Hörbuch Download
11,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Doris DÖRRIE VERFILMT Ferdinand von SCHIRACH

Glück erzählt die Geschichte von zwei verlorenen Seelen in Berlin: von der Prostituierten Irina, die vor dem Krieg geflüchtet ist, und vom obdachlosen Punk Kalle. Zaghaft verlieben sich die beiden ineinander, ziehen zusammen und bauen sich ein kleines Leben auf. In ihrer gemeinsamen Wohnung empfängt Irina weiterhin ihre Freier. Als eines Tages einer ihrer Kunden tot zusammenbricht, gilt es, für das hart erarbeitete Glück zu kämpfen.

(Laufzeit: 1h 33)

»Eine faszinierende Auseinandersetzung mit dem Thema Schuld. Und, nebenbei bemerkt, auch noch eine sehr gut geschriebene.«

titel, thesen, temperamente

Originaltitel: © + (P) Constantin Film Verleih GmbH/Constantin Music GmbH/Der Hörverlag 2012
Originalverlag: Piper
Hörbuch Download, Laufzeit: 1h 33 min
ISBN: 978-3-8445-0931-1
Erschienen am  14. März 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen »großartigen Erzähler«, die New York Times einen »außergewöhnlichen Stilisten«, der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Die Erzählungsbände »Verbrechen« und »Schuld« und die Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen in mehr als vierzig Ländern. Sein Theaterstück »Terror« zählt zu den weltweit erfolgreichsten Dramen unserer Zeit. Ferdinand von Schirach wurde vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Er lebt in Berlin. Zuletzt erschien von ihm »Die Herzlichkeit der Vernunft«, ein Band mit Gesprächen mit Alexander Kluge, sowie die Erzählungen »Strafe«.

Zur AUTORENSEITE

Matthias Brandt wurde 2008 mit der Goldenen Kamera als bester Hauptdarsteller geehrt und erhielt den Bayerischen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis. 2010 bekam er den Deutschen Hörbuchpreis. Ab 2011 ist er als Ermittler in der Kriminal-Serie „Polizeiruf 110” zu sehen.

Vinzenz Kiefer, 1979 in Weilburg an der Lahn geboren, stand mit neun Jahren stand er erstmals vor der Kamera. 2002 absolvierte er einen Workshop am renommierten 'Lee Strasberg Institute' in New York und wurde zwei Jahre später mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis als bester Darsteller für seine Rollen in 'Im Namen des Herrn' und im Tatort ausgezeichnet. Einem breiten Publikum wurde er durch seine Rolle in 'Der Baader Meinhof Komplex' bekannt. Vinzenz' ältere Schwester Dorkas Kiefer ist ebenfalls Schauspielerin.

Matthias Brandt
Vinzenz Kiefer
Alba Rohrwacher

Doris Dörrie

Geboren 1955 in Hannover, studiert die Regisseurin und Autorin Doris Dörrie Schauspielerei, Philosophie und Psychologie in den USA (1973-1975). Sie absolviert mit 'Der erste Walzer' ihren Abschluss 1978 an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film, an der sie bereits seit einigen Jahren als Dozentin tätig ist. Nach bekannten Filmen, wie 'Mitten ins Herz' (1983) oder 'Im Inneren des Wals' (1984) gelingt Dörrie schließlich 1985 mit der Komödie 'Männer', die mit dem 'Deutschen Filmpreis' und der 'Goldenen Leinwand' ausgezeichnet wurde, der Durchbruch. 1994 lande Doris Dörrie mit 'Keiner liebt mich' erneut einen außergewöhnlichen Kinohit. Zwischendurch dreht sie auch immer wieder Dokumentationen, zuletzt 1996 'Augenblick'. 2001 inszeniert Doris Dörrie an der Staatsoper Berlin die Oper 'Cosi fan tutte' (Dirigent: Daniel Barenboim).
1987 erscheint ihre erste Sammlung von Kurzgeschichten, Liebe, Schmerz und das ganze verdammte Zeug. Zwei Jahre später folgen unter dem Titel Was wollen Sie von mir? weitere Kurzgeschichten, 1991 erscheint Der Mann meiner Träume und Für immer und ewig sowie 1996 Samsara. 1994 wird die Kollektion von 17 ineinandergreifenden Kurzgeschichten publiziert, auf denen Doris Dörries Film unter dem gleichen Titel basiert: '¿Bin ich schön?' (1998). Ihr Film 'Nackt' (2002) - entstanden nach ihrem Drama 'Happy' (2001) - ist als Dialog-Mitschnitt im Hörverlag erhältlich.

zum Regisseur

Events

28. Feb 2019

Buchpremiere

20:00 Uhr | Berlin | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

20. Mär 2019

Lesung und Gespräch

18:00 Uhr | Köln | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

24. Mär 2019

Lesung und Vortrag

16:00 Uhr | Stuttgart | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

02. Apr 2019

Lesung und Gespräch

Mannheim | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

03. Apr 2019

Lesung und Gespräch

Aachen | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

08. Apr 2019

Lesung und Gespräch

Würzburg | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

10. Apr 2019

Lesung und Gespräch

München | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

10. Mai 2019

Lesung und Gespräch

Dresden | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

11. Mai 2019

Vortrag und Lesung

20:00 Uhr | Bielefeld | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

12. Mai 2019

Vortrag und Lesung

19:30 Uhr | Osnabrück | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

16. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Koblenz | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

17. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Frankfurt am Main | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

18. Mai 2019

Lesung und Vortrag

19:30 Uhr | Braunschweig | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

23. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Greifswald | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

24. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Göttingen | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

28. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Düsseldorf | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

30. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Kassel | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

02. Jun 2019

Lesung und Vortrag

Oldenburg | Lesungen & Events
Kaffee und Zigaretten

Zitate

"Ein nachdenklich stimmendes und bei aller Ungewöhnlichkeit eines Lebens solcher gestrandeter Menschen auch ein anrührendes Hörbuch."

Luxemburger Wort (22. Mai 2012)

Weitere Hörbücher des Autors

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich