VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein Buchladen zum Verlieben

Ungekürzte Lesung mit Eva Gosciejewicz

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-1646-3

Erschienen: 11.08.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Über das Glück zu LESEN und zu LIEBEN - Der phänomenale
ÜBERRASCHUNGSERFOLG
aus SCHWEDEN!

Eigentlich will die schwedische Buchhändlerin Sara nur ihre 65-jährige Brieffreundin Amy besuchen. Doch als Sara in dem entlegenen Nest in Iowa ankommt, muss sie feststellen, dass Amy gestorben ist. Die skurrile Gruppe der Dorfbewohner nimmt Sara in ihrer Mitte auf. Bald sind sie ihr ans Herz gewachsen, nur ihre Liebe zu Büchern teilen sie nicht. Sara eröffnet kurzerhand eine Buchhandlung und siehe da: Über Umwege werden sogar Nicht-Leser zu Bücherwürmern. Selbst mit dem anfangs so verschlossenen Tom scheint es besser zu laufen. Als ihr Zwei-Monats-Visum abläuft, haben ihre neuen Freunde eine sehr verrückte Idee ...

(Laufzeit: 13h 35)

Katarina Bivald (Autorin)

Katarina Bivald, Jahrgang 1983, arbeitete 10 Jahre lang in einem Buchladen, bevor sie ihren ersten Roman "Ein Buchladen zum Verlieben" schrieb. Das Buch wurde zum Bestseller und erschien in 24 Ländern. Katarina Bivald lebt in der Nähe von Stockholm.


Eva Gosciejewicz (Sprecherin)

Eva Gosciejewicz studierte nach einer Ausbildung zur Modedesignerin Schauspielkunst am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Es folgten Engagements u.a. an den Kammerspielen München, dem Bayerischen Staatsschauspiel, dem Schauspiel Frankfurt und dem Theater Bremen. Neben ihrer Arbeit am Theater ist sie in zahlreichen Hörfunk- und Hörbuchproduktionen zu hören sowie in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen (u. a. "Tatort", "Polizeiruf 110", "Unter Verdacht") zu sehen. Für den Hörverlag las sie z. B. "Malka Mai" von Mirjam Pressler (Hörbuch des Jahres 2002), "Die weiße Massai" von Corinne Hofmann sowie "Ein Buchladen zum Verlieben" von Katarina Bivald (2014).


Gabriele Haefs (Übersetzerin)

Dr. Gabriele Haefs studierte in Bonn und Hamburg Sprachwissenschaft. Seit 25 Jahren übersetzt sie u.a. aus dem Dänischen, Englischen, Niederländischen und Walisischen. Sie wurde dafür u.a. mit dem Gustav- Heinemann-Friedenspreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit dem Sonderpreis für ihr übersetzerisches Gesamtwerk. Sie hat u.a. Werke von Jostein Gaarder, Håkan Nesser und Anne Holt übersetzt. Zusammen mit Dagmar Mißfeldt und Christel Hildebrandt hat sie schon mehrere Anthologien skandinavischer Schriftsteller herausgegeben.

Übersetzt von Gabriele Haefs
Originaltitel: © 2013 by Katarina Bivald, © 2014 by btb Verlag, (P) der Hörverlag 2014
Originalverlag: btb HC

Hörbuch Download, Laufzeit: 815 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1646-3

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 11.08.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

„Es gibt immer einen Menschen für jedes Buch. Und ein Buch für jeden Menschen.“ Zitat aus dem Roman

Von: Chrissi66 Datum: 20.08.2016

chrissisbuntelesecouch.wordpress.com

„Es gibt immer einen Menschen für jedes Buch. Und ein Buch für jeden Menschen.“ Zitat aus dem Roman
Alles was mit Büchern zu tun hat, weckt mein Interesse. So fand dieses Buch einen kurzen Weg zu mir, denn schon das Titelbild zog seine vollständige Aufmerksamkeit auf mich.
Beschreibung des Buches:
„Ein Buchladen zum Verlieben“ ist 2016 als Taschenbuch im btb-Verlag erschienen. Der Roman hat 446 Seiten. Das Titelbild zeigt ein Schaufenster einer gemütlichen Buchhandlung mit antikem Charme. Ich finde das Cover sehr ansprechend.
Kurze Zusammenfassung:
Nach einer mehrjährigen Brieffreundschaft mit einer alten Dame aus Amerika, beschließt die ehemalige Buchhandlungs-Mitarbeiterin Sara aus Schweden, ihre Freundin Amy Harris in ihrem Heimatdorf Broken Wheel, Iowa zu besuchen. Leider wird Sara nach ihrer Ankunft nicht, wie verabredet, abgeholt. Es stellt sich heraus, dass Amy verstorben ist. Um Sara den Aufenthalt in dem beschaulichen Städtchen trotzdem so angenehm wie möglich zu gestalten, kümmert sich der halbe Ort um die junge Frau. Sara möchte etwas von der Gastfreundschaft zurückgeben und eröffnet mit Amys Hinterlassenschaft eine kleine Buchhandlung. Doch wie soll es weitergehen, wenn ihr Visum abgelaufen ist? Darüber machen sich viele Gedanken und hecken einen geheimen Plan aus…
Mein Leseeindruck:
Von Anfang an hat mich dieses Buch fasziniert. Das Buch beginnt mit einem Brief der alten Dame an Sara, wie auch viele weitere Kapitel mit Briefen von Amy an Sara starten. Die Freundschaft hat sich über das Thema Bücher entwickelt. Man tauschte sich über verschiedene Bücher - und auch die Bücher untereinander – aus.
Als Sara dann in Broken Wheels ankommt und nicht abgeholt wird, denkt man zunächst, dass es sich bei der Briefeschreiberin vielleicht um einen Fake gehandelt haben könnte. Schnell wird klar, dass es Amy wirklich gab. Sehr rührselig wirkt das ganze schon, als sich die halbe Dorfgemeinschaft um Saras Wohlbefinden bemüht. So darf sie in Amys Haus wohnen, bekommt einen Chauffeur und wird von dem ein oder anderen immer wieder eingeladen und verköstigt.
Gerade diese wunderbare Gemeinschaft in dem kleinen Ort hat etwas, was man in der heutigen Zeit nicht immer erleben kann. Es erscheint zuweilen etwas übertrieben, lässt einen aber beim Lesen einfach wunderbar eintauchen. Auch wenn sich das Buch an manchen Stellen etwas in die Länge zieht, so lässt es einen aber auch nicht los. Man möchte doch wissen, ob es Sara in dem Ort hält.
Die Szenen, in den Sara im Schaufenster sitzt und liest, sind einfach die schönsten. Hier kann man erleben, dass ein Mensch so tief in ein Buch eintauchen kann, dass er von allen äußeren Einflüssen gar nichts mehr mitbekommt: Die Leute beobachten Sara, aber sie liest einfach weiter.
Wunderbar finde ich auch die Aktionen, die die Gemeinschaft im Ort zustande bringt, um Leben in den kleinen Laden zu bekommen. Manch einer greift tatsächlich zum ersten Mal zu einem Buch und schmökert. Trotzdem gibt es auch die Skeptiker, nicht alles läuft nach Plan.
Die großen und kleinen Geheimnisse, die die Menschen so mit sich herumtragen, finden auch hier in diesem Roman ihren besonderen Platz. So geht es in diesem Roman nicht nur um Sara, sondern auch um die verschiedensten Frauen und Männer die sich manchmal heimlich, manchmal ganz offensichtlich zueinander hingezogen fühlen, denen es aber oftmals am Mut fehlt, ihre Gefühle an der richtigen Stelle zu zeigen.
Der Höhepunkt des Buches ist dann tatsächlich der Plan, den die Gemeinschaft ausheckt, um Saras Bleiben durchzusetzen.
Mein Lieblingsspruch aus diesem Buch:
Es gibt immer einen Menschen für jedes Buch. Und ein Buch für jeden Menschen.
Fazit:
Das Buch geht unter die Haut. So viel Liebenswürdigkeit, so viel Zusammenhalt , so viel Liebe und so viele Bücher! Ein besonderes Buch für alle Bücherfans. Ein prima Buch zum Verschenken.

Die Liebe zum Buch

Von: Mel Bücherwurm Datum: 25.06.2016

melbuecherwurm.blogspot.de/

"Ein Buchladen zum Verlieben" zeigt deutlich, wie sehr wir als Leser und Leserinnen geneigt sind, uns in Büchern und deren Duft zu Vergraben. Ich habe mich oft wiederentdeckt und es sehr genossen, da Lesen wie für Sara oftmals eine Offenbarung ist und ich es genieße mich auf fremde Pfade und Abenteuer zu begeben. Meine Nase steckt auch oft in Büchern und ich musste mehr als einmal schmunzeln, da meine Empfindungen gegenüber Büchern Saras Eindrücken sehr ähneln. Dieser Roman ist für Bücherwürmer bestens geeignet, da er die Schönheit von Büchern offenbart und ich mich auch in das verschlafene Örtchen Broken Wheels verlieben konnte. Hier treffen wir auf Menschen die sich verantwortlich fühlen andere zu bevormunden und dennoch auf liebenswerte Art füreinander einstehen. Hier wird nicht nur die Liebe zu Büchern beschrieben, sondern auch die Liebe selbst deutlich hervorgehoben. Ein bezaubernder Liebesroman durch und durch, der mich sehr begeistern konnte.
Das neue Cover des Romans in der Taschenbuchausgabe gefällt mir deutlich besser als die Hardcoverausgabe -> Hier! Die gedeckten Farben wirken warm und um einiges ansprechender. Es zeigt, was mich erwartet und der Buchladen lädt einfach schon von außen ein, dort zu verweilen.
Sara erweckt Broken Wheels zu neuem Leben und die Idee aus Amys Büchern einen Buchladen zu eröffnen, ist für alle Beteiligten ein großer Fortschritt. Menschen beginnen sich zu verändern und auch die Liebe nimmt einen größeren Stellenwert ein. Als Leserin bekam ich einen guten Einblick auf die Gepflogenheiten der Menschen und ihre Eigenarten, die sich tatsächlich auch verändern lassen. Sara ist diejenige, die unbewusst dafür sorgt, das Broken Wheels seine Gewohnheiten überdenkt und bereit dafür ist, sich auf Abenteuer einzulassen. Schön hierbei ist, das die Liebe zum Buch immer wieder deutlich hervorsticht.
Der Titel des Romans "Ein Buchladen zum Verlieben" ist absolut passend. Ich hätte mir keinen anderen wünschen können, denn er ist aussagekräftig und verdeutlicht, was letztendlich geschehen wird. Die Liebe kehrt ein in Broken Wheels und stellt alles Vorhandene auf den Kopf. Ich fühlte mich wohl und konnte mich komplett auf die Story einlassen, die absolut warmherzig und liebenswert ist.
Gerne eine Leseempfehlung, da der Charme der Bücher deutlich hervorgehoben wurde und mich einlud zu verweilen und einzutauchen. Für Sara ist Amys Tod ein großer Verlust, obwohl sie sich nur durch Briefe kennengelernt hatten, aber die Aufnahme der Dorfbewohner gibt Sara Halt und eine neue Perspektive, die zu vielen unerwarteten Momenten führt, die nicht nur mit Büchern zu tun hat. Sara findet die Liebe und es war wirklich schön sie dabei zu begleiten. Letztendlich profitieren alle voneinander und geben dem Roman daher eine sehr amüsante, charmante und interessante Note.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin