Die sieben Weltwunder

Legendäre Kunst- und Bauwerke der Antike

Hörbuch Download
10,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Pyramiden von Ägypten, die Mauern von Babylon, die Hängenden Gärten von Babylon, die Statue des Zeus von Olympia, der Tempel der Artemis von Ephesos, das Mausoleum von Halikarnaß und der Koloss des Helios von Rhodos machen nach den ältesten Listen die Sieben Weltwunder aus.

Und weil die besten Führer durch die Vorstellungswelt die zeitgenössischen Werke selbst sind, kommen in diesem Feature die antiken und mittelalterlichen Autoren - Geschichtsschreiber und Geographen, Redner und Gelehrte, Reisende und Dichter - immer wieder selbst zu Wort.

(Laufzeit: 55 Min)


Originaltitel: © 1996 Verlag C.H. Beck, (P) HR 2000
Hörbuch Download, Laufzeit: 0h 55 min
ISBN: 978-3-8445-0262-6
Erschienen am  19. September 2000
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Kai Brodersen

Kai Brodersen, geboren 1958, studierte Alte Geschichte, Klassische Philologie und evangelische Theologie in Erlangen, Oxford und München. Seit 2008 ist er Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt und deren Präsident.

Zur AUTORENSEITE

Der Schauspieler wurde am 18. Juli 1942 in Oldenburg als Sohn des Schriftstellers und Rundfunkredakteurs Walter Arthur Kreye geboren. Erste Engagements brachten ihn ans Hamburger Thalia Theater, das Schauspielhaus sowie an die Schaubühne Berlin. Seit Ende der 1980er Jahre ist Walter Kreye vor allem durch zahlreiche Rollen in Fernsehkrimis berühmt geworden, u. a. übernahm er 2007 die Titelrolle der erfolgreichen ZDF-Serie "Der Alte". Außerdem war er in den Kinofilmen "Katze im Sack" (Florian Schwarz, 2004), "Solo für Klarinette" (Nico Hofmann, 1997), "Mondscheinkinder" (Manuela Stacke, 2006) sowie "Nichts als Gespenster" (Martin Gypkens, 2007) zu sehen.

Edgar M. Böhlke, geboren 1940, absolvierte nach Studienjahren der Theologie, Germanistik und Theaterwissenschaften eine Schauspielausbildung in München. Während seiner über 30-jährigen Theaterlaufbahn stand er in Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf, Hamburg, Basel, München und Berlin auf der Bühne. Außerdem spielte er in zahlreichen Fernsehproduktionen. Von 1987 bis 2005 war er Professor für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Seit 2006 tritt er wieder als Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim auf die Bühne.

Edgar M. Böhlke
Walter Kreye

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich