VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die dreizehnte Geschichte

Gekürzte Lesung mit Franziska Petri, Judy Winter

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-7423-6

Erschienen: 01.02.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ein Leben lang musste Vida Winter, Englands erfolgreichste Autorin, Stillschweigen darüber bewahren, was damals, in jener Nacht vor rund sechzig Jahren, wirklich geschah, als der Familiensitz bis auf die Grundmauern niederbrannte. Nun, dem Tode nah, erleichtert sie erstmals ihr Gewissen und beichtet der jungen Buchhändlerin Margaret die schockierende Wahrheit über sich und ihre Zwillingsschwester…

Mit verteilten Rollen gelesen von Judy Winter und Franziska Petri.

"Setterfields Debüt ist ein bezaubernder Schauerroman für das 21. Jahrhundert."

Kirkus Reviews

Diane Setterfield (Autorin)

Diane Setterfield ist promovierte Romanistin und lebte viele Jahre in Frankreich. Bevor sie sich Vollzeit der Schriftstellerei widmete, arbeitete sie als Lehrerin. Ihr Debüt, Die dreizehnte Geschichte, erschien 2007 bei Blessing und wurde mit Vanessa Redgrave in der Hauptrolle von der BBC verfilmt. Diane Setterfield lebt in Oxford.


Franziska Petri (Sprecherin)

Franziska Petri (bekannt aus "Leo und Claire", "Vergiss Amerika") spricht den Part der Erzählerin Margaret.


Judy Winter (Sprecherin)

Judy Winter, die Berliner Schauspielerin mit der dunklen Stimme, umgibt immer auch etwas Geheimnisvolles. Sie spricht die Rolle der Vida Winter.

"Setterfields Debüt ist ein bezaubernder Schauerroman für das 21. Jahrhundert."

Kirkus Reviews

"Geheimnisvoller, skurriler Roman, der von Judy Winter und Franziska Petri klasse in Szene gesetzt wurde. Kurzweiliger als das mehr als 500-seitige Buch."

Audio Video Foto BILD

"Seltsam-skurril, bewegend und absichtlich nostalgisch."

Times Literary Supplement

"'Die dreizehnte Geschichte' lässt den Leser eintauchen in die Farben und Geschmäcke, die ein langsam zum Winter werdender Herbst bereit hält."

The Scotsman

"Packend vorgetragen wird dieser moderne Schauerroman von zwei exellenten Stimmen: Franziska Petri als junge Biografin und Judy Winter als alte Dichterin."

Bücher

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Anke Kreutzer
Originaltitel: The thirteens Tale (Orion)
Originalverlag: Blessing

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 420 Minuten

ISBN: 978-3-8371-7423-6

€ 19,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 01.02.2007

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (eBook)

Eine spannende Familiengeschichte

Von: Anne-Marit Strandborg Datum: 17.11.2017

https://didonia.blogspot.de/

Das Buchcover ist schon mal eine Wucht. Das stach mir sofort ins Auge, als ich in meinem Buchladen die Regale langspaziert bin. Als ich dann im Klappentext las, dass eine Schriftstellerin und eine Buchhändlerin mitspielen, war es um mich geschehen. Ganz hin und weg war ich dann, als ich auf den ersten Seiten las, dass Margaret Biografien schreibt. Das ist nämlich ein Hobby von mir. Noch dazu teilt sie meinen Lesegeschmack: Biografien, Autobiografien, Memoiren, Tagebücher und Briefe.

Vida Winter hat in 56 Jahren 56 Bücher geschrieben. Zweiundzwanzig Biografen haben schon versucht, ihr Leben zu erzählen. Sie hat sie alle an der Nase herumgeführt. Warum? Weil sie ein Geheimnis zu hüten hat. Ein Familiengeheimnis. Welches sie jetzt aber, wo sie totkrank ist, jemandem beichten möchte. Nur nicht irgend jemandem. Margaret Lea muss es sein.

Warum ich, fragt sich Margaret, als sie eines Tages einen Brief von Vida Winter erhält und nach einem Besuch bei ihr erfährt, dass sie deren Biografie niederschreiben soll.
Und wie in einen Strudel wird Margaret in die Geschichten der Vida Winter hineingezogen. Sie verliert sich fast darin. Kein Wunder: Sie macht sich Notizen, wenn Vida Winter erzählt, dann schreibt sie sie in ihrem Zimmer in Klartext auf und selbst nachts ist sie in ihren Träumen darin gefangen.
Und so langsam, mit Hilfe ihres Vaters und eigener Recherchen, bringt sie Licht in das Dunkel dieser Familie und auch in ihre eigene, bisher geheimgehaltene Geschichte.

Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil, der es mir sehr schwer machte, das Buch mal aus der Hand zu legen. Sie führt uns von einem Rätsel zum anderen. Manchmal denkt man, ha, jetzt hab' ich es. Jetzt weiß ich, wohin der Hase läuft. Und dann schlägt er wieder Haken. Aber jede noch so kleine Unklarheit wird am Ende aufgelöst.

Und Vida Winter? Die hat uns des Rätsels Lösung in ihrem ersten Gespräch mit Margarete mitgeteilt. Aber: Weiß selbst sie die ganze Wahrheit?

Spannend, toll geschrieben, das Richtige für einen ungemütlichen Herbstabend auf der Couch.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin