VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Entscheidung

Ungekürzte Lesung mit Friederike Kempter

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 29,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-3630-2

Erschienen: 05.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Was, wenn du im falschen Moment die falsche Entscheidung triffst?

Simon will in der Provence ein ruhiges Weihnachtsfest feiern, doch dann begegnet er Nathalie, einer jungen, verwahrlosten Frau. Er bietet ihr seine Hilfe an – und wird in eine mörderische Geschichte hineingezogen, deren Anfänge in Bulgarien liegen: bei Selina, einem jungen Mädchen, das ein besseres Leben suchte und in die Hände skrupelloser Verbrecher geriet. Selina gelingt die Flucht, doch damit löst sie eine Kette von Ereignissen aus, die Simon und Nathalie zum Verhängnis werden …

Friederike Kempter entführt die Hörer in die Abgründe der menschlichen Seele.

(10 CDs, Laufzeit: 12h 30)

Video, Interview & Beiträge zu Charlotte Link

Fünf Fragen an Charlotte Link Zum Interview

Charlotte Link (Autorin)

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch Die Betrogene und zuletzt Die Entscheidung eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 26 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.


Friederike Kempter (Sprecherin)

Friederike Kempter, geboren 1979 in Stuttgart, absolvierte von 2003 bis 2006 eine Ausbildung an der Schauspielschule "Der Kreis" (Fritz-Kirchhoff-Schule) in Berlin. In "Zwei vom Blitz getroffen" spielte sie im Jahr 2000 neben Mariele Millowitsch eine Hauptrolle. Dem Fernsehpublikum bekannt ist Friederike Kempter vor allem als Kommissaranwärterin Nadeshda Krusenstern an der Seite von Axel Prahl und Jan Josef Liefers im "Tatort" aus Münster sowie durch ihr Mitwirken im Ensemble von "Ladykracher" (2008–2012). 2011 trat Kempter in der Comedysendung "Die Wochenshow" bei Sat.1 auf. Seit 2012 ist sie in der ARD-Vorabendserie Heiter bis tödlich – Hauptstadtrevier zu sehen, in der Kempter eine Hauptrolle als Elitepolizistin spielt. Für die Nebenrolle der neurotischen Ausdruckstänzerin Julika in Jan-Ole Gersters Berliner Tragikomödie "Oh Boy" (2012) wurde sie für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 953 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3630-2

€ 29,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 05.09.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Mir hat das Buch gefallen! Absolute Leseempfehlung!

Von: Jacky Datum: 05.08.2017

https://exlibrisreadmorebooks.blogspot.de

Titel: Die Entscheidung
Autor/in: Charlotte Link
Genre: Kriminalroman
Erschienen am:
Verlag: Blanvalet
Seiten: 575
Format: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag/
eBook (epub)/
Taschenbuch (erscheint am 16.10.2017)
Preis: 22,99€/
19,99€/
9,99€
Kaufen? Hier!
ISBN: 978-3-7645-0441-0/
978-3-641-199880-7/
978-3-7341-0522-7

Bewertung insgesamt: *****
Klappentext
Was, wenn du
im falschen Moment
die falsche
Entscheidung triffst?

Eigentlich will Simon mit seinen beiden Kindern
in Südfrankreich ein ruhiges Weihnachtsfest feiern. Doch
dann kommt alles anders. Die Kinder sagen ihm
kurzfristig ab, seine Freundin gibt ihm den Laufpass, und auf
einem Strandspaziergang begegnet er einer verwahrlosten,
verzweifelten Frau: Nathalie, eine junge Französin, die völlig
verängstigt ist und sich von brutalen Verfolgern gejagt glaubt,
tut ihm leid, und er bietet ihr seine Hilfe an. Nicht ahnend,
dass er durch diese Entscheidung in eine mörderische
Geschichte hineingezogen wird, deren Verwicklungen bis
nach Bulgarien reichen. Zu Selina, einem jungen Mädchen,
das ein besseres Leben suchte und in die Hände skrupelloser
Verbrecher geriet. Selinas dramatische Flucht löst eine Kette
von sich überschlagenden Ereignissen aus, die für Simon
und Nathalie zur tötlichen Gefahr werden.

Inhaltsangabe aus dem Buch
>>Ich glaube, ich habe einen Mann umgebracht!<<
Als Simon, ein deutscher Urlauber, der in
seinem südfranzösischen Ferienhaus einem
einsamen Weihnachtsfest entgegensieht,
diese Worte von der jungen Französin hört,
die er am Strand getroffen hat, reagiert er
mit Fassungslosigkeit: Nathalie, verwahrlost
und halb verhungert, redet von ominösen
Verfolgern, die sie zur Flucht aus Paris veranlasst
haben, und von einem in Notwehr begangenen
Tötungsdelikt. Der von Selbstzweifeln gequälte
Simon, der zweimal im Leben eine richtige
Entscheidung treffen wollte und der Fremden
daher seine Hilfe angeboten hat, findet sich
in einem Alptraum wieder. Gehetzt von
skrupellosen Verbrechern, deren Ziele und
Motive weder er noch Nathalie kennen. Und
als Teil einer viel größeren Geschichte, deren
Anfänge bis nach Osteuropa reichen, wo Eltern
verzweifelt nach ihren verschwundenen
Töchtern suchen...

In mehreren Handlungssträngen erzählt
Charlotte Link, wie die fatale Entscheidung
eines einzigen Augenblicks für einen Mann
und jeden Menschen in seiner Umgebung
zur tötlichen Gefahr wird.

Über den Autor
CHARLOTTE LINK, geboren in
Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste
deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre
Kriminalromane sind internationale
Bestseller, auch Die Betrogene eroberte wie-
der auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste.
Allein in Deutschland wurden bislang über
26 Millionen Bücher von Charlotte Link
verkauft; ihre Romane sind in zahlreichen
Sprachen übersetzt.
Charlotte Link lebt in der Nähe
von Frankreich/Main.

Erster Satz
GOUSSAINVILLE, FRANKREICH,
MONTAG, 7. DEZEMBER
"Sie braucht tatsächlich nur ein paar Sekunden, um das
Türschloss zu öffnen."

Meine Meinung
Das Cover ist der Autorin wirklich gut gelungen. Der Strand, welcher zudem auch noch düster aussieht, so wie es in der Geschichte mit dem schlechten Wetter und so erzählt wurde, ist echt gut geworden. Außerdem finde ich, dass das Cover auch super zu der Szene passt, wo Simon die junge Französin Nathalie sieht und ihr in ihrer schlechten/schwierigen Situation hilft. Bei dieser Szene kommt auch noch einmal der Titel besonders zum Ausdruck. Alles hat mit der einen Entscheidung angefangen, wordurch er in die ganze Geschichte verwickelt wurde.
Charlotte Link hat es geschafft, mir ein hoch spannendes Highlight zu bescheren.
Die Geschichte ist komplex, was ich dieses Mal wirklich super fand. Die Autorin hat ein durchaus bekanntes Thema genommen, jedoch fand ich, wie sie es geschrieben hat, einfach perfekt zusammengesetzt. Die Komplexität, die sie mit den zahlreichen Perspektiven schafft, entwickelt ein gigantisches Gerüst aus Verstrickungen, die nur ganz langsam am Ende der Geschichte ineinander fließen und dann auch noch überraschend aufgelöst werden. Das hat mir in der Geschichte auch super gefallen.
Somit kann ich gleich noch einmal etwas über die verschiedenen Perspektiven schreiben. Normalerweise finde ich den ständigen Wechsel von den Perspektiven, die nichts miteinander zu tun haben, ja nicht ansprechend, aber hier fand ich es angenehm zu lesen. Man hat bis zum Ende hin immer mehr erfahren, wie stark alles zusammenhängt. Zudem handelten die Perspektiven, welche in der Ich-Erzählform geschrieben sind auch in der Gegenwart, bis auf die, wo Nathalie von ihrer Vergangenheit geredet hat, aber das hat mich auch nicht gestört.
Charlotte Link hat das mit dem Netz aus Verwirbelungen von Abgründen, Situationen, Geschehnissen und Figuren auf den 575 Seiten super hinbekommen.
Nun zu den Charakteren, welche mir auch super gefallen haben, weil sie sehr intensiv und gut ausgearbeitet wurden und man sich so auch ein sehr deutliches Bild von den einzelnen Figuren machen konnte.
Die Emotionen in der Geschichte, die in dem Kriminalroman eine sehr große Rolle einnehmen, konnte ich richtig miterleben und mitfühlen. Zudem spielt hier auch noch sehr stark Angst, Verzweifelung und Panik mit. Aber auch Selbstzweifel, die die Hauptfigur Simon zutiefst leiden lässt und die Nathalie in die Magersucht trieb.
Charlotte Link bring dies mit ihrem wunderbaren Schreibstil super zur Geltung.

Als Fazit kann ich sagen, das "Die Entscheidung" einem deutlich zeigt, dass jede noch so gut gemeinte Entscheidung eine fatale Ereigniskette nach sich ziehen kann. Ich fand das Buch super zu lesen und man kann schon sagen, ich habe es wortwörtlich verschlungen. Es ist ungeheuer spannend und ich bin wirklich begeistert von Charlotte Link, da es auch mein erstes Buch von ihr war.

Also: Mir hat das Buch super gefallen! Absolute Leseempfehlung!

Ein großer Dank an das Bloggerportal und auch Dankeschön an den Verlag Blanvalet für das Rezensionsexemplar!

Eure Jacky

Lesenswert, aber leider nicht das beste Buch von Charlotte Link

Von: somethoughtsonbooks Datum: 02.08.2017

www.somethoughtsonbooks.com

Zuallererst muss ich sagen, dass Charlotte Link mit zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen gehört. Eine Bücherreihe im Regal ist bei mir zuhause allein ihr gewidmet. Deswegen war ich natürlich total gespannt, als das neue Buch „Die Entscheidung“ veröffentlicht wurde.
Der Titel verrät bereits: Manchmal kann eine einzige Entscheidung dein komplettes Leben verändern - wie auch bei Simon.
Diese Geschichte ist für mich persönlich aber anders, als die bisherigen Bücher von Charlotte Link. Denn was ich besonders an ihren Büchern mag, ist, dass man in das Leben verschiedener Personen eintaucht und oftmals so gar nicht weiß was der eine mit dem anderen zu tun hat. Erst im Laufe der Zeit wird klar, in welcher Beziehung die Personen zueinander stehen. Bei "Die Entscheidung" ist es mir sehr früh klar wie das Ganze zusammenhängt. So beeindruckend ich die Integration von aktuellen Geschehnissen, wie dem Terroranschlag von Paris, und auch der Flüchtlingskrise finde, so fehlt trotzdem im Laufe der Geschichte das typische Charlotte Link-„Aha-Erlebnis“. Stattdessen beende ich das Buch relativ frustriert und mit einigen offenen Fragen. Simon und Nathalie sind durch die Erlebnisse definitiv um einiges stärkere Charaktere geworden. Ich frage mich aber, ob der ein oder andere Schicksalsschlag dafür tatsächlich notwendig war. Und was passiert dann am Ende mit den beiden? Wie soll Nathalies Leben weitergehen? Sie steht am Ende des Buches ja quasi ohne irgendetwas da. Und wie kann Simon sein Leben weiterleben? Er hat Stärke gegenüber seiner Exfrau bewiesen, aber was ist mit dem Rest? Er trägt eine Schuld, die niemand so einfach verarbeiten kann.
Eine weitere Person ist auch Ninka: Ihre Eltern haben so viel Stärke bewiesen, die Mutter ist über sich hinausgewachsen - der Leser bleibt aber im Unklaren, ob die Familie aus Bulgarien jemals wieder vollständig und vor allem glücklich sein wird. Das Buch hat gezeigt, dass beide Elternteile ohne ihre Tochter niemals zurück in ihr normales Leben können.

Mein Gesamteindruck:
Nicht eines meiner absoluten Lieblingsbücher von Charlotte Link - aber lesenswert!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 02.11.2016

Buchhandlung: Thalia.at

Charlotte Link schafft es, eine Spannung zu erzeugen, die mich erst auf den letzten Seiten des Krimis wieder los lies. Wie immer ein super spannender Krimi.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin