VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die schwedischen Gummistiefel

Non-Wallander (6)

Gekürzte Lesung mit Axel Milberg

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8445-2420-8

Erschienen: 22.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Henning Mankells letzter Roman: Zeit des Abschieds

In jener Herbstnacht wecken Fredrik Welin lodernde Flammen. Nichts von seinem alten, abgelegenen Haus auf der Schäreninsel, nichts von seinem bisherigen Leben ist zu retten. Die Polizei mutmaßt Brandstiftung. Und plötzlich sieht sich Welin nicht nur mit dem Verdacht des Versicherungsbetrugs konfrontiert, er muss sich auch der Frage stellen, ob es mit beinahe siebzig Jahren überhaupt noch möglich ist, neu anzufangen. Oder ist bereits die Zeit des Abschieds angebrochen?

Meisterhaft interpretiert von "Tatort"-Kommissar Axel Milberg, der deutschen Stimme von Henning Mankell.

(Laufzeit: 10h 31)

Henning Mankell (Autor)

HENNING MANKELL wurde 1948 im schwedischen Härjedalen (bei Stockholm) geboren. Schon im Alter von 17 Jahren ging er an das Riks Theater und arbeitete bereits ab 1968 als Regisseur und Autor. Mit einer Reise nach Afrika erfüllte er sich 1972 einen Kindheitswunsch. Die Faszination für dieses Land ließ Henning Mankell auch in seiner schwedischen Heimat nicht mehr los. Seit 1990 widmete er sich den Fällen des Kommissar Wallander, die mittlerweile in 15 Sprachen übersetzt wurden und auch in Fernsehen und Kino weltweit erfolgreich sind. Der vielbeschäftigte Schriftsteller, Drehbuchautor und Intendant leitete seit 1996 das Teatro Avenida in Maputo. 2015 verstarb Henning Mankell im Alter von 67 Jahren.


Axel Milberg (Sprecher)

Axel Milberg war bis 1997 Mitglied des Ensembles der Münchner Kammerspiele und arbeitete mit Regisseuren wie Dieter Dorn Peter, Thomas Langhoff oder Peter Zadek. Mitte der 90er-Jahre wandte sich der wandelbare Schauspieler verstärkt Film und Fernsehen zu. Seither war er in zahlreichen erfolgreichen Produktionen zu sehen, z. B. in "Jahrestage" (2000), "The International" (2009), "Ludwig II." (2012), "Hannah Arendt" (2012) oder "Feuchtgebiete" (2013). Seit 2003 ist Axel Milberg außerdem in seiner Heimatstadt Kiel als "Tatort"-Kommissar Klaus Borowski auf Verbrecherjagd.

Übersetzt von Verena Reichel
Originalverlag: Paul Zsolnay Verlag

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 631 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2420-8

€ 17,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 22.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch MP3-CD)

Rezension zu "Die schwedischen Gummistiefel"

Von: Zsadista Datum: 23.01.2017

zsadista.blogspot.de

Fredrik Welin wohnt alleine in seinem Haus auf einer Schäreninsel. Als er eines Nachts wach wird, merkt er, dass sein Haus in Flammen steht. Schnell wird er bei der Polizei als Brandstifter hingestellt. Ist doch das Haus gleich an mehreren Ecken in Flammen auf gegangen. Erst einmal steht Welin, bereits siebzig Jahre alt, vor dem nichts. Er konnte nur retten, was er an seinem Leibe trug. Kurz darauf kommt seine Tochter auf die Insel. Sie will sich selbst ein Bild über das Unglück machen. Ist es doch schließlich ihr Erbe, das da abgebrannt ist. Und dann bricht das Chaos los. Fredrik versteht seine Tochter nicht, sie flüchtet zurück nach Paris und landet dort im Knast.

„Die schwedischen Gummistiefel“ ist ein Roman aus der Feder des Autors Henning Mankell.

Das Hörbuch ist der erste Roman den ich von dem Autor gehört habe. Von der Inhaltsangabe her dachte ich, das Ganze ist ein Krimi. Brandstiftung, Versicherungsbetrug, Ermittlungen, eine ganz klare Sache für mich.

Jedoch wurde ich total enttäuscht. Das Hörbuch ist so langatmig und uninteressant, ich habe mich regelrecht durchgequält. Die Inhaltsangabe verspricht schlichtweg einen falschen Inhalt. Es mag sein, dass es für den literarisch geneigten Leser, das Buch schlechthin ist, für mich war es einfach nichts.

Fredrik Welin fand ich einfach nur furchtbar. Ein siebzig Jähriger, der einer rund vierzig Jährigen nach sabberte. Er schnüffelte in privaten Sachen, log und benahm sich einfach unmöglich.

Seine Tochter war nicht weniger nervig. Diese Person konnte ich überhaupt nicht abhaben und war froh, als sie in Paris im Knast versauerte.

Die Journalistin tat mir schon leid, wie sie die Nachstellungen von Welin verkraften musste.

Ich kann nur sagen, das waren ziemlich lange über zehn Stunden Hörzeit. Irgendwie hoffte ich in der ganzen Zeit noch, dass das Buch wenigstens einigermaßen interessant wird. Wurde aber bis zum Ende hin weiter enttäuscht. Ich habe vor dem Ausleihen des Hörbuches nicht im Internet gesucht, wer der Autor ist und worum es geht. Ich habe lediglich zugegriffen, weil die Inhaltsangabe einen Krimi suggerierte. Der Inhalt ist von einem Krimi so weit entfernt, wie von einem Kochbuch.

Selbst als Roman gesehen, konnte ich der Geschichte keine positiven Ecken abringen. Ich kann sagen, der Sprecher hat eine gute Arbeit abgeliefert. Daran gibt es nichts zu bemängeln. Dafür gibt es von mir auch einen Stern.

Ich kann es kaum abwarten

Von: Scandinavica  aus SANDEFJORD - Norwegen Datum: 09.08.2016

Nach dem Roman "Die italienischen Schuhe" war ich fasziniert von dieser Seite, die ich von Mankell bisher nicht kannte. Ich habe die freie Fortsetzung des ersten Romans gerade im Original gelesen und war genauso begeistert. Diejenigen, die den ersten Roman mochten, werden auch an dieser Fortsetzung Gefallen finden. Nun jedenfalls freue ich mich ungemein auf das deutsche Hörbuch mit der Stimme von Axel Milberg, die für mich unschlagbar ist. Ein hervorragender Vorleser! Zu schade, dass das Hörbuch nur zehn ein halb Stunden dauert und es keine weiteren Werke von Mankell geben wird.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors