VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Turm der toten Seelen Thriller Bd.1

Ungekürzte Lesung mit Wanja Mues, Mark Waschke

Kundenrezensionen (13)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-1871-9

Erschienen: 09.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

“Ein Meister des Thrillers. Von Christoffer Carlsson werden wir noch viel hören!” EXPRESSEN

Leo Junker, Anfang 30, ist als Polizist vorübergehend vom Dienst suspendiert, nachdem er versehentlich einen Kollegen erschossen hat. Körperlich und psychisch angeschlagen, sieht er eigentlich keine Zukunft für sich. Doch als in seinem Wohnblock – nur ein paar Stockwerke unter ihm – eine junge Frau ermordet wird, beginnt Leo unerlaubt zu ermitteln. Denn ein Schmuckstück in der Hand der Ermordeten erinnert ihn auf erschreckende Weise an seine eigene von Gewalt geprägte Jugend und an das brutale Ende seiner ersten Liebe. Leo weiß, dass ihm jetzt nur einer weiterhelfen kann …

(Laufzeit: 9h 37)

Christoffer Carlsson (Autor)

Christoffer Carlsson, geboren 1986, ist der jüngste Star am schwedischen Krimihimmel. Mit 28 Jahren hat er nicht nur bereits vier hoch gelobte, international erfolgreiche Thriller geschrieben, sondern nebenher auch noch sein Kriminologie-Studium mit Promotion abgeschlossen. Der Turm der toten Seelen, der erste Band einer neuen Serie mit dem Polizisten Leo Junker, wurde 2013 mit dem Schwedischen Krimipreis ausgezeichnet. Mit dieser Serie wird Christoffer Carlsson erstmals in Deutschland vorgestellt.


Sprecher

Mark Waschke, 1972 geboren, studierte Schauspielerei an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Seit 1997 spielte er an verschiedenen Theatern, u.a. am Deutschen Theater Berlin. Seit 2007 arbeitet Mark Waschke auch regelmäßig für den Film. Einen breiten Publikum wurde er 2008 durch seine Verkörperung des Thomas Buddenbrook in Heinrich Breloers Verfilmung des Romans „Buddenbrooks“ von Thomas Mann bekannt. Seitdem spielte er z. B. in "Schilf" nach dem Roman von Juli Zeh oder in "Barbara" von Christian Petzold. In Zukunft wird er als "Tatort"-Kommissar in Berlin zu sehen sein. Für seine außerordentlichen Leistungen wurde Waschke u. a. mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet.

Wanja Mues wurde 1973 in Hamburg geboren. Erste Erfahrung als Schauspieler sammelte er bereits als Kind in dem TV-Dreiteiler "Jokehnen" von Michael Lähn. Nach dem Abitur ging er mit seiner Familie nach New York und absolvierte dort seine Schauspielausbildung. Es folgte eine Vielzahl an TV- und Filmrollen. So spielte er unter anderem in mehreren "Tatort"-Folgen, in dem Drama "Blueprint" an der Seite von Franka Potente, sowie in den internationalen Produktionen "Die Bourne-Verschwörung" und "Der Pianist". Desweiteren ist Wanja Mues auch als Sprecher für Hörbücher tätig.

Übersetzt von Susanne Dahmann
Originalverlag: C. Bertelsmann

Hörbuch Download, Laufzeit: 577 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1871-9

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 09.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Suspendiert

Von: wal.li Datum: 14.04.2016

wallis-buechersichten.blogspot.de/

In den Haus, in dem er eine Wohnung hat, wird eine junge Frau tot aufgefunden. Eine drogenabhängige Obdachlose, die hier ein Nachtasyl aufgesucht hat. Der Polizist Leo Junker muss nur einen Treppenabsatz hinunter, um an den Tatort zu gelangen und die Untersuchungen aufzunehmen. Wegen eines missglückten Einsatzes ist er allerdings vom Dienst suspendiert. Trotzdem beginnt er mit den Nachforschungen, denn der Gegenstand, den er in der Hand der Toten sieht, erinnert ihn an seine eigene Vergangenheit. Doch was sollte die mit dem heutigen Mord zu tun haben?

Eigentlich ist er schon ein Sündenbock und durch die unerlaubten Ermittlungen verbessert Leo Junker seine Situation nicht gerade. Viel fehlt nicht und er würde von den eigenen Kollegen gejagt. Dennoch lässt Junker nicht locker, die möglichen Folgen nimmt er in Kauf. Immer wieder denkt er an seine schwierige Jugend und an seinen ehemaligen besten Kumpel John Grimberg, den alle nur Grim nannten. Grim, der irgendwann sein Feind wurde.

Insbesondere zu Beginn zieht das Buch den Leser in seinen Bann. Der suspendierte körperlich und seelisch angeschlagene Leo Junker wirkt sympathisch und alle Hindernisse scheint er zielstrebig aus dem Weg zu räumen. Dazu kommt der geheimnisumwitterte Mord, der die Ermittler zunächst vor einem Rätsel stehen lässt. Die ausgiebig geschilderten Erlebnisse der Vergangenheit nehmen der Geschichte jedoch einiges der Spannung. Es will nicht so richtig vorangehen und schließlich wird so deutlich auf das Offensichtliche hingearbeitet, dass der letzte Kick fehlt. Ganz nachvollziehbar wirkt die Story nicht. Dennoch weckt die Darstellung des Leo Junker als Cop außerhalb des Systems einige Neugier, hauptsächlich wenn er seine eigenartige Stellung beibehält. Wird er ein ganz normaler Serienermittler, wird er sich gegen die vielen anderen normalen Serienermittler behaupten müssen.
3,5 Sterne

Macht Lust auf mehr ....

Von: Mordsbuch Datum: 09.02.2016

www.mordsbuch.net/

Polizist Leo Junker arbeitet im Dezernat für interne Ermittlungen, Stockholm. Gerade als in dem Haus, in dem er wohnt, eine junge Frau ermordet wird, ist er vom Dienst suspendiert. Psychisch angeschlagen durch einen privaten Schicksalsschlag und seine Suspendierung, holt ihn der Mord aus seinem psychischen Tief und er beginnt ohne Erlaubnis mit den Ermittlungen. Als bei der Leiche sein Fingerabdruck gefunden wird, rückt auch er ins Feld der Verdächtigen …
Kein typischer Schweden-Krimi. Alles spielt sich etwas ruhiger ab, was ich nicht schlimm finde. Das Buch hat sich super lesen lassen und die Spannung stieg. Die Charaktere werden gut beschrieben, aber auch nicht zu viel von ihnen verraten, so das man Lust auf mehr bekommt. Auch das Ende des Buches bleibt relativ offen, und ich werde mir mit Sicherheit den zweiten Teil holen. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors