VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Gekürzte Lesung mit Tessa Mittelstaedt, Richard Barenberg

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3350-9

Erschienen:  28.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Der Moment, in dem du gehen willst ...

Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Doch dazu kommt es nicht. Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen ...

Tessa Mittelstaedt und Richard Barenberg lesen Katie Marshs feinfühliges Debüt mit der richtigen Mischung aus Ernsthaftigkeit und Empathie.

Katie Marsh (Autorin)

Katie Marsh lebt mit ihrer Familie in London, schreibt Bücher und ist im Gesundheitswesen tätig. Die Inspiration zu ihrem Debüt "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" verdankt sie ihrer Arbeit mit Schlaganfallpatienten. Sie liebt es, mit ihrer Tochter im Park zu toben, ihrem Mann den Toast zu stehlen und Karaoke zu singen. Ihr zweiter Roman ist bereits in Arbeit.


Tessa Mittelstaedt (Sprecherin)

Tessa Mittelstaedt feierte nach ihrer Schauspielausbildung große Erfolge auf der Theaterbühne und spielte Hauptrollen in zahlreichen Fernsehproduktionen. Einem breiten Publikum ist sie aus dem Kölner "Tatort" als Assistentin Franziska Lüttgenjohann bekannt. Seit 2012 verkörpert sie eine der Hauptfiguren der ARD-Serie „Heiter bis tödlich: Morden im Norden”. Für Random House Audio hat sie u. a. Amy Silver: Was bleibt, wenn Du gehst” eingelesen.


Richard Barenberg (Sprecher)

Richard Barenberg studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Anschließend führten ihn Engagements u.a. ans Nationaltheater Weimar, Maxim Gorki Theater Berlin, Theater Oberhausen, Volkstheater Rostock und die Komödie am Ku‘damm. Er ist zudem ein gefragter Hörbuchsprecher.

Aus dem Englischen von Angelika Naujokat
Originaltitel: My Everything (Hodder & Stoughton)
Originalverlag: Diana

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 428 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3350-9

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  28.03.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Absolute Empfehlung!

Von: Daniela Vödisch Datum: 16.04.2018

https://danis-buecherregal.jimdofree.com/

Ich habe von Katie Marsh bereits "Du erinnerst mich an morgen" gelesen. Der Roman ist im April 2017 erschienen und hat mir sehr gut gefallen, deswegen durfte auch "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer" bei mir einziehen.

Alleine die Geschichte um Hannah und Tom ist es wert, dass man den Roman liest, denn sie ist das beste Beispiel dafür dass es anders kommt, als man denkt. Die Ereignisse um die beiden sind mitten aus dem Leben gegriffen und könnten prinzipiell jederzeit jedem von uns passieren. Diese Glaubwürdigkeit verleiht dem Roman eine ehrliche Note, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Auch die Protagonistin Anna mochte ich gerne leiden, denn sie ist ein bodenständiger Mensch, hat Lehramt studiert und ihr Traum war es, in ein Krisengebiet zu gehen und dort die Kinder zu unterrichten, doch das schiebt die Tom zuliebe nach hinten, doch der weiß davon gar nichts. Tom hingegen war bis zu seinem Unfall ein mürrischer Ehemann, der es seiner Frau nicht immer leicht gemacht hat. Doch seine Sichtweise ändert sich, was mir sehr imponiert und ihn sympathisch gemacht hat.

Die Erzählweise hat mir ebenfalls gut gefallen. Als Leser erfährt man die Geschichte auf zwei Zeitebenen. Einmal spielt die Geschichte in der Gegenwart und einmal beginnt die Erzählung, als Hannah und Tom sich kennen lernen. Im Laufe der Ereignisse kommen sich die Handlungsstränge immer näher, was sehr interessant ist. Denn die Beziehung der beiden ist sehr eng, als sie sich kennen lernen und wird dann mit der Zeit immer kühler und sie driften auseinander. Nach dem Unfall jedoch geht die Beziehung wieder in die wärmere Richtung, was sehr schön zu verfolgen war.

Der Schreibstil war hier wie auch im vorherigen Roman von Katie Marsh leicht und flüssig, dabei aber sehr ehrlich und gefühlvoll. Die Geschichte wurde nirgends beschönigt oder romantisiert, ganz im Gegenteil. Die Geschichte um den Unfall herum war sehr hart für beide, was auch offen gezeigt wurde.

Fazit:
Ein Buch mit leisen Handlungen ohne großes Aufheben, das zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Ernste Thematik als Chance für die Liebe ?

Von: searchingformorebooks Datum: 15.03.2018

https://searchingformorebooks.blogspot.de/

Die Ehe von Hannah und Tom steht vor dem aus und Hanna plant nach Afrika zu gehen und bei einem Hilfsprojekt zu arbeiten. Doch dann erleidet Tom einen Herzinfarkt und alles ist plötzlich anders. Hannah fühlt sich verpflichtet bei Tom zu bleiben und sich um ihn zu kümmern und ihre eigenen Träume und Wünsche bleiben dabei erstmal auf der Strecke. Man spürt förmlich ihre Frustration die Abneigung zunächst gegen Tom und gleichzeitig die Ängste die sie hat.Aber auch Tom hat so seine Schwierigkeiten wieder mit dem Leben und seinen Herausforderungen klarzukommen.

Mit der Zeit beginnen die beiden sich wieder näher zu kommen und es scheint doch noch eine Chance für ihre Liebe zu geben. Aber Hannah wird dennoch immer unglücklicher denn die Arbeit in der Schule füllt sie nicht mehr aus uns sie fühlt sich gefangen.

Gleichzeitig ist da noch Toms Schwester die sich Anfangs um ihren Bruder kümmern will, aber dann selbst doch auch so einiges an Hilfe benötigt. Diese fand ich anfangs sehr nervig und ich-bezogen aber mit der Aufklärung der Vorgeschichte konnte ich mich dann auch in sie gut reinversetzen.

Das Ende bringt nochmals eine ganz andere Wendung und ob die Liebe der beiden noch eine Chance hat oder ob Hannah und Tom anders ihr Glück finden das müßt ihr selber lesen ;-)


Ich fand den Schreibstil von Katie Marsh toll, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Schön fand ich auch den Aufbau mit den Rückblicken in die Vergangenheit die uns die Protagonisten und ihr Leben noch näher bringen, so daß wir auch die Probleme verstehen und wie es dazu kam.

Auch wenn ich von solchen Enden nicht der Freund bin ist es doch ein sehr gelungenes das absolut zum dem Buch und seiner Geschichte passt.


Die Liebe ist ein schlechter Verlierer ist der Debütroman von Katie Marsh. Ihr zweiter Roman "Du erinnerst mich an morgen" behandelt das Thema Alzheimer und ist bereits im Diana Verlag erschienen.

Ganz lieben dank an das Bloggerportal und den Verlag für das bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Daniela Steckbauer aus Schwäbisch Gmünd Datum: 22.02.2018

Buchhandlung: Dürninger GmbH

Habe es erst jetzt gelesen und bin total begeistert - eine wunderschöne, gefühlvolle Geschichte!

Von: Franziska Kommert aus Göttingen Datum: 10.05.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Decius GmbH

Zunächst muss ich gestehen: Ohne Empfehlung meiner Vertreterin, hätte ich nicht zu dem Buch gegriffen. Und dann wurde ich mehr als erwartet geflasht. Die Autorin schreibt absolut nachvollziehbar und realitätsnah vom Scheitern einer Ehe durch den Alltag. Gleichzeitig macht sie uns auch Mut. Liebe verändert sich mit den Jahren und kann „gerettet“ werden. Besonders schön sind die wechselnden Erzählperspektiven.

Voransicht

  • Weitere Hörbücher der Autorin