,

Eltern family Weihnachtsmärchen

Nina Kunzendorf und Benno Fürmann erzählen Hans Christian Andersen: „Die Schneekönigin“ und Charles Dickens: „Eine Weihnachtsgeschichte“

Gekürzte Lesung, Lesung mit Benno Fürmann, Nina Kunzendorf
Ab 5 Jahren
Hörbuch Download (gekürzt)
11,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Unsere Lieblings-Weihnachtsmächen - mit 24 Weihnachstmotiven zum Ausmalen

Die Eltern family Weihnachtsmärchen lassen zwei große Klassiker in neuem Gewand erstrahlen:

Benno Fürmann liest die berühmte Dickens Weihnachtsgeschichte vom geizigen Geschäftsmann Ebenezer Scrooge, der durch den Besuch dreier Geister sein Leben verändert und dem Zauber der Weihnachtsbotschaft erliegt. Mit viel Charme und Humor lässt er die Geschichte lebendig und für Kinder von heute verständlich werden.

Nina Kunzendorf nimmt die Hörer mit auf das Schloss von Andersens Schneekönigin: Mit ihrer sanften Stimme lässt sie Kinder und Eltern in eine märchenhafte Welt eintauchen, in welcher die Liebe zweier Kinder die Eiseskälte und den Zauber der bösen Schneekönigin bezwingt. Eine herzergreifende Lesung für die ganze Familie!

Benno Fürmann und Nina Kunzendorf erzählen ihre liebsten Weihnachtsmärchen – mit 24 Weichnachtsmotiven zum Ausmalen!

»Mit ihrer sanften Stimme lässt sie Kinder und Eltern in eine märchenhafte Welt eintauchen. Eine herzergreifende Lesung für die ganze Familie!«

Greifswalder Stadtblatt (01. November 2018)

Originalverlag: Eigenproduktion
Bearbeitet von Anna Taube
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 2h 6 min
ISBN: 978-3-8371-4273-0
Erschienen am  01. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Großartige Sprecher die die Geschichten lebendig machen!

Von: Sandra8811

19.01.2019

Wie kam ich zu dem Hörbuch? Ich bin Fan von Märchen und das Hörbuch klang ideal für die Weihnachtszeit. Cover: Ich fand das Cover auf dem Bildschirm nicht wirklich auffällig oder besonders. Wenn man es in den Händen hält, ist es toll, dass es überall bei den Schneeflocken glitzert. Ansonsten finde ich das Cover eher durchschnittlich. Ich hätte mir die Bildchen größer gewünscht, damit sie besser auffallen. Inhalt: In diesem Hörbuch sind enthalten: Das Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen und erzählt von Nina Kunzendorf sowie das Märchen „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens und erzählt von Benno Fürmann. Auch im Hörbuch-Pappschuber enthalten ist ein Ausmalheft mit 24 Seiten, das Weihnachtsmotive enthält. Die Bilder sind auf dickerem Papier gedruckt, sodass man sie theoretisch auch als Karte umfunktionieren kann. Handlung und Thematik: Das Märchen „Eine Weihnachtsgeschichte“ dürfte wohl fast jedem bekannt sein. Der Griesgram Ebenizer Scrooge muss durch den Besuch dreier Geister erfahren auf was es an Weihnachten ankommt. Das Märchen hat mich bereits in Kindertagen fasziniert. Anders war es bei mir mit der „Schneekönigin“. Das Märchen kannte ich zuvor nicht, aber ich fand es sehr schön, wie Hans Christian Andersen dargestellt hat, wie wichtig Freundschaft ist. Auch dies fand ich passend zur Weihnachtszeit! Sprecher: Nina Kunzendorf hat mich begeistert in der Art, wie sie das Märchen „Die Schneekönigin“ erzählt hat. Sie hat viel Gefühl reingelegt, war gut zu verstehen und sowohl Tempo als auch Stimmlage haben gut gepasst. Noch besser fand ich aber Benno Fürmann bei „Eine Weihnachtsgeschichte“! Hammermäßig, wie er den Geist gesprochen hat. Nicht nur für Kinder ein Abenteuer für die Ohren. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, ihm zuzuhören, dadurch wurde sogar ein bekanntes Märchen sehr mitreißend und aufs Neue interessant. Persönliche Gesamtbewertung: Zwei hammermäßige Sprecher bei zwei bedeutsamen Märchen. Auch wenn die Weihnachtszeit nun vorbei ist, kann ich es total empfehlen (nicht nur für Kinder!)! Die Ausmalbilder enthalten wunderschöne Motive und die Stabilität ist unerwartet gut. Aufgrund des Covers ist mir das Hörbuch eher nicht aufgefallen, aber ich habs ja doch gefunden ;-)

Lesen Sie weiter

Weihnachtsmärchen

Von: Dirk Heinemann

11.01.2019

Bei dem Hörbuch handelt es sich um zwei Märchen und einen Adventskalender zum ausmalen. Nina Kunzendorf liest das Märchen Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen. Benno Fürmann liest das Märchen Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Die Schneekönigin Nina Kunzendorf gibt eine kurze Einführung in das 200 Jahre alte Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen und dann geht es los. Gelesen wird das Märchen mit einer ruhigen Stimme. Erzählt wird die Geschichte von Kay und Gerda, die ich noch aus meiner Kindheit kenne. Kay wird von der bösartigen Schneekönigin entführt und Gerda versucht ihn zu retten. Unserer Tochter Luise (6) gefällt diese CD sehr gut. Eine Weihnachtsgeschichte Benno Fürmann gibt eine kurze Einführung in die Geschichte von Charles Dickens aus dem Jahre 1844. Gelesen wird die Geschichte mit einer tiefen Stimme. Da die Geschichte über Ebenezer Scrooge, der Weihnachten hasst, an sich recht düster ist, wird dieser Eindruck noch verstärkt. Unserer Tochter Luise (6) gefällt diese CD nicht. Der Adventskalender Der Adventskalender ist eine tolle Beigabe. Die Kinder bekommen 24 weihnachtliche Bilder zum Ausmalen. Gestaltet wurden die Bilder von Nina Müller. Unserer Tochter hat das Ausmalen sehr viel Spaß gemacht. Fazit Die Altersangabe für dieses Set ist 5 Jahre. Für die Ausmalbilder und die erste CD kann ich dem zustimmen. Die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens ist aber eher etwas für ältere Kinder. Insgesamt geben wir dem Set 3 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Charles Dickens

Charles Dickens (1812-1870), geboren in Landport bei Portsea, wuchs in Chatham bei London auf. Als er elf Jahre alt war, musste sein Vater wegen nicht eingelöster Schuldscheine ins Schuldgefängnis; seine Mutter folgte ihm mit Charles' Geschwistern dorthin. Charles, das zweitälteste Kind, musste währenddessen in einer Schuhwichsfabrik arbeiten. Erst als der Vater nach einigen Monaten entlassen wurde, besuchte Charles wieder eine Schule. Mit fünfzehn begann er in einem Rechtsanwaltsbüro als Gehilfe zu arbeiten, später wurde er Zeitungsreporter.

Seine schriftstellerische Karriere begann er mit seinen Skizzen des Londoner Alltagslebens, die unter dem Titel «Sketches by Boz» 1836 in Buchform erschienen. Seine «Pickwick Papers» folgten ein Jahr später und machten Dickens über England hinaus berühmt. Anschließend entstanden in rascher Folge die ersten Romane, u.a. «Oliver Twist» und «Nicholas Nickleby». Dickens wurde Herausgeber der liberalen Londoner Zeitung «Daily News», reiste in die USA und nach Italien und verfasste 1848/1849 «David Copperfield», der viel autobiographisches Material enthält.

Dickens' liebevolle Schilderungen menschlicher Schwächen, sein Kosmos skurriler und schrulliger englischer «Originale» und die satirische Anprangerung sozialer Missstände machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem der beliebtesten Romanciers der Weltliteratur. Seine Bücher brachten ihm außerdem beträchtlichen Wohlstand ein. Seit 1860 lebte er auf seinem Landsitz Gad's Hill Place in Kent, wo er im Alter von nur 58 Jahren an einem Schlaganfall starb.

Zur AUTORENSEITE

Hans Christian Andersen

Hans Christian Andersen (1805-1875) wuchs als Sohn eines Schuhmachers in Odense auf. Armut und Einsamkeit prägten seine Kindheit, Depressionen und andere Krankheiten verfolgten ihn bis ins Erwachsenenalter. Sein künstlerisches Talent wurde am Königlichen Theater in Kopenhagen entdeckt, wo er bereits als 14jähriger Unterricht als Sänger und Tänzer nahm. Im Jahr 1935 erschien das erste seiner Märchenbücher, das ihn mit einem Schlag bekannt machte. Andersens erste Märchen sind stark von Volksmärchen beeinflusst. Später schuf Andersen sich einen ganz eigenen, manchmal fast umgangssprachlichen Märchenton, der ihn zum berühmtesten Dichter seines Landes und zu einem der meistübersetzten Autoren machte. Andersens Beerdigung im Jahr 1875 glich in Dänemark einem Staatsbegräbnis.

Zur AUTORENSEITE

Benno Fürmann ging mit 19 Jahren nach New York und studierte dort am Lee Strasberg Institute. Nach mehreren TV- und Kinorollen gelang ihm 2000 der Durchbruch mit Anatomie. Inzwischen wandelt er gekonnt zwischen Mainstream und Arthouse und ist ein beliebter Synchronsprecher. So leiht er dem gestiefelten Kater in der erfolgreichen Hollywood Blockbuster Reihe Shrek seine Stimme. Er gewann u.a. den Deutschen Fernsehpreis, den Bayerischen Filmpreis und den Grimme-Preis.

ZUR SPRECHERSEITE

Nina Kunzendorf, geboren 1971, spielte sich nach Abschluss ihres Schauspielstudiums an den großen Theaterbühnen in Mannheim, Hamburg und München in die Herzen des Publikums. Landesweite Berühmtheit erlangte sie durch ihre Rolle der Krankenschwester Andrea in der Fernsehproduktion „Marias letzte Reise“, für die sie 2005 mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Nur ein Jahr später erhielt sie für ihre darstellerische Leistung in „Polizeiruf 110 – Der scharlachrote Engel“ unter der Regie von Dominik Graf den Adolf-Grimme-Preis. Seit 2011 ermittelt sie neben Joachim Król als Tatort-Kommissarin für den Hessischen Rundfunk in Frankfurt. Als Sprecherin ist Nina Kunzendorf in den Hörverlags-Produktionen „Doktor Faustus“ von Thomas Mann und „Die schönsten Märchen“ von Hans Christian Andersen und Wilhelm Hauff zu hören.

ZUR SPRECHERSEITE

Anna Taube

Anna Taube, 1976 in Mainz geboren, studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim. Nach einem zweijährigen Abstecher in verschiedene literarische Einrichtungen in Berlin arbeitet sie seit 2002 im Lektorat eines großen Kinder- und Jugendbuchverlags in München.

Weitere Bücher der Autoren