VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der japanische Liebhaber

Gekürzte Lesung mit Barbara Auer

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8445-1993-8

Erschienen: 08.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD (gek.)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

"Es liegt an uns, ob Liebe ewig währt"

Für Irina ist der neue Job ein Glücksfall. Die junge Frau soll für die Millionärin Alma Belasco als Assistentin arbeiten. Mit einem Schlag ist sie nicht nur ihre Geldsorgen los, sondern gewinnt auch eine Freundin, wie sie noch keine hatte: extravagant, überbordend, mitreißend und an die achtzig. Doch bald spürt sie, dass Alma verwundet ist. Eine Wunde, die nur vergessen scheint, wenn eines der edlen Kuverts im Postfach liegt. Aber wer schreibt Woche um Woche diese Liebesbriefe? Und von wem stammen all die Blumen? Auch um sich von den eigenen Lebenssorgen abzulenken, folgt Irina den Spuren, und es beginnt eine abenteuerliche Reise bis weit in die Vergangenheit.

(Laufzeit: 7h 9)

Isabel Allende (Autorin)

Isabel Allende, 1942 in Lima (Peru) geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Chile, wo sie seit ihrem achtzehnten Lebensjahr als Journalistin arbeitete. Als ihr Onkel Salvador Allende, Präsident Chiles, 1973 bei einem Militärputsch ums Leben kam, floh sie nach Caracas (Venezuela), wo sie zehn Jahre lebte. Hier entstand ihr erster, weltberühmter Roman "Das Geisterhaus" (dt. 1984). Es folgten viele weitere Romane, wie u.a. "Von Liebe und Schatten" (dt. 1986), "Eva Luna" (dt. 1988) oder "Fortunas Töchter (dt. 1999). Im Hörverlag erschienen zuletzt ihre Romane "Inés meines Herzens (2007), "Die Insel unter dem Meer" (2010) und "Mayas Tagebuch" (2012). Isabel Allende lebt heute mit ihrer Familie in Kalifornien.


Barbara Auer (Sprecherin)

Barbara Auer (Alice), geboren 1959, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg. Sie hatte Engagements an verschiedenen Theatern, u.a. dem Schauspielhaus Wuppertal, dem Wiener Burgtheater und dem St. Pauli-Theater Hamburg. 1982 wurde sie von Alexander Kluge für den Film entdeckt und hat seither in unzähligen TV- und Kinoproduktionen mitgewirkt.

Übersetzt von Svenja Becker
Originalverlag: Insel Verlag

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 429 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1993-8

€ 14,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 08.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Sehr einfühlsame Geschichte über die Liebe und die Vergangenheit

Von: die Selbermacherin  aus im Hohen Norden Datum: 18.10.2015

selbermacherin.blogspot.de

Irina Bazili arbeitet als Helferin in einem Altenheim und wird von allen "Insassen" geliebt, da sie alle individuell und sehr liebevoll betreut. Eines Tages bietet ihr die Millionärin Alma Balesco an, zusätzlich ein paar Stunden als ihre persönliche Sekretärin zu arbeiten. Dieses Angebot nimmt Irina gerne an, bessert es doch ihre Finanzen etwas auf. Mit der Zeit kommen sich die beiden Frauen immer näher und Irina erfährt immer mehr von Almas Geschichte.
Wie Alma als Kind nach der Flucht vor den Nazis in Amerika bei Verwandten eine neue Heimat fand. Sich dort an ihren Cousin Nathaniel klammerte und den Gärtnerssohn Ichimei Fukuda kennen und lieben lernt.
Die Geschichte der 3 ist eng miteinander verbunden und verschlungen.

Die Geschichte spielt in der Gegenwart wie auch in der Vergangenheit. Irina taucht zusammen mit Almas Neffe Seth immer tiefer ein in die bewegende Geschichte. Almas Flucht vor den Nazis aber auch wie Ichimei und seine Familie beim Ausbruch des 2. Weltkriegs in ein Internierungslager gesperrt wurden. Als Hörerin wurde ich mit in die Vergangenheit aller Personen gezogen. Sei es nun die direkte, aber auch die geschichtliche.
Gleichzeitig ist es auch eine wirklich rührende Liebesgeschichte.
Alle Protagonisen sind einfühlsam, menschlich und realistisch dargestellt.
Mit Spannung bin ich durch die Zeiten gereist und war schon etwas traurig, als ich zum Ende kam...
Die Stimme von Barbara Auer hat mir sehr gut gefallen. Ihre Betonungen wie auch ihr Stimmbild ist sehr angenehm!
An manchen Stellen hatte ich das schwache Gefühl, dass etwas fehlt, was ich der gekürzten Lesung zuschreibe. Deswegen gebe ich

4 von 5 Sterne

Sehr einfühlsame Geschichte über die Liebe und die Vergangenheit

Von: die Selbermacherin  aus im Hohen Norden Datum: 18.10.2015

Irina Bazili arbeitet als Helferin in einem Altenheim und wird von allen "Insassen" geliebt, da sie alle individuell und sehr liebevoll betreut. Eines Tages bietet ihr die Millionärin Alma Balesco an, zusätzlich ein paar Stunden als ihre persönliche Sekretärin zu arbeiten. Dieses Angebot nimmt Irina gerne an, bessert es doch ihre Finanzen etwas auf. Mit der Zeit kommen sich die beiden Frauen immer näher und Irina erfährt immer mehr von Almas Geschichte.
Wie Alma als Kind nach der Flucht vor den Nazis in Amerika bei Verwandten eine neue Heimat fand. Sich dort an ihren Cousin Nathaniel klammerte und den Gärtnerssohn Ichimei Fukuda kennen und lieben lernt.
Die Geschichte der 3 ist eng miteinander verbunden und verschlungen.

Die Geschichte spielt in der Gegenwart wie auch in der Vergangenheit. Irina taucht zusammen mit Almas Neffe Seth immer tiefer ein in die bewegende Geschichte. Almas Flucht vor den Nazis aber auch wie Ichimei und seine Familie beim Ausbruch des 2. Weltkriegs in ein Internierungslager gesperrt wurden. Als Hörerin wurde ich mit in die Vergangenheit aller Personen gezogen. Sei es nun die direkte, aber auch die geschichtliche.
Gleichzeitig ist es auch eine wirklich rührende Liebesgeschichte.
Alle Protagonisen sind einfühlsam, menschlich und realistisch dargestellt.
Mit Spannung bin ich durch die Zeiten gereist und war schon etwas traurig, als ich zum Ende kam...
Die Stimme von Barbara Auer hat mir sehr gut gefallen. Ihre Betonungen wie auch ihr Stimmbild ist sehr angenehm!
An manchen Stellen hatte ich das schwache Gefühl, dass etwas fehlt, was ich der gekürzten Lesung zuschreibe. Deswegen gebe ich
4 von 5 Sterne

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin