Berlin. Außerdem hatte sie Gastengagements am Maxim Gorki Theater Berlin und der Staatsoper Berlin. Seit 2004 ist sie regelmäßig an der Schaubühne in Berlin zu sehen. Sie ist die Synchronstimme von Sandy, dem Eichhörnchen, in "SpongeBob Schwammkopf", spricht den Kakadu im gleichnamigen Kinderprogramm von Deutschlandradio Kultur und leiht Rose in der Fernsehserie "Two and a Half Men" ihre Stimme.

Nils Nelleßen wurde in Oldenburg geboren und ist dort auch aufgewachsen. Seit seinem Schauspielstudium an der HFF Potsdam Babelsberg arbeitet er seit 1997 als freier Schauspieler und war an über 35 Film und TV Produktionen beteiligt. Neben der Arbeit am Theater in Berlin und Hamburg steht er seit neun Jahren in der ZDF-Reihe Der Kriminalist als Pathologe vor der Kamera. Seine ersten Erfahrungen als Synchronschauspieler machte er 2008. Seitdem ist er in diversen Produktionen zu hören. Zudem spricht er auch Features, TV-Dokumentationen und Werbungen. Nils Nelleßen lebt in Berlin.

Tanja Geke arbeitet seit Jahren erfolgreich als Schauspielerin. Sie stand bei den Berliner Kammerspielen auf der Bühne und ist durch verschiedene Fernsehrollen bekannt. Außerdem ist sie Synchronsprecherin für viele Serien und Filme darunter „O.C. California” und „Star Trek”.

Elmar Börger, geboren 1982, ist Schauspieler und Hörbuchsprecher. Er absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Seither ist er auf verschiedenen Bühnen zu sehen, wie z. B. dem Theater Schloss Maßbach, dem Fritz Theater Chemnitz oder dem Dehnberger Hoftheater.

Elmar Börger
Cathlen Gawlich
Tanja Geke
Ulrike Möckel
Nils Nelleßen

Weitere Bücher der Autoren