VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die dunkle Seite

Ungekürzte Lesung mit Stefan Kaminski, Frank Schätzing, Maren Steingroß

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-1112-3

Erschienen: 24.08.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, Hörbuch MP3-CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wahnsinn oder Strategie?

Köln, 1999: Ein scheinbar harmloser Geschäftsmann fällt einem grausamen Verbrechen zum Opfer. Die Tat eines Verrückten? Vera Gemini, Kölner Detektivin, die wider Willen in den Fall hineingezogen wird, erkennt schon bald die perfide Logik hinter der angeblichen Wahnsinnstat. Die Spur führt zurück ins Jahr 1991, in die letzten Tage des Golfkriegs, und zu einem Geheimnis in der kuwaitischen Wüste – begraben, aber nicht vergessen …

Mit einem Werkstattbericht von Frank Schätzing im O-Ton über Ideenfindung, Recherche und Entstehung des Buches.

(Laufzeit: 14h 10)

Frank Schätzing (Autor, Sprecher)

Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, Mitbegründer der Kölner Werbeagentur Intevi, Musiker und Musikproduzent, debütierte 1995 mit dem historischen Roman "Tod und Teufel", der schnell vom Geheimtipp zum Bestseller wurde. Nach einer Reihe von Krimis und Kurzgeschichten folgte 2000 – von der Presse hochgelobt – der Politthriller "Lautlos". "Der Schwarm", Schätzings fünfter Roman, erreichte wenige Tage nach Erscheinen Spitzenplatzierungen in den Bestsellerlisten, wurde u. a. nach England, in die USA, Spanien, Italien, Brasilien und Russland verkauft. 2009 erschien "Limit", 2014 "Breaking News". Frank Schätzing, 2004 mit der CORINE und 2005 mit dem Deutschen Sience-Fiction-Preis ausgezeichnet, lebt und arbeitet in Köln.

Mehr über den Autor und seine Bücher unter www.frank-schaetzing.com.


Stefan Kaminski (Sprecher)

Stefan Kaminski ist Schauspieler, Sprecher und Autor. 1974 geboren, in Berlin aufgewachsen, wollte er immer Meeresbiologe werden, hat dann aber Mikrofone, Kassetten und Geräusche für sich entdeckt – und seine Stimme, die aus vielen zu bestehen schien! Sein professioneller Weg begann 1996 beim Hörfunk. Danach Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch'. Seit 2001 spielt er am Deutschen Theater Berlin, wo er mit Regisseuren wie Jürgen Kruse, Dimiter Gotscheff und Leonhard Koppelmann arbeitete. 2004 entstand dort sein Live-Hörspielformat Kaminski ON AIR. Filmklassiker, Theaterstoffe und Opernlibretti sind hier Gegenstand freier Bearbeitung. Sein 'Stimmen-Morphing' führt ihn dabei von einer Figur zur nächsten und lässt bekannte Geschichten neu entstehen. Eine erfolgreiche Mischung aus Theater, Hörspiel und Entertainment, die auch auf Tour zu erleben ist. Darüber hinaus ist Stefan Kaminski in vielen Produktionen von Rundfunk, Fernsehen und Hörbuchverlagen vertreten.
Beim Hörverlag war er bereits in Lewis Carrolls "Alice im Wunderland", Nick Hornbys "A Long Way Down", Sergej Lukianenkos "Trix Solier" in "Lautlos" und "Der Schwarm" von Frank Schätzing und in "Der Name des Windes" und "Die Furcht des Weisen 1 und 2" zu hören.

Mehr unter www.kaminski-on-air.de

Hörbuch Download, Laufzeit: 850 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1112-3

€ 10,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 24.08.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Toller, lokaler Thriller! Spannung pur.

Von: Smartis Datum: 11.05.2015

smartiswelten.blogspot.de/

Zum Autor
Frank Schätzing ist ein deutscher Autor von dem ich vor diesem Buch zwar flüchtig gehört hatte, aber noch nie ein Buch gelesen oder in Erwägung gezogen habe. Auch hätte ich keinen seiner Titel benennen können. Laut Klappentext ist er ein wahrer Kölner und verbindet seine Identität seit den 90ern mit seinen Büchern. So spielt auch dieses Buch "Die dunkle Seite" in Köln und Umgebung. Da ich seit einigen Jahren auch in dieser Gegend wohne, finde ich sowas normalerweise eher wenig berauschend, ich weiß auch nicht, Bücher die in Deutschland spielen, mag ich generell weniger als Bücher, die im Ausland spielen. Fragt mich nicht warum... Na ja, aber dieses hier hat mich beim Lesen eher amüsiert, als ich über Orte gestolpert bin, die ich kenne. Das war eine neue Erfahrung. Hat Herr Schätzing also gut gemacht. :D Vor mir dachten das wohl schon viele andere, da er mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wurde. Wow!

Zum Buch
Der Buchrücken sagt:
"Ein scheinbar harmloser Geschäftsmann fällt einem grausamen Verbrechen zum Opfer. Die Tat eines Verrückten? Vera Gemini, Kölner Detektivin, erkennt schon bald die perfide Logik hinter der Wahnsinnstat. Die Spur führt zurück ins Jahr 1991, in die letzten Tage des Golfkriegs und zu einem Geheimnis in der kuwaitischen Wüste."

Na ja, ich finde es wird deutlich warum mich das Buch nicht schneller von sich überzeugen konnte. Der Text auf dem Buchrücken könnte definitiv besser sein. Grundsätzlich mag ich Bücher, die ein wenig geschichtlichen Hintergrund haben und nicht völlig aus der Luft gegriffen sind. Jedoch gab es hier einfach zu wenig Details, die mich hätten mitreißen können. Zudem noch der Hinweis, dass das Buch in meiner Umgebung spielt, und zag stand es im Regal und musste warten. Mal ein bisschen von meiner Seite zum Buch:
Im Prolog geht es darum, dass drei Typen erwähnt werden, die im Krieg durch die Wüste fahren und Diamanten finden, die sie verstecken und nach Ende des Kriegs holen wollen. Das ist dann aber für lange Zeit die einzige geschichtliche Erwähnung, falls man das so nennen kann. Im Laufe der Story wird eben erst ein Geschäftsmann ermordet und dann bekommt eine Detektivin die Aufgabe eine Person zu suchen. Nix besonderes also, man sieht auch keinen Zusammenhang. Erst im Laufe der Geschichte und durch die verschiedenen Blickwinkel - die der Detektivin, ihrem Auftraggeber, der Polizei - wird so langsam ein Bild deutlich, wie alles miteinander zusammen hängt. Natürlich ist die Detektivin zudem frustriert von allen Männern und verliebt sich in ihren Auftraggeber. Zum Glück, so wie ich finde, wird die Liebesgeschichte aber nicht in den Vordergrund gestellt. Man liest zwar von ihrem Dilemma, da es eigentlich ihr Kunde ist, aber es wird keine rosa rote Welt dargestellt. Danke! Am Ende wurde mir dann klar, wer der Mörder ist, was der Geschichte jedoch keinen Beinbruch verpasst hat. Es war trotzdem noch spannend zu lesen, wie die Person handelt.

Fazit:
"Die dunkle Seite" von Frank Schätzing ist ein Krimi, der in Köln und Umgebung spielt und einen Hauch von geschichtlichem Background hat. Im gesamten Buch werden die Geschehennisse von drei verschiedenen Seiten beleuchtet, hauptsächlich der Sichtweise der Detektivin, teilweise aus Sicht der Polizei und ab und an vom Auftraggeber der Detektivin. Am Ende laufen dann alle Stränge zusammen und man kann sich ein umfassendes Bild des Falles machen. Es ist gut geschrieben, man muss nicht jedes Mal umdenken und wird durch die verschiedenen Blickwinkel nicht verwirrt. Ab und zu fand ich die Detektivin etwas stur was ihren Unwillen zur Zusammenarbeit mit der Polzei betraf, aber es wird immer mit den vertraglichen Einzelheiten argumentiert, sodass man eigentlich nicht sagen kann, dass der Autor diese Situation auf den Gipfel gebracht hat. Gleiches gilt für den Liebespart, er existiert, er ist nicht uninteressant, aber er überdeckt nicht die eigentliche Geschichte, von daher akzeptiere ich ihn (gerne).

Leseempfehlung:
Alles in allem, kann ich diesem Buch durchaus eine Leseempfehlung geben! Versucht euch dran und schaut selbst, ob ihr mit einem deutschen Autor und einem deutschen Schauplatz der Geschichte zurecht kommt. Für mich war es eine gute Erfahrung und ich werde in Zukunft nicht vor seinen andreen Büchern scheuen. :)

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch MP3-CD)

Die dunkle Seite

Von: gosureviews Datum: 26.09.2015

www.gosureviews.blogspot.de

Die dunkle Seite ist eines von Schätzings früheren Werken und wurde nun als Hörbuch neu aufgelegt und da ich ein Fan von Der Schwarm und Limit bin, habe ich mich direkt für ein Rezensionsexemplar im Bloggerportal von Randomhouse beworben. Wie bereits bei früheren Schätzing Hörbüchern war Stefan Kaminski hier wieder der Sprecher und lieferte eine exzellente Leistung ab. Das Buch selbst kommt aber leider bei Weitem nicht an Schätzing's spätere Romane heran. Zwar schafft der Autor es durch seinen guten Schreibstil den Leser dazu zu bringen immer noch eine Seite weiter zu blättern und ein gutes Tempo aufrecht zu erhalten, jedoch ist die Handlung an so vielen Stellen zu einfach zu Durchschauen. Ich wusste leider schon bei der Hälfte des Buches was die "überraschende" Wendung sein wird, durch teilweise sehr auffällige Andeutungen. Auch die Charaktere konnten mich nicht überzeugen, eher maßgerecht als ausgefallen. Interessant dagegen sind rückblickend( das ursprüngliche Erscheinungsdatum liegt nämlich im Jahre 1997) die Thesen die Schätzing für Zukunft in Sachen mittlerer Osten und Kriegsführung aufgestellt hat und wie diese in den nächsten Jahren teilweise zur Realität wurden . Insgesamt ein kurzweiliger Thriller, der sich aber z.B. gerade in der Hörbuchform optimal für die Autofahrt eignet. - See more at: http://gosureviews.blogspot.de/2015/09/die-dunkle-seite-von-frank-schatzing.html#sthash.qXOGI9F2.dpuf

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors