VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Gekürzte Lesung mit Nina Petri

Kundenrezensionen (37)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-2873-4

Erschienen: 23.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD (gek.)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt

Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten. Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ... Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.

Anna McPartlin (Autorin)

Anna McPartlin wurde 1972 in Dublin geboren, wo sie auch ihre frühe Kindheit verbrachte. Wegen einer Krankheit in ihrer engsten Familie zog sie als Teenager nach Kerry, wo Onkel und Tante sie als Pflegekind aufnahmen. Nach der Schule studierte Anna ziemlich unwillig Marketing, doch blieb sie dabei ihrer wahren Liebe, der Stand-up-Comedy, und dem Schreiben treu. Bei der künstlerischen Arbeit lernte sie ihren späteren Ehemann Donal kennen. Die beiden leben in der Nähe von Dublin.


Nina Petri (Sprecherin)

Nina Petri spielte in vielen erfolgreichen Kino- und TV-Produktionen und erhielt für ihre Leistungen u. a. den Bayerischen und Deutschen Filmpreis. Ihre Stimme hat eine große Bandbreite, die Krimis ebenso lebendig werden lässt wie Romane und Biografien.

Originaltitel: The Last Days of Rabbit Hayes (Black Swan)
Originalverlag: Rowohlt

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 384 Minuten

ISBN: 978-3-8371-2873-4

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 23.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt | Rezension

Von: Jeanne Dawns Lesewelt Datum: 13.09.2016

jeannedawnslesewelt.blogspot.de

Danke dem Bloggerportal und dem Random House Audio für dieses Rezensionsexemplar :)

Buch: Die letzten Tage von Rabbit Hayes
Autorin: Anna McPartlin
Verlag: Random House Audio
Laufzeit: 6 h 24 min
Form des Buches: Hörbuch
Preis: 14,99 €

Klappentext
Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt

Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten. Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ... Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.

Nina Petri leiht dem tragischen und ermutigenden Schicksal von Rabbit Hayes ihre facettenreiche Stimme.

Cover
Das Cover finde ich toll. Der Hintergrund ist schwarz. Die Blumen und Ranken sind in bunten Farben darüber, sodass es trotz des dunklen Hintergrundes lebendig wirken. Der Titel und die Autorin sind verschnörkelt geschrieben, was auch ganz gut zum Cover passen. Ich weiß nur nicht, ob es so passend zum Thema des Buches/Hörspiels passt. Aber das beurteile ich nicht.

Meine Meinung
Ich beziehe mich mit meiner Meinung allein auf das Hörbuch. Da muss ich leider sagen, ich habe das Hörbuch nicht nachvollziehen können. Die Sichtwechsel zwischen den Personen waren verwirrend und nicht richtig deutlich untereinander abgegrenzt. Ich habe meistens lange gebraucht, um die Person wieder zuordnen zu können und meistens gab es da schon wieder einen Sichtwechsel. Zumindest glaube ich, dass es Sichtwechsel waren. Das Thema des Hörspiels/des Buches haben mich zwar interessiert, aber dadurch das ich es so schwer fand in die Geschichte hineinzufinden, habe ich immer noch keine Ahnung, was alles passiert. Zum Inhalt kann ich daher eher weniger etwas sagen. Vielleicht versuche ich irgendwann mein Glück mit dem Buch oder nochmals mit dem Hörbuch, aber momentan habe ich die Lust daran verloren.

Fazit

Ich kann leider diesem Hörbuch nur 2,5/5 Sternen geben. Ich würde, auch wenn ich das Buch nicht kenne, eher empfehlen das Buch zu lesen, oder beides.

abwechslungsreiche Charaktere- aber nichts spektakuläres

Von: haihappen uhaha Datum: 20.05.2016

https://www.youtube.com/channel/UCXGuHkbcgXeYR7GLujPWzBw

Hörbuch Rezension
Cover:
Sieht romantisch, verspielt aus.

Handlung
Rabbit hat Krebs und nicht mehr viel Zeit. Die letzten neun Tage kümmert sie sich nicht um sich selbst, sondern versucht ihren Freunden und Familie beizustehen und das Chaos, dass sie aus Trauer um Rabbit angerichtet haben, in Ordnung zu bringen. Der schwierigste Teil ist, ihrer kleinen Tochter beizubringen, dass sie bald Abschied nehmen muss von ihrer Mama.

Meinung:
Unser Hauptschauplatz ist das Krankenhaus. Die Geschichte wird vom „Allwissendem Erzähler“ erzählt, was einen ständigen Wechsel der Perspektiven ermöglicht. Oft haben wir Rückblenden, sodass wir jeden einzelnen Charakter kennenlernen können und die Beziehung zwischen dieser Person und Rabbit aufgeklärt bekommen. Dieser Wechsel bringt uns auch die Gefühle und Probleme der einzelnen Freunde und Familienmitglieder näher, um die sich Rabbit zu kümmern versucht. Man sieht also, es geht in der Story nicht einfach um Rabbit selbst und wie sie mit dem Krebs und dem Tod umgeht, sondern viel mehr um ihre Nahestehenden. Und genau DAS war mein Problem. Wir lernen so viele Leute kennen, was mindestens die Hälfte des Hörbuchs dauert und vor sich hin plätschert. Ich konnte mich in keinen einzigen richtig hineinversetzten, weil die Kapitel so kurz waren. Auch Rabbits Leben, war mir einfach zu öde und fad. Es wurde zwar gelitten im Buch, aber mich hat die ganze Story mega kalt gelassen. Klar hat mir ab und an mal einer leidgetan..aber es war für mich nicht „real“ nicht authentisch, sodass mir die Emotionen fern blieben. Sonst waren die Charaktere und deren Storys recht abwechslungsreich. Ich weiß nicht, vllt bin ich die falsche Zielgruppe oder es war nicht mein „Genre“, aber mich hat das Hörbuch leider mehr gelangweilt als unterhalten.

Mein Fazit:
Gelesen war es gut, nichts spektakuläres. Die Handlung plätschert vor sich hin und konnte mich leider nicht vom Hocker reißen. Für mich nicht glaubwürdig und oberflächlich. Dennoch sehr abwechslungsreiche Charaktere mit interessanten Hintergrundstorys.


Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin