VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die letzte Spur

Gekürzte Lesung mit Gudrun Landgrebe

Kundenrezensionen (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-7479-3

Erschienen: 11.04.2008
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Fesselnd, abgründig, raffiniert!

Als Elaine Dawson nach Gibraltar zur Hochzeit einer Freundin reisen will, werden sämtliche Flüge wegen Nebels gestrichen. Anstatt in der Abflughalle zu warten, nimmt sie das Angebot eines Fremden an, in seiner Wohnung zu übernachten und wird von diesem Moment an nie wieder gesehen. Fünf Jahre später rollt die Journalistin Rosanna Hamilton den Fall neu auf – und schwebt selbst bald in Lebensgefahr.

Video, Interview & Beiträge zu Charlotte Link

„Super-spannend gelesen von Gudrun Landgrebe.“

JOY

Charlotte Link (Autorin)

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch Die Betrogene und zuletzt Die Entscheidung eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 26 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.


Gudrun Landgrebe (Sprecherin)

Gudrun Landgrebe wurde durch zahlreiche große Filme bekannt, wie z. B. Robert van Ackerens Die flambierte Frau und Helmut Dietls Rossini. Ihre charakteristische Stimme hat sie bei Random House Audio zahlreichen Kriminalromanen von Charlotte Link geliehen.

„Super-spannend gelesen von Gudrun Landgrebe.“

JOY

"Nervenkitzel pur."

Urlaub perfekt

"Gudrun Landgrebes sanfte Stimme passt perfekt zum spannenden Thriller."

Neue Revue

08.03.2017 | 19:00 Uhr | Bremen

Gemeinsame Lesung mit Bärbel Schäfer für Trauerland - Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V..
Eintritt: € 19,-
Kartenreservierung über:
www-nordwest-ticket.de
Einlass ab 18:00 Uhr

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

VIP Club Ost, Weser Stadion
Franz-Böhmert.Straße 1c
28205 Bremen

Weitere Informationen:
Trauerland e.V. c/o Joke Event AG
28215 Bremen

14.03.2017 | 18:00 Uhr | Köln-Deutz

Lesung im Rahmen der lit.COLOGNE.
Moderation: Bärbel Schäfer
Eintritt: VVK € 14,- bis 30,-; € 10,- bis 26,- (erm.), AK 19,- bis 38,-
Tickets über Tel.: 0221/2801 oder
www.koelnticket.de/litcologne

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Theater am Tanzbrunnen
Rheinparkweg 1
50679 Köln-Deutz

Weitere Informationen:
lit.COLOGNE GmbH
50677 Köln

Tel. 0221/1601815

Originaltitel: Die letzte Spur
Originalverlag: Goldmann

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 280 Minuten

ISBN: 978-3-8371-7479-3

€ 13,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 11.04.2008

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Vermisst oder tot?

Von: Kerry aus Berlin Datum: 10.01.2017

lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Ein kleines Dorf in England ist die Heimat von Elaine Dawson. Die nicht mehr ganz junge Frau hat ihr ganzes Leben dort verbracht und führt ein sehr einsames Leben. Als sie zur Hochzeit von Rosanna Hamilton in Gibraltar, einer ehemaligen Klassenkameradin, eingeladen wird, will sie dort unbedingt hin und mal etwas anderes als das dörfliche Leben erfahren. Leider kommt sie nur bis zum Flughafen, denn ihr Flug von Heathrow wird wegen Nebels strichen. Aus der Traum - oder auch nicht, denn am Flughafen hat sie einen Mann getroffen, der ihr anbietet, die Nacht in seiner Wohnung zu verbringen und einen Flug am nächsten Morgen zu nehmen - danach wurde Elaine Dawson nie wieder gesehen.

Fünf Jahre später erhält Rosanna von ihrem ehemaligen Chef den Auftrag, eine Artikelserie über Vermisstenfälle zu schreiben. Seit ihrer Hochzeit lebt sie mit Mann und Stiefsohn auf Gibraltar und übt ihren Beruf nicht mehr auf, doch es läuft derzeit nicht allzu gut in der Ehe und von daher nutzt sie die Chance, endlich wieder das zu tun, was sie immer sehr gern getan hat und auch, um sich über die Zukunft ihrer Ehe klar zu werden. Einer der Vermisstenfälle ist ausgerechnet Elaine Dawson, die ehemalige Klassenkameradin, die auf der Reise zu ihrer Hochzeit verschwunden ist.

Sie reist nach London, denn genau hier verschwand Elaine vor fünf Jahren. Zum Teil treiben sie Schuldgefühle an, denn wenn sie Elaine nicht zu ihrer Hochzeit eingeladen hätte, wäre sie nicht verschwunden, auch, wenn beide nie wirklich enge Freundinnen waren. Schnell kann sie den Mann ausfindig machen, der Elaine seinerzeit sein Gästezimmer anbot. Erst nach einiger Bedenkzeit erklärt sich Rechtsanwalt Marc Reeve bereit mit Rosanna zu sprechen, denn diese verhängnisvolle Nacht kostet ihn seinerzeit fast alles - immerhin war er plötzlich Hauptverdächtiger in einem Vermisstenfall. Rosanna ist, auch wenn sie es anfänglich nicht glauben will, sehr angetan von Elaines Retter in der Not und entwickelt sehr schnell Gefühle für ihn. Sie will auf jeden Fall klären, was damals passiert ist, denn nur so kann Marc definitiv von allen Vorwürfen freigesprochen werden. Tatsächlich scheint es so, dass Elaine damals verschwand - doch ist sie wirklich tot? Ihre Spur führt sie in ein kleines Dorf, in dem Elaine leben soll ...


Vermisst oder tot? Der Plot des Buches wurde detailliert erarbeitet. Leider kam es hier zu deutlichen Längen dank vieler unnötiger Passagen, sodass ich das Buch zwischendrin immer mal wieder weglegen musste. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Ich bin mir allerdings nicht sicher, was genau ich von Protagonistin Rosanna halten soll, denn ihre Motive, diesen Vermisstenfall aufzuklären, sind nach ihrem Zusammentreffen mit Marc nicht unbedingt nur rein beruflicher Natur. Die Figur des Marc hingegen fand ich sehr gut erarbeitet, diesem Mann wäre ich mit unter auch verfallen, denn er ist charmant, sieht gut aus und besitzt ein souveränes Auftreten, dass die Menschen für ihn einnimmt. Den Schreibstil empfand ich, bis auf die oben erwähnten Längen, angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass dies zwar nicht das beste Buch der Autorin ist, ich jedoch nicht davor zurückschrecken werde, weitere Bücher der Autorin zu lesen.

spannender Roman mit kleinen Schnitzern

Von: BücherLiebe Datum: 30.07.2016

sarabuecherliebe.blogspot.de/

Die letzte Spur

Produkt-Information

Blanvalet Verlag
9,99 € Taschenbuch
640 Seiten

Inhalt:
Elaine Dawson ist vom Pech verfolgt. Als sie nach Gibraltar zur Hochzeit einer Freundin reisen will, werden sämtliche Flüge in Heathrow wegen Nebels gestrichen. Anstatt in der Abflughalle zu warten, nimmt sie das Angebot eines Fremden an, in seiner Wohnung zu übernachten – und wird von diesem Moment an nie wieder gesehen. Fünf Jahre später rollt die Journalistin Rosanna Hamilton den Fall neu auf. Plötzlich gibt es Hinweise, dass Elaine noch lebt. Doch als Rosanna diesen Spuren folgt, ahnt sie nicht, dass sie selbst bald in Lebensgefahr schweben wird …

Meine Meinung:
Ein Cover, das schon einige Geheimnisse verbirgt. Was hat das Boot mit dem Klappentext zu tun???? Was ist dort geschehen?
Elaine Dawson will zur Hochzeit von Rosanna fliegen..... sie kommt niemals an und ist spurlos verschwunden. Wo ist sie??? Rosanna geht 5 Jahre später auf Spurensuche für einen Job und verstrickt sich tiefer in der Geschichte, als es gut für sie ist.
Was hat Marc Reeve, der Elaine als letztes lebend gesehen hat, mit ihrem Verschwinden zu tun???
Charlotte Link schreibt gewohnt bildhaft und ausgeschmückt. Dennoch wird der Leser an das Buch gefesselt. Er rät und fiebert mit....
Ab der Mitte der Story kommen einige sehr ausgeschmückte und lange Nebenhandlungen dazu, die es mir teilweise schwer machten weiter zu lesen.
Am Ende ergaben diese Nebenschauplätze allerdings ein rundes Bild ab und es war gut sie verfolgt zu haben. Denn durch sie versteht der Leser das Ende einfach besser und kann Gefühle und Gedanken der einzelnen, sehr unterschiedlichen und doch durch das Schicksal miteinander verbundenen, Protagonisten verstehen.
Vom Ende war ich nicht überrascht. Meine Vermutung wurde bestätigt und lediglich emotional ausgebaut. Wer einen Thriller erwartet sollte nicht zu diesem Buch greifen, denn dieser Erwartung wird es alles andere als gerecht.
Alles in Allem hätten dem Buch 150-200 Seiten weniger nicht geschadet um mehr Fahrt aufzunehmen.

Ich denke es ist gut zu lesen.

4 von 5 Herzen
<3 <3 <3 <3

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin