Die Vermissten

Psychothriller

Hörbuch Download (gekürzt)
10,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nichts ist, wie es zunächst scheint …
»Ein würdiger Nachfolger von Gillian Flynns ›Gone Girl‹. Großartig!« DAGENS NYHETER

Das grünschwarze Wasser leuchtet geheimnisvoll in der untergehenden Sommersonne. Der Abend könnte nicht schöner sein, als Greta, Alex und Tochter Smilla mit dem Boot zur kleinen Insel in der Mitte des Sees fahren. Greta bleibt am Ufer, während die anderen beiden neugierig auf Entdeckungstour gehen. Aber sie kommen nicht mehr zurück. Beunruhigt macht sich Greta auf die Suche – doch von Alex und Smilla fehlt jede Spur … In ihrer wachsenden Verzweiflung wendet sie sich an die Polizei. Schnell wird klar, dass Gretas eigene Geschichte ebenso große Rätsel aufwirft wie das Verschwinden ihrer Lieben. Und die Frage: Hat sie etwas damit zu tun?

Mit subtiler Spannung gelesen von Jessica Schwarz, Nina West und Gabriele Blum.

(Laufzeit: 6h 40)


Übersetzt von Wibke Kuhn
Originalverlag: Penguin
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 6h 40 min
ISBN: 978-3-8445-2404-8
Erschienen am  08. August 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Psychothriller durch und durch

Von: Inspirationbydi

26.01.2019

Inhalt: Greta,Alex und Tochter Smilla, schippern mit ihrem Boot zur Insel. Es ist ein wunderschöner Abend, mit einer beeindruckenden Kulisse. Smilla ist aufgeregt und glücklich über diesen Familienausflug. Doch Greta ist missmutig und möchte an Land erst gar nicht das Boot verlassen. In Gedanken versunken, bemerkt Greta erst spät, wie viel Zeit vergangen ist. Als sie plötzlich bemerkt,das sich der Abendhimmel verdunkelt und von Alex und Smilla weit und breit nichts zu sehen und auch nichts zu hören ist, jagd sie förmlich über die Insel um die beiden zu suchen. Doch sie weiß,sie wird die beiden nicht finden. Viel zu spät ,wendet Greta sich an die Polizei. Doch Greta ist weder verheiratet,noch hat sie eine Tochter. Eigentlich wusste sie,das es besser war, sich nicht an die Polizei zu wenden und begibt sich nun alleine auf die Suche. Meinung: Schon länger habe ich nicht so schnell ein Hörbuch beendet. Schnell ist man bei Gretas Gefühlslage angekommen. Und fiebert richtig mit. In der relativ kurzen Hörspielzeit, soviel Input zu packen finde ich richtig gut. Es passiert richtig viel und geht spannend in einander über. Man erfährt von Untreue,Misshandlungen,Mord,Jugendkriminalität und Mutter und Tochter Verhältnisse. Für mich ist es rund um gelungen und ich werde es sogar nochmal hören. Was man beim Hörbuch unbedingt beachten sollte,ist das sich die Sprecherstimmen sehr ähneln. Man bekommt leider keine Mitteilung wer gerade spricht. Das kann einen leicht verwirren. Zum Cover möchte ich noch sagen,das es einfach Perfekt ist. Es spiegelt die Stimmung der ganzen Umgebung und Geschehnisse dar.

Lesen Sie weiter

Verwirrend, überraschend und eine Menge hintergründige Gewalt

Von: Leipziger Mama

07.12.2018

**Meine Meinung zu "Die Vermissten" von Caroline Eriksson** Es dauerte tatsächlich bis weit über die Hälfte des Buches hinweg, bis mir klar wurde, dass es sich hier um zwei unterschiedliche Vorleserinnen handelt. Die Stimmen sind sich verflucht ähnlich und erst durch das Gesagte begriff ich, was hier ablief. Vorher glaubte ich noch, dass Greta eine gespaltene Persönlichkeit habe ^_^' Mitunter glaubte ich wirklich, dass Greta Alex getötet habe und Smilla ein unschuldiges Opfer dieser verqueren Aktion wurde. Was wirklich ablief und wie schwer die Psyche von Greta tatsächlich angegriffen war, wurde nach und nach gelüftet. Dabei gab es so viele Wendungen, dass ich oft einfach nur verwirrt zurückblieb. Nicht weiter schlimm, denn schnell wurde ich wieder abgeholt und konnte irgendwie wieder in die Geschichte einsteigen. Nach und nach baut sich um das Verschwinden von Alex und Smilla die dunkle Vergangenheit von Greta auf und man erfährt, was hier wirklich passiert. Ganz nebenbei taucht auch noch eine Jugendliche aus der Region auf, die ebenfalls Greta heißt und ihrer Namensvetterin gar nicht so unähnlich ist. Auch Gretas Mutter spielt das gesamte Buch über eine wichtige Rolle. Es ist düster, verquer und mit wirklich viel hintergründiger Gewalt gekennzeichnet ohne so blutig wie ein Thriller zu sein. Ich weiß nicht, ob ich es lesen würde. Aber als Hörbuch kann ich es empfehlen. **Über "Die Vermissten" von Caroline Eriksson** Ein wunderschöner Abend mit der untergehenden Sommersonne, die das grünschwarze Wasser geheimnisvoll leuchten lässt. Perfekt für einen Ausflug mit dem Boot zur kleinen Insel in der Mitte des Sees. Das denken sich auch Greta, Alex und Tochter Smilla. Während Greta am Ufer bleibt, begeben sich die anderen auf eine kleine Entdeckungstour. Von der sie nicht mehr zurückkommen. Beunruhigt macht sich Greta auf die Suche. Doch von Alex und Smilla fehlt jede Spur und sie kommen auch nicht mehr zurück. Verzweifelt wendet sich Greta an die Polizei. Aber schnell wird klar, dass Gretas eigene Geschichte ebenso große Rätsel aufwirft wie das Verschwinden ihrer Lieben. Hat sie etwas damit zu tun? **Über die Autorin Caroline Eriksson** Die 1976 geborene Autorin hat Sozialpsychologie studiert und als Personalberaterin gearbeitet. Caroline Eriksson lebt mit ihrer Familie in Stockholm.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Caroline Eriksson, 1976 geboren, hat Sozialpsychologie studiert und als Personalberaterin gearbeitet. Der Thriller "Die Vermissten" hat ihr den internationalen Durchbruch eingebracht. Er erscheint weltweit in über 25 Ländern und wurde in Schweden zum Überraschungsbestseller des Jahres. Caroline Eriksson lebt mit ihrer Familie in Stockholm.

Zur AUTORENSEITE

Jessica Schwarz, geboren 1977, gab ihr Filmdebüt 2001 in "Nichts bereuen" an der Seite von Daniel Brühl. Es folgten zahlreiche Kino- und TV-Rollen, für die sie u.a. mit dem Grimme-Preis, dem Hessischen und Bayrischen Filmpreis und Bambi ausgezeichnet wurde. Aktuell abgedreht sind z.B. an der Seite von Florian David Fitz "Jesus liebt mich" und der große Weihnachts-TV-Dreiteiler "Baron Münchhausen".

Gabriele Blum, 1954 geboren, absolvierte ihre Schauspiel- und Regieausbildung am Mozarteum Salzburg. Sie ist Mitbegründerin der Bremer Shakespeare Company sowie des Theater aus Bremen/TAB. Als Schauspielerin, Regisseurin und Autorin hat sie an zahlreichen Theaterinszenierungen mitgewirkt. Neben ihrer Arbeit am Theater ist sie auch als Hörbuchsprecherin, TV-Coach und Dozentin für Schauspiel tätig.

© Matthias Scheuer, audioberlin.com
Gabriele Blum
Jessica Schwarz

Wibke Kuhn

Wibke Kuhn, Jahrgang 1972, arbeitete nach dem Studium der Skandinavistik und Italianistik zunächst im Verlag. 2004 machte sie sich als Übersetzerin selbstständig. Sie überträgt skandinavische, englischsprachige und niederländische Romane und Sachbücher ins Deutsche (u. a. Stieg Larsson, Hendrik Groen und Nell Leyshon) und lebt in München.

zum Übersetzer

Weitere Bücher der Autorin