Die neue Krimi-Box

Lesung mit Beate Himmelstoß
Hörbuch Download
10,95 [D]* inkl. MwSt.
10,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Neues von der Virtuosin raffinierter Spannung. „Eine LEGENDE unter den Krimiautorinnen“ Hessischer Rundfunk

Mit einem Lotteriegewinn könnten sich Alvirah und Willy Meehan endlich in New York zur Ruhe setzen – hätte nicht Alvirah diese fatale Leidenschaft für komplizierte Verbrechen! Tatsächlich lässt die liebenswerte Hobbydetektivin keine Gelegenheit aus, um ihren kriminalistischen Spürsinn unter Beweis zu stellen.

Enthält:
Lady Spürnase, Lady Spürnase, scher Dich zurück nach Hause!
Ausgetrickst
Einmal Millionär sein

(Laufzeit: 3h 33)


Originaltitel: © 1991 Droemersche Verlagsanstalt, (p) 2012 Der Hörverlag
Originalverlag: Goldmann
Hörbuch Download, Laufzeit: 3h 33min
ISBN: 978-3-8445-1034-8
Erschienen am  16. Oktober 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Mary Higgins Clark (1927–2020), geboren in New York, lebte und arbeitete in Saddle River, New Jersey. Sie zählte zu den erfolgreichsten Thrillerautorinnen weltweit. Ihre große Stärke waren ausgefeilte und raffinierte Plots und die stimmige Psychologie ihrer Heldinnen. Mit ihren Büchern führte Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den begehrten »Edgar Award«.

Zur AUTORENSEITE

Beate Himmelstoß

Beate Himmelstoß wurde 1957 in Starnberg geboren. Nach dem Abitur studierte sie Philosophie und Theaterwissenschaft in München und machte eine private Schauspielausbildung. Sie ist eine der bekanntesten Stimmen des Bayerischen Rundfunks. Außerdem gestaltete sie mehrere Lyrikprogramme mit Musik und hält regelmäßig Originaltextlesungen philosophischer Texte.
Für den Hörverlag las sie u. a. Agatha Christies Klassiker »16:50 ab Paddington« und »Bertrams Hotel«, »Belgravia« von Julian Fellowes, »Der Zug der Waisen« von Christina Baker Kline sowie »Das rote Adressbuch« von Sofia Lundberg.

ZUR SPRECHERSEITE